Dienstag, 21. Oktober 2014

Bergadvent in der Wildschönau

Wo die Vorfreude am Schönsten ist:
Bergadvent in der Wildschönau

Regionale Schmankerl, traditionelles Brauchtum und stilvolle Veranstaltungen bescheren im abgeschiedenen Hochtal der Kitzbüheler Alpen eine besinnliche Vorweihnachtszeit.




Schmalznudeln, die über dem offenen Feuer brutzeln, Bläser, die regionale Weisen spielen und Anklöpfler, die nach altem Brauch von Haus zu Haus ziehen – das alles und noch viel mehr erleben Gäste beim 9. Tiroler Bergadvent in der Wildschönau. Am 29. und 30. November sowie am 6. und 7. Dezember öffnet das Bergbauernmuseum z’Bach seine Pforten und lädt zu besinnlichen Stunden inmitten historischer Kulisse ein.

In dem liebevoll restaurierten Bauernhof aus dem 18. Jahrhundert zeigen Handwerker beim Glasschleifen, Schnitzen und Filzen ihr Können, während „Käse-König“, „Honigmann“ und Schnapsbrennerin die Welt der regionalen Köstlichkeiten präsentieren. Und die Kinder? Die basteln in der Bauernstube Geschenke für Oma, Opa und Co. oder feilen im „Christkindlpostamt“ an ihrem Wunschzettel. Wer den Vorweihnachtszauber hautnah erleben möchte, zahlt für eine Übernachtung im Drei-Sterne-Hotel ab 50 Euro pro Person im Doppelzimmer inklusive Frühstück. www.wildschoenau.com

„Bei uns vergisst man den Weihnachtswahnsinn in den Städten wirklich schnell“, erzählt Tourismusdirektor Thomas Lerch. Im lieblichen Hochtal in den Kitzbüheler Alpen setzt man auf traditionelles Brauchtum, stimmungsvolle Veranstaltungen und gelebte Gastfreundschaft. „Weihnachten ist das Fest der Begegnung. Unser Adventsprogramm lädt Einheimische und Urlauber dazu ein, sich gemeinsam auf Heiligabend einzustimmen.“

So auch beim „11. Musikantenadvent“ am 13. Dezember, wenn die Bläser der Bundesmusikkapelle Auffach im Musikpavillon aufspielen und mit weihnachtlichen Weisen die gute alte Zeit lebendig werden lassen. Rund um die Bühne locken Stände mit Glühwein, Kastanien und Wildschönauer Schmankerl, die Volksschule führt ihr Krippenspiel auf und die Dämmerung taucht die tiefverschneite Wildschönau in ein märchenhaftes Winterland.

Romantisch wird es auch bei einem Abstecher ins benachbarte Alpbachtal, wo der Rattenberger Advent an den vier Wochenenden vor Weihnachten lockt. Die kleinste Stadt Österreichs wird dann von Kerzen, Fackeln und Feuerstellen in warmes Licht getaucht und die Läden der mittelalterlichen Altstadt laden zum entspannten Bummeln ein. Besonderer Tipp: Unbedingt einen der renommierten Glashersteller sowie das Lichterlabyrinth am Traubeneck besuchen.

Vielleicht auch schon einmal Skifahren vor Weihnachten? Ab 5. Dezember sind die Pisten des „Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau“ geöffnet. Der Start in die neue Saison wird von 12. bis 14. Dezember beim Ski Opening gefeiert. Zwei Übernachtungen in einer Frühstückspension inklusive Zwei-Tagesskipass und weiteren Leistungen gibt es ab 112 Euro pro Person.

Info:
Wildschönau Tourismus, Hauserweg, Oberau 337,
A-6311 Wildschönau, Tel. 0043/(0)5339 8255-0, Fax 0043/(0)5339 8255 50,

Dieter und Marlies Buck
Fotos: Wildschönau Tourismus

Besuchen Sie uns auch unter:
http://reisen-und-urlaub.blogspot.com für Artikel über Reisen und was schön daran ist
http://alpen-blog.blogspot.com für Artikel über die Welt der Alpen
http://baden-wuerttemberg-blog.blogspot.com für Artikel über Baden-Württemberg
http://reisebuecherwanderfuehrer.blogspot.com für Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur
http://der-stuttgart-blog.blogspot.com für Artikel über Stuttgart
http://stuttgart-schwarz-weiss.blogspot.com für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie
http://living-in-stuttgart.com der englischsprachige Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt
Impressum:



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen