Dienstag, 30. Juni 2015

Österreich: Wellness-Wochenenden

Wellness-Wochenenden made in Austria 

Nach stressigen Wochen im Job oder in der Familie wünschen sich viele Paare nichts mehr, als einmal die Seele baumeln zu lassen. 

Doch zu Hause lässt sich dieser Wunsch meist nicht realisieren. Hier ein Anruf von der Freundin, die noch dringend ein paar helfende Hände für ihren Umzug sucht, dort der Sohn, der noch dringend für die kommende Mathe-Arbeit pauken muss. Wer wirklich entspannen möchte, sollte sich dafür unbedingt den nötigen Freiraum schaffen und für das Wochenende eine Auszeit in einem Kuschelhotel weit ab von Familie und Freunden planen. 

Viele Hotels in Österreich haben sich auf den Wellness-Trend und die Bedürfnisse ihrer Gäste nach Erholung eingestellt und bieten neben normalen Übernachtungs-Arrangements auch Wellness Wochenenden für Singles und Paare an. 

Egal, ob man in den schönen österreichischen Alpen, an einem Kärntner See oder in Südtirol seine Energie auftanken möchte: in jeder dieser landschaftlich reizvollen Gegenden findet sich das passende Angebot für einen romantischen Urlaub in einem lauschigen Kuschelhotel. 


Blick auf den Indoor Pool mit Wasserfall 

Die Ausstattung der Wellness-Hotels ist meist sehr abwechslungsreich und bietet für jeden Geschmack den richtigen Mix. Von stilvollen Wellness-Bereiche mit den unterschiedlichsten Sauna-Angeboten, römischen Dampfbädern und einer ausgedehnten Pool-Landschaft, über gut ausgestattete Fitness-Räume bis zu romantischen Ruhezonen – den Möglichkeiten sind hier kaum Grenzen gesetzt. 

Oft ist dem hoteleigenen Wellness-Bereich noch ein exklusiver Kosmetik- oder Physiobereich angegliedert. Hier wird man nach allen Regeln der Kunst verwöhnt und kann Entspannungs-Techniken verschiedener Kulturen wie Yoga, Autogenes Training oder Qi Gong kennenlernen. Oft werden von den Hotels auch spezielle Yoga- und Ayurveda-Wochenenden oder -seminare angeboten, in denen man sich näher mit der Philosophie und den Grundlagen dieser fernöstlichen Meditations- und Gesundheitslehren beschäftigen kann. 

Wer sich neben Spa und Wellness auch sportlich betätigen möchte, ist in Österreich an der richtigen Adresse. Kaum ein anderes Land bietet seinen Gästen eine so breite Palette an Outdoor-Aktivitäten an wie der Alpenstaat. Ganz hoch im Kurs bei vielen Wellness-Reisenden: Golf. Einige größere Hotels liegen ganz in der Nähe zu den örtlichen Golfplätzen oder betreiben sogar selbst einen Platz. Auch wer noch nicht über die nötige Platzreife verfügt, kann dem Golfsport zunächst in einem Schnupperkurs mit einem gut ausgebildeten Golflehrer näherkommen. 

 Genuss von Wein in der Natur 

Gerade die flachen Landstriche Österreichs, wie das Burgenland oder Niederösterreich, sind ideal, um sich Land und Leute mit dem Fahrrad zu erschließen. Mountainbiker sind dagegen in den bergigeren Regionen wie Kärnten und Tirol gut aufgehoben.

Wer sein Fahrrad nicht mit in den Urlaub nehmen möchte, kann sich in gut ausgestatteten Hotels selbstverständlich Fahrräder ausleihen. Wassersport lässt sich besonders auf einem der vielen idyllischen und pittoresken Seen Kärntens treiben. Segeln, Surfen, Wasserski sind hier die favorisierten Sportarten. Aber auch Gäste, die sich einzig und allein von der Sonne verwöhnen lassen möchten, kommen am Hotelpool oder der hoteleigenen Strandbar auf ihre Kosten. 

 Für junge Eltern, die ihre Kleinen nicht zu Hause lassen können, bieten viele Hotels ein besonderes Familien-Arrangement mit Baby- bzw. Kinderbetreuung, Planschbecken und Abenteuerspielplatz an. Familiengerechte Suiten mit ausreichend Platz für alle Familienmitglieder runden das Wellness Wochenende für die ganze Familie ab und lassen den Wellness-Urlaub in Österreich zum unvergesslichen Erlebnis werden. 

Nadine Neumann

Hier finden Sie …
Artikel über Reisen und was schön daran ist, Artikel über die Welt der Alpen, Artikel über Baden-Württemberg, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur, Artikel über Stuttgart, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie; außerdem wird auf den englischsprachigen Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt hingewiesen.
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen