Mittwoch, 28. Dezember 2016

Naturhotel Tandler in St. Jakob im Defereggental in Osttirol

Naturhotel Tandler: Auf leisen Sohlen durchs weiße Defereggental



Das Naturhotel Tandler liegt in St. Jakob im Defereggental, einem unberührten Alpental am Tor zum Osttiroler Nationalpark Hohe Tauern. Unter dem Dach von zwanzig Fast-Dreitausendern haben die „leisen Wintersportarten“ Hochkonjunktur.

Das Osttiroler Defereggental zählt zur den am wenigsten besiedelten Tälern Österreichs. Urlauber auf der Suche nach Natur, Ruhe und traumhaften Landschaften entdecken unter dem Dach von Defereggengebirge, Rieserferner-, Lasörling- und Schobergruppe ihren perfekten Platz. Das Naturhotel Tandler**** ist darüber hinaus die ideale „Basisstation“ für alle Natursportarten. Tourenfans packen Skier und Felle aus – und machen sich auf starten ins weiße Bergabenteuer auf den Hausberg Langschneid (2.116 m), das Weiße Beil (2.767 m) oder den Fast-Dreitausender Weiße Spitze (2.962 m).

In den traumhaften Winterwelten um Staller Sattel, Obersee und die ältesten Almen Österreichs trifft man auch auf Schneeschuhwanderer, welche der Stille und Unberührtheit des hinteren Defereggentales auf der Spur sind. 70 Kilometer Loipen durchziehen das knapp 35 Kilometer lange Tal. Die Talloipe entlang der Schwarzach führt am Naturhotel Tandler vorbei und zählt zu den beliebtesten unter ihnen. Besonders schneesicher ist die 8,5 Kilometer lange Höhenloipe am Staller Sattel auf 2.000 Metern. Zu den „wild-romantischen“ Tipps zählen außerdem Wanderungen mit einem Nationalpark-Ranger zum Vollmond und zur Wildtierbeobachtung in den Nationalpark Hohe Tauern.

Fünf Bahnen laden zu einer Rodelpartie – auf der Alpe Stalle und im Leppetal auch nachts mit Beleuchtung. Eisstockschützen und Eisläufer haben in St. Jakob Gelegenheit, sich aufs Eis führen zu lassen. Die „Aufwärmrunde“ übernimmt dann das Alpinarium im vierten Stock des Naturhotels Tandler. Bio- und Finnensauna sowie Aroma-Dampfbad sind besonders entspannte Arten zum „Runterkommen“.

Naturhotel Tandler: Ein echter „Insider“ für Skiurlauber
Das Defereggental zählt zu den ursprünglichsten Hochgebirgstälern auf der Tiroler Alpensüdseite – und zu den sonnigsten. In St. Jakob liegt das Naturhotel Tandler, ein Wohlfühlplatzerl für Wintergenießer, die einen rundum gepflegten Skiurlaub schätzen.

Das Defereggental auf 1.500 Höhenmetern zeigt sich durchwegs ab Anfang Dezember unter einer beachtlichen Naturschneedecke und mit viel Sonnenschein. Das Skizentrum St. Jakob zählt aber nicht nur aus diesem Grund zu den echten Geheimtipps. Von extrabreiten, baumfreien Carvingpisten über super-rasante Trainingsstrecken bis zur konditionsraubenden Talabfahrt ist unter den 24 Pistenkilometern alles zu finden. Bis in den April herrschen erstklassige Verhältnisse auf den breiten, freien Pisten und an den Liften gibt es kaum Wartezeiten.

Und der Blick von der 2.500 Metern hoch gelegenen Bergstation auf den Großglockner und die Dreitausender der Hohen Tauern ist berauschend. Zum Winterstart zeigt sich das Naturhotel Tandler**** 400 Meter neben der Talstation von seiner „preislichen“ Zuckerseite. Sieben Nächte inklusive 6-Tage-Skipass für ganz Osttirol gibt es dann um knappe 750 Euro. Nach dem Schnee-Erlebnis tun die Ruhe und die Wärme in den naturbelassenen Fichten-, Zirben- oder Lärchenholzzimmern gut. Ebenso im Alpinarium im vierten Stock, das eine herrliche Aussicht und eine ganze Palette an Entspannungs- und Energie-Treatments eröffnet. In der Bio- und Finnen-Sauna, im Aromadampfbad sowie bei wohltuenden Massagen werden Alltag und Muskeln wieder reif für den nächsten Skitag in St. Jakob oder einem anderen der acht Ski)Hit-Gebiete mit 150 Kilometer Skipisten in Osttirol und Kärnten.

Weitere Informationen:
Naturhotel Tandler****
A-9963 St. Jakob im Defereggental, Innerrotte 34
Tel.: +43 4873 6355,
Fax: +43 4873 6355-5
www.tandler.at

Hier finden Sie …
Artikel über Reisen und was schön daran ist, Artikel über die Welt der Alpen, Artikel über Baden-Württemberg, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur, Artikel über Stuttgart, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie; außerdem wird auf den englischsprachigen Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt hingewiesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen