Samstag, 10. März 2018

Schwemmalm Ulten: Wintersport in Südtirol

Schwemmalm Ulten: Schneesicher, sonnig und ideal für Familien



Schneesicher und sonnig: Diese beiden Argumente veranlassen immer mehr Familien, auf der Schwemmalm im Südtiroler Ultental ihre Spuren im Schnee zu ziehen. Das überschaubare Skigebiet hat knapp 90 Prozent rote und blaue Pisten und ein faszinierendes neues Kinderland für die Kleinen.

1977 gingen die ersten Lifte auf der Schwemmalm südwestlich von Meran in Betrieb. 40 Jahre später ist die Schwemmalm Ulten eines der beliebtesten und familiärsten Skigebiete Südtirols. Die 20 Kilometer präparierten Pisten und fünf Kilometer Varianten zwischen 1.150 und 2.600 Höhenmetern sind äußerst schneesicher und zum Großteil leicht bis mittelschwierig: Ein ideales Terrain für Familien, auch weil im Ultental rund 300 Sonnentage pro Jahr für beste Aussichten beim Skifahren sorgen.

Mit Unterstützung der Ski- und Snowboardschule und des ganztägig betreuten Ski-Kindergartens „Bärenhöhle“ haben kleine Pistenflöhe rasch den Dreh heraus. Rund um die Schwemmalm stehen die Zeichen ebenfalls auf „family affairs“: Die neue Talstation in Kuppelwies ist der Treffpunkt für Schneezwerge, die in Schwemmy’s Kinderland samt Übungslift, Tubing Bahn und Schneerutschen ihre ersten Schritte im Schnee machen, mit der Rodel den Übungshang hinuntersausen oder am Eislaufplatz ihre Pirouetten drehen. Die Eltern steigen dort in die beschneite See-Loipe ein oder sehen von einer Sonnenterrasse ihren Sprösslingen zu. Inmitten der traditionellen Bergdörfer des Ultentales finden Familien auch ihr ganz persönliches Lieblings-Urlaubszuhause – vom urigen Bauernhof bis zum Viersterne-Wellnesshotel. www.schwemmalm.com

Skifahren wie die Weltmeister auf der Schwemmalm Ulten
Die Schwemmalm Ulten zählt mit elf Auszeichnungen auf skiresort.de zu den Topskigebieten – und zu den ursprünglichsten und beliebtesten Skigebieten Südtirols. Die 25 Pistenkilometer zwischen 1.150 und 2.600 Höhenmetern sind etwas für echte Schneegenießer.

Das Ultental liegt westlich von Meran und zieht sich über 40 Kilometer von den sanften Weinbergen bis zu den Dreitausendern des Ortlers im Nationalpark Stilfserjoch. Ziemlich in der Mitte, bei Kuppelwies am südlichen Ende des Zoggler Stausees, führt das Skigebiet Schwemmalm Ulten bergwärts. Seine 20 Pistenkilometer und fünf Kilometer Varianten machen eines der ursprünglichsten Skigebiete Südtirols aus. Von den baumfreien Gipfelpisten schweift der Blick vom Ortler bis zu den Dolomiten. Durch die Lage zwischen 1.150 und 2.600 Höhenmetern zählen die zu fast 90 Prozent roten und blauen Pisten auch zu den schneesichersten.

Laut skiresort.de ist die Schwemmalm Ulten ein Topskigebiet mit elf Auszeichnungen und fünf von fünf Punkten bei der Pistenpräparierung. Gute Gründe, warum das Skigebiet auch ein beliebtes Trainingsrevier für die internationale Ski-Elite ist. Vorzeigeathleten wie Aksel Lund Svindal, Lindsey Vonn, Lara Gut, Giulia Mancuso, Kjetil Jansrud und Eric Guay trainieren auf diesen Pisten. Sie sind auch die Heimat des dreifachen Kitzbühel-Siegers Dominik Paris (8 Weltcupsiege, 6. im Gesamtweltcup 2015/16), der auf der Schwemmalm Ulten das Skifahren gelernt hat. So wie er stammen auch Ex-Skirennläufer Siegmar Klotz und Franz Gamper, der Trainer von Abfahrtsweltmeister Aksel Svindal, aus dem Ultental. In der neuen Talstation in Kuppelwies holt man sich an zwei Skiverleihstellen die moderne Ausrüstung, bevor es hinauf zu den sonnigen Carvingpisten geht. Das Highlight für Tempo-Bolzer ist die fünf Kilometer lange Talabfahrt über 1.100 Höhenmeter. Nicht nur die Profiskifahrer wissen die guten Bedingungen zu schätzen, sondern auch Hobby-Alpinsportler und skibegeisterte Familien.

Ultener Winterromantik „auf und neben der Spur“
Das Ultental mit seiner großartigen Landschaft und den schindelgedeckten Bauernweilern unter dem Ortler zählt zu den ursprünglichsten Tälern Südtirols. Wer auf Spurensuche abseits der Pisten geht, wird sicher fündig. Aber auch Skifahren hat etwas wohltuend Unverfälschtes.

Von der Kurstadt Meran westwärts zum Nationalpark Stilfserjoch und dem Ortler erstreckt sich parallel zum Vinschgau das Ultental. Eine Winterwelt für Langläufer, Winter- und Schneeschuhwanderer, Rodler und Schlittschuhfans. Neben Familien und Naturgenießern zieht es auch Skiläufer und Boarder hierher, die abseits des Alpen-Ballermann ursprüngliche und „unaufgeregte“ Schneereviere suchen, in denen es einzig und allein um das perfekte Erlebnis auf den Brettern geht. Ein solches ist die Schwemmalm Ulten mit ihren 20 Abfahrtskilometern und fünf Kilometer schneesicheren Freeride-Revieren. Ringsum darf man außerdem puristisches Wintervergnügen erwarten. Skitourengeher haben im gesamten, 40 Kilometer langen Ultental perfekte Möglichkeiten – und absolute Schneesicherheit rund um das Gletschergebiet im Naturpark Stilfserjoch (jeden Di. und Do. geführte Schneeschuhtouren).

Langläufer schwingen auf der hochalpinen Ultner Panorama-Loipe (12–25 km) der Sonne entgegen. Schneeschuhwanderer machen sich auf, um vorbei an den urigen Bauernhöfen zu schwingen und die verschneite Winterlandschaft zu entdecken. Abseits der Pisten haben auch Winterwanderer ihre Reviere: am beliebten Ultner Höfeweg, auf der Mariolberger Alm, der Steinrast oder auf der Inneren Schemmalm. Für Spaß auf Kufen sorgt der Natureislaufplatz in Kuppelwies. „Echt und guat“ steht im Ultental auch für eine besondere Form von Gastfreundschaft. In den Hütten bestimmen regionale Lebensmittel, alte Rezepte und lokale Spezialitäten die Karten. Zur Übernachtung laden Bauernhöfe, Ferienhäuser, Hotels und traditionelle Gasthäuser. www.schwemmalm.com

Betriebszeiten Skigebiet Schwemmalm Ulten – Ultental
Bis 08.04.18, täglich 8.30–17 Uhr

Skigebiet Schwemmalm Ulten: Spezielle Tipps für Familien
Schwemmy Kinderwelt – Schneespielewelt– täglich 9–16.30 Uhr
Winterwanderwege – Ultner Höfeweg, Mariolberger Alm, Steinrast, Innere Schemmalm
Betriebszeiten Skigebiet Schwemmalm Ulten: bis 08.04.18, täglich 8.30–17 Uhr

Weitere Informationen:
Ski- und Wandergebiet Schwemmalm Ulten
Ultner Ski- und Sessellift GmbH
Tel.: +39 0473 795390
Mob.: +39 338 3883772

Besuchen Sie mich auch unter http://www.dieterbuck.de, auf facebook und auf Instagram

Hier finden Sie …
Artikel über Reisen und was schön daran ist, Artikel über die Welt der Alpen, Artikel über Baden-Württemberg, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur, Artikel über Stuttgart, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie; außerdem wird auf den englischsprachigen Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt hingewiesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen