Freitag, 11. Mai 2018

Südtirol: Hotel Rössl in Rabland bei Meran

Lebensgefühl: Die Südtiroler Berge und mediterranes „dolce far niente“

Wer sich jetzt für einen Trip in das Meraner Land entscheidet, der wird Augenzeuge einer einmaligen frühlinghaften Blütenpracht. Es gleicht einem Naturschauspiel, wenn die unzähligen Obstbäume der Region ihre weiß-rosa Blüten tragen.

Dann ist auch die Zeit gekommen, dass die Wanderer und Biker ihre Ausrüstung aus dem Keller holen. Erich Pircher, der Hausherr im Hotel Rössl****s in Rabland bei Meran, macht sich ab sofort wieder mit seinen Gästen auf den Weg in die Berge. Das Rössl liegt am Tor zum Naturpark Texelgruppe – ein Wander- und Bikeparadies mit schier unbegrenzten Möglichkeiten. 240 Kilometer markierte Wege mit herrlichen Panoramen laden zu Spaziergängen, Wanderungen und Hochgebirgstouren. Wildbäche, Waale, der imposante Partschinser Wasserfall und eine der größten hochalpinen Seenplatten Europas sind wahre Energiequellen in der Umgebung des Viersterne-Superiorhotels. Gleich vor der Haustür des Hotels Rössl starten viele Mountainbiketouren.

Nur ein paar hundert Meter entfernt bringt die Aschbachbahn Biker und Fahrrad auf 1.349 Meter zu aussichtsreichen Routen. Der Tourbus der Ötzi Bike Academy shuttlet die Radfahrer an den Ausgangspunkt ihrer Wunschtour, wo das Leih-Mountainbike bereitsteht. So schön die Umgebung ist, so schön ist es im Hotel Rössl. Wer von einem aktiven Tag in den Bergen zurückkommt, entspannt im Rössl-Garten. Am Naturbadeteich, zwischen Palmen, Zitronen und Oliven ist das Urlaubsglück perfekt. Eine Extraportion Energie für Body und Mind liefert das Aktivprogramm im Rössl. Yoga und Pilates, Acqua Gym und Gehmeditation, Qi-Gong, Tiefenentspannung u.v.m. sind kostenfrei. In das Hotel Rössl kommen (Natur)genießer, die sich nach dolce far niente sehnen. In dem Genusshotel weht ein Hauch von Gardasee-Grandezza. Mediterrane Leichtigkeit und die Schätze Südtirols gehen an dieser Adresse Hand in Hand.

Sorpresa!

Urlaub und die mediterrane Leichtigkeit gehören einfach zusammen. Dort, wo es nach Zitronenbäumen duftet und das gelato schmeckt, wo Oliven leuchten und in der Abendsonne ein aperitivo serviert wird, stellen sich Erholung und Glücksgefühle wie von selbst ein. In den Südtiroler Bergen vermutet man dieses Ambiente wohl weniger. Doch „sorpresa!“ – das Hotel Rössl****s in Rabland bei Meran holt das vielgeliebte Flair des Mittelmeers in die Berge. Durch das Viersterne-Superiorhotel, gelegen inmitten einer beeindruckenden Wander- und Bikeregion, weht ein Hauch wundervoller Gardasee-Grandezza. Mit viel Liebe zum Detail bringt die Gastgeberfamilie Pircher mediterranes Flair in ihr Haus.

Am nostalgischen Eiswagen auf der Terrasse holen sich Genießer ein Eis, den Aperitif auf der Piazza nehmen Rössl-Gäste inmitten von Zitronen- und Olivenbäumen, der Küchenchef serviert dazu köstliche Stuzzichini, an jeder Ecke finden sich Botschafter des Mittelmeers, an der Bar schmecken Campari, Martini und Aperol. Einmalig, wenn sich Südtiroler Schätze und das mediterrane Lebensgefühl vereinen. Vom Naturbadeteich im Obstgarten über einen Indoor- und Outdoorpool bis hin zur Saunalandschaft findet sich eine wohltuende Vielfalt an Entspannungsmöglichkeiten. Im Rössl-Garten baumelt in privaten Rückzugsnischen zwischen Palmen, Zitronen und Oliven die Seele – der Blick richtet sich hinauf in die Berge. Das Body & Mind Programm belebt Körper und Seele an der frischen Bergluft. Yoga open-air oder eine Gehmeditation in der Bergnatur bringen Gelassenheit und innere Ruhe. Was wäre das geliebte dolce vita ohne die Aromen des Südens. Wertvolle italienische Öle, Weine zum Dahinschmelzen, frische Pasta und Risotti, Meeresfrüchte und Feigen und noch viel mehr bringt der Küchenchef des Rössls auf die Teller. Der Südtiroler Apfelstrudel am Nachmittag darf selbstverständlich nicht fehlen. Das Hotel Rössl lädt zum Aktivurlaub. Die Berge sind nah, die Radwege einen Katzensprung entfernt und die Golfplätze leicht zu erreichen – und das alles im mediterranen Ambiente.

„Südtirol meets dolce vita“ – Ein Motto, das auf der Zunge zergeht

Buon appetito! Im Südtiroler Rabland bei Meran geht ein neuer Stern am Gourmethimmel auf. Spätestens seit die Genüsse des Mittelmeers in dem Hotel Rössl****s Einzug gehalten haben, ist das Haus von Familie Pircher ein Fixpunkt für Feinschmecker. „Südtirol meets dolce vita“ ist das Motto des neuen Küchenchefs. Von der Verkostung wertvoller italienischer Öle über die Stuzzichini, die zum Aperitivo gereicht werden, von frischer Pasta über Barbeque auf der Piazza von Casutin mit Walnüssen und Feigen bis zu Meeresfrüchten zelebrieren Genießer die Aromen des Südens. Nach dem Langschläferfrühstück auf der Terrasse schmecken mittags Parmaschinken und Mozzarella, überbackene Panini und Bruschetta, Pasta, Fleisch und Fisch à la minute.

Jeden Nachmittag wird ein frischer Apfelstrudel gebacken – diesen genießen Feinschmecker mal mit warmer Vanillesauce mal mit Zitroneneiscreme. Abends führen fünf Gänge durch die italienische und Südtiroler Küche. Saibling, Regenbogenforelle und Lachsforelle kommen frisch von der Fischzucht in St. Leonhard im Passeiertal. Ein Hit ist die Tagliata vom Rind mit Kirschtomaten und Kartoffelmousselin oder der gekochte Rindstafelspitz mit Meerrettichsauce. Am großen Social Table werden Themenmenüs mit Weinbegleitung serviert. Erlesene Tropfen lagern in der hauseigenen Vinothek. Erich Pircher ist ein passionierter Weinliebhaber und Sommelier. Er lädt seine Gäste zu spannenden Weinpräsentationen.

Durch das Viersterne-Superiorhotel, gelegen inmitten einer beeindruckenden Wander- und Bikeregion, weht ein Hauch wundervoller Gardasee-Grandezza. Vom Naturbadeteich im Obstgarten über einen Indoor- und Outdoorpool bis hin zur Saunalandschaft findet sich eine wohltuende Vielfalt an Entspannungsmöglichkeiten. Im Rössl-Garten baumelt in privaten Rückzugsnischen zwischen Palmen, Zitronen und Oliven die Seele – der Blick richtet sich hinauf in die Berge. Das Body & Mind Programm belebt Körper und Seele an der frischen Bergluft. Von schönen Wanderungen am Talgrund bis hin zu Panoramatouren im Mittelgebirge oder alpinen Hochtouren im Naturpark Texelgruppe sind die Wanderer unterwegs. Gleich vor der Haustür starten die Mountainbiker. Unweit des Rössls liegen drei beliebte Golfplätze: Der 9-Loch-Platz Lana (20 Minuten), der 18-Loch-Patz Passeier (30 Minuten) und der 18-Loch-Platz Sarnonico im Trentino (60 Minuten). Nach Bewegung und Sport schmeckt ein Eis vom nostalgischen Eiswagen auf der Rössl-Terrasse.

Weitere Informationen:
Hotel Rössl
Familie Pircher
I-39020 Rabland bei Meran, Vinschgauer Straße 26
Tel.: +39 0473 967143
Fax: +39 0473 968072
E-Mail: info@roessl.com

Besuchen Sie mich auch unter http://www.dieterbuck.de, auf facebook und auf Instagram

Hier finden Sie …
Artikel über Reisen und was schön daran ist, Artikel über die Welt der Alpen, Artikel über Baden-Württemberg, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur, Artikel über Stuttgart, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie; außerdem wird auf den englischsprachigen Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt hingewiesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen