Freitag, 11. Mai 2018

Montafoner Hof in Tschagguns im Montafon

Den Bergen ganz nah:
Die Montafoner Berghäuser



Im Montafon schmiegen sich fünf idyllische Berghäuser mitten in die Landschaft. Weit weg vom Alltag, mit majestätischer Aussicht und unbeschreiblicher Gemütlichkeit, stehen die geschichtsträchtigen Häuser für kostbare Sommertage mit der Familie, mit Freunden oder romantisch zu zweit zur Verfügung.

Jedes für sich ist einzigartig. Heute heißen sie Menschen willkommen, die wie damals – aber mit dem Komfort von heute – eine Auszeit in der Ruhe der Berge genießen möchten.

Neu im Sommer 2018: Das Berghaus Gauertal

Das Berghaus Gauertal wurde nun mit viel Liebe zum Detail und in traditioneller Holzbauweise aus mondgeschlagenem Vollholz neu errichtet. Lärchenschindeln zieren das Dach, im Inneren sorgen die hochwertige Ausführung in Zirbe und Fichte sowie massive Eichenböden für unvergleichliche Gemütlichkeit. In drei Doppelzimmern und einem Zimmer mit Etagenbett (alle Zimmer mit Sat-TV und WLAN) finden Familien und Freunde viel Platz. In der voll ausgestatteten Berghausküche und der Berghaus Stube kommen die Leute zusammen. Unübertroffen ist die Idylle rund um das Haus: auf der Liegewiese mit Liegen und Sonnenschirm, auf der Terrasse und am privaten Grillplatz am Wald. Der Spiele-Stall direkt beim Haus ist ein Traum für Kinder. Mitten im Wandergebiet und am Fuße des Bewegungsbergs Golm gelegen, ist das Berghaus Gauertal ideal für Naturgenießer. Alpine Coaster, Waldseilpark, Flying Fox, Golmis Forschungspfad, der Gauertaler AlpkulTour Themenweg – es gibt viel zu erleben in der Umgebung des Berghaus Gauertal. Mountainbiker wohnen an einem zentralen Ausgangspunkt zu unzähligen Touren.

Bergromantik – auf Wunsch mit Vier-Sterne-Service

Für Gäste der Berg- und Landhäuser ist stets der umsichtige Service des Viersternehotels Montafoner Hof in Reichweite. Neben der Möglichkeit, die Berghäuser als Selbstversorger zu nutzen, können diese auch mit den Kulinarik-Paketen des Hotels gebucht werden. Feinschmecker kommen zwischendurch in den Montafoner Hof, um ein Menü aus der Haubenküche (15 Punkte und zwei Gault Millau Hauben) zu genießen – ein Shuttleservice wird vom Hotel organisiert. Ein großzügiger Wellnessbereich mit Innen-/Außenpool und einem neuen Fitnessraum ist ebenfalls Teil des Montafoner Hof. In einem Ambiente, das die Natur in die Räume holt, liebevoll geschmückt und stilsicher dekoriert, bei wohltuender Wellness, Unterhaltung, Volksmusik und besonderen Begegnungen stellen sich im Genießerhotel Urlaubsfreude und Entspannung ein. Die persönliche Aufmerksamkeit und Liebe zum Detail der Gastgeberfamilie Tschohl zeichnet den Montafoner Hof ebenso aus wie die einzigartigen Montafoner Berghäuser.

Gut essen, gut trinken, gut leben: Im Montafon zelebriert ein Haubenlokal die Liebe zur Heimat

30 Jahre Montafoner Hof, 30 Jahre Gault Millau Haube: Seit seinem Bestehen bürgt das Genießerhotel in Tschagguns für ausgezeichnete Küche in Top-Qualität. 30 Jahre hindurch ununterbrochen wird das Gourmetrest-aurant mit Hauben gekrönt. Aktuell ist die Montafoner Stube im Montafoner Hof mit 15 Punkten und zwei Gault Millau Hauben ausgezeichnet. Zudem geben das AMA-Gütesiegel und „Bewusst Montafon“ Zeugnis von der erlesenen Qualität der Küche, die mit Leidenschaft das Regionale prägt.

Familie Tschohl lebt in ihrer Montafoner Genusswelt Gastlichkeit mit Herz und Leidenschaft. Für sie sind Gastgeber, Gäste und Mitarbeiter ein großer Freundeskreis, der miteinander lacht und musiziert, das schöne Montafon erlebt und seit mittlerweile 30 Jahren in einer unvergleichlich beeindruckenden Berglandschaft kostbare Lebensmomente sammelt. Der Montafoner Hof ist Mitglied der renommierten österreichischen „Genießerhotels“ für Gourmets und Weinkenner – ein Haus für das gute Leben. Mit Hingabe und Lebenslust wird im Montafoner Hof gekocht.

Der Küchenchef holt Vergessenes aus dem Kochbuch der Traditionen hinter dem Vorhang hervor, serviert Typisches aus dem Montafon und Leckeres von Welt. „Ein Segen, was auf Almen und Feldern, in Bächen und Wäldern rundum gedeiht, ein Glück, für welch Qualität befreundete Bauern stehen“, schwärmt Küchenchef Holger.

Er und sein langjähriges Team haben den Montafoner Hof zu einem der meist ausgezeichneten Hotels weitum gemacht. Köstlich: Wenn Familie Tschohl die Küchentüren öffnet, ist Zeit für die Schmankerlrunde. Mit Musik geht es dann durch die „Schmiede der kulinarischen Verführungen“ – Kosten ist erwünscht! Genießer fühlen sich im Montafoner Hof zu Hause. Neue Wohlfühlzimmer in naturbelassenem Zirbenholz und in Wildeiche sorgen für noch mehr Komfort, der Innen- und Außenpool und der Saunabereich für Wellness und Erholung. Musikliebhaber erfreuen sich an der stimmungsvollen Hausmusik. Im Sommer ist Familie Tschohl mit ihren wanderbegeisterten Gästen in den Bergen unterwegs. Mountainbikes und E-Bikes stehen bereit und  Golfer genießen zahlreiche Sonderkonditionen im „Golfland Vorarlberg“.

Gleich gegenüber vom Hotel liegt das historische Gasthaus „Löwen“ – ein Traditionsgasthaus, wo die Leute zusammenkommen, um sich gutbürgerliche Küche schmecken zu lassen. Die Wildspezialitäten aus heimischer Jagd sind ein „Muss“ für jeden Wild-Liebhaber. Der Hemmingway-Rostbraten, wohl die besten Kässpätzle des Landes sowie traditionelle Wirtshausküche in frischer und hausgemachter Qualität sind über die Grenzen des Montafons hinaus bekannt. Urlauber lernen im Löwen das echte Montafon kennen. „An Guata!“, wie die Montafoner so schön sagen.

Weitere Informationen:
Genießerhotel Montafoner Hof
Familie Tschohl
A-6774 Tschagguns/Montafon
Tel.: +43/(0)5556/71000
Fax: +43/(0)5556/71006
www.montafonerhof.com                              

Besuchen Sie mich auch unter http://www.dieterbuck.de, auf facebook und auf Instagram

Hier finden Sie …
Artikel über Reisen und was schön daran ist, Artikel über die Welt der Alpen, Artikel über Baden-Württemberg, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur, Artikel über Stuttgart, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie; außerdem wird auf den englischsprachigen Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt hingewiesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen