Dienstag, 30. Juni 2015

Buchbesprechung: Mystisches Oberösterreich

Dämonisches - Dunkles - Denkwürdiges
 


„Dem Dunklen und Geheimnisvollen auf der Spur“, so kann man den Hintergedanken dieses Buches auch beschreiben. Autor Pfarl taucht tief in die Geschichte Oberösterreichs ein.

Oberösterreich, nach außen voll geballter Wirtschaftskraft, hat noch viele andere Facetten. Da gibt es in den einsamen Wäldern des Mühlviertels eine unendliche Fülle von Schalen- und Teufelssteinen, da gibt es eine geheimnisvolle Unterwelt, die Erdställe, da gibt es an Felswänden Bilder und Ritzungen, die sich jeder Deutung entziehen. Heilsame und bösartige Gewässer treten im ganzen Land zutage, und Peter Pfarl führt zu den interessantesten von ihnen.

Wir folgen ihm zu altersgrauen Burgen und Schlössern, zu Stiften und Klöstern mit wechselvoller Geschichte. Von Pfahlbauern und Kelten ist die Rede, von römischen Märtyrern und mittelalterlichen Hexenverbrennungen. Kaiser Franz Joseph taucht auf, der viele Sommer im Land verbrachte, aber zum „Volk“, das sich seine Urwüchsigkeit und Kraft in vieler Hinsicht bis heute bewahrt hat, nicht den rechten Kontakt fand.

Das alles wird geschildert, und so entsteht ein lebhaftes, buntes Bild vom „Land ob der Enns“, wie es der Leser bisher wohl nicht gekannt hat.

Es war sicher eine Fleißarbeit, die geschichtlichen Hintergründe der Besonderheiten des Landes aus den Tiefen der Archive ans Tageslicht zu fördern. Dafür kann dem Autor nicht genügend gedankt werden. So ist ein überaus spannendes und gut zu lesendes Buch entstanden, das viel wissen über Oberösterreich enthält. Alles wurde mit aktuellen Fotos und historischen Abbildungen illustriert, so dass man sich die beschriebenen Ereignisse oder Sehenswürdigkeiten gut vorstellen kann - auch wenn manche Kapitel so düster sind, dass man sie sich gar nicht lebhaft vorstellen möchte...

Zum Autor:
Peter Pfarl, geb. 1939 in St. Wolfgang, Rechtsanwalt. Fasziniert durch die noch immer bestehende Wallfahrtstradition in seinem Heimatort, begann er auf dem Gebiet der Volksfrömmigkeit und der Kultstätten zu forschen. Zahlreiche Publikationen.

Zum Fotograf:
Toni Anzenberger, geboren 1969 in Wien. Ab 1989 Zusammenarbeit mit der Agentur seiner Schwester Regina Maria Anzenberger. 1990 erste Fotoreportagen, von da an regelmäßige Arbeiten für internationale Zeitungen und Magazine

Dr. Peter Pfarl (Text)/Toni Anzenberger (Fotos): Mystisches Oberösterreich. Dämonisches - Dunkles - Denkwürdiges. 192 Seiten, zahlreiche Fotos. Styria Regional. ISBN: 978-3-7012-0206-5. Einband: Broschur. Format: 15,2 x 21,5 cm. 18,90 €.
Hier können Sie das Buch kaufen.


Hier finden Sie …
Artikel über Reisen und was schön daran ist, Artikel über die Welt der Alpen, Artikel über Baden-Württemberg, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur, Artikel über Stuttgart, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie; außerdem wird auf den englischsprachigen Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt hingewiesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen