Mittwoch, 2. Mai 2018

Tirol: Karwendel Höhenweg durch den Naturpark Karwendel und Innsbruck Trek

Wandern mit Weitblick

Mit dem Innsbruck Trek und dem Karwendel Höhenweg ist Innsbruck ab diesem Sommer um zwei Weitwanderattraktionen reicher.

Mit dem Innsbruck Trek und dem Karwendel Höhenweg
ist Innsbruck ab diesem Sommer um zwei 
Weitwanderattraktionen reicher
 
Für immer mehr Bergsportfans bedeutet Wandern schon längst mehr als „nur“ im Rahmen einer Tagestour einen Gipfel oder eine Hütte zu erreichen: Den Alltag hinter sich lassen. Sich Zeit nehmen. Die Bergnatur in vollen Zügen genießen – das kann man am besten, wenn man „weiter geht“: Die neuen Weitwanderwege „Innsbruck Trek“ und „Karwendel Höhenweg“ laden ab dem Sommer 2018 ein, sich auf den Weg zu machen.

Trekking, Weitwanderung, Mehrtagestagestour – viele Begriffe beschreiben den Trend, sich für eine Weile aus dem Alltag auszuklinken und dafür zu Fuß auf den Weg zu machen. Fernwanderwege und Pilgerrouten wie der Jakobsweg, die Route München-Venedig, die europäischen Fernwanderwege oder der Adlerweg erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Wenn man wandert, kommt man sich mit jedem Schritt selbst ein Stück näher, heißt es. Und wer sich auf einen der beiden neuen Weitwanderwege im Herz der Alpen begibt, darf sich auf eine erholsame Auszeit vom Alltag in unvergleichlich schöner Bergkulisse freuen.

Aus der historischen Altstadt in den Naturpark Karwendel
Innsbruck ist seit Jahrhunderten Knotenpunkt der wichtigsten Wege durch die Alpen, die modernen Weitwanderwege folgen teilweise uralten Pfaden. Seit Jahren ist Innsbruck beliebtes Etappenziel etablierter Weitwanderwege wie etwa der Route München-Venedig, auch der Tiroler Adlerweg führt von Etappe 12 bis 14 durch Innsbrucks Stadt- und Berggebiet.

Mit dem Innsbruck Trek und dem Karwendel Höhenweg ist Innsbruck nun um zwei Weitwanderattraktionen reicher und wird so einmal mehr seinem Ruf als „Hauptstadt der Alpen“ gerecht. Denn wo sonst beginnt eine Weitwanderung mitten im Herzen der historischen Altstadt?

Das berühmte Goldene Dachl ist der Ausgangspunkt für den neuen Innsbruck Trek. Dieser Weitwanderweg ist ein gemeinsames Projekt von Innsbruck Tourismus und ASI Reisen, der Alpinschule Innsbruck, spezialisiert auf Wanderurlaub in allen Facetten – und das weltweit. ASI-Geschäftsführer Ambros Gasser beschreibt den Trek: „Weitwandern ist die Königsdisziplin des Wanderns und gleichzeitig seine Urform. Es ermöglicht Menschen, die Landschaft mit allen Sinnen intensiv wahrzunehmen. Die abwechslungsreiche Landschaft macht den Innsbruck Trek besonders reizvoll, so nah wie hier kommen sich Stadt und Hochgebirge wohl nirgendwo sonst“.

Der Innsbruck Trek erschließt alle Bergmassive der Region und führt die Wanderer zu nahezu allen wichtigen Landmarks wie die Kalkkögel oder den bekannten Zirbenweg. Die erste Etappe beginnt inmitten der Innsbrucker Altstadt und endet in den luftigen Höhen des Karwendelgebirges. Der Weg führt über das sonnenverwöhnte Mieminger Plateau, weiter in die eindrucksvollen Stubaier Alpen nach Kühtai. Von dort aus werden die Bergsteigerdörfer St. Sigmund und Gries im Sellrain angesteuert, ehe es in die Axamer Lizum geht. Als besonderes Highlight dieser Etappe wartet ein atemberaubender Blick auf die raue Schönheit der Kalkkögel, die „Dolomiten Nordtirols“. Die letzte Etappe der 7-Tages-Tour führt über den Zirbenweg auf dem Patscherkofel wieder retour in das alpin-urbane Flair der Tiroler Hauptstadt.

Der Trek besticht nicht nur durch die einmalige Verbindung von urbanem Flair und alpinem Erlebnis: Für herrliche Erholung zwischen den einzelnen Etappen sorgt die Unterbringung in wahlweise 3- oder 4-Stern-Hotels. Und im Hotel wartet bereits das Gepäck – der Gepäcktransport ist inkludiert. Zusätzlich gibt es für jede Etappe zwei Varianten, aus denen die Teilnehmer täglich ganz nach Lust und Laune bzw. Kondition auswählen können.

Das Paket inkludiert die Begleitung durch bestens ausgebildete Bergwanderführer, sechs Übernachtungen in 3- oder 4-Stern-Hotels inklusive Verpflegung sowie Gepäcktransport. Wer lieber allein wandert kann den Trek bei ASI Reisen auch individuell buchen. Alle Unterkünfte werden reserviert, Wanderer erhalten ausführliche Reiseunterlagen, Kartenmaterial, Gepäcktransport und eine 24/7 Servicenummer.  Mehr zum „Innsbruck Trek: “:  http://www.asi-reisen.de/specials/innsbruck-trek.html

Trekking mit Gamsgarantie
Ambitionierte Bergsportler mit Weitwandererfahrung und guter Kondition begeistert der neue „Karwendel Höhenweg“. Auf 63 Kilometern Gesamtlänge lockt die anspruchsvolle Tour mit sechs abwechslungsreichen Tagesetappen und insgesamt 7.000 Höhenmetern, davon 3.400 m im Aufstieg. Auch am Karwendel Höhenweg steht die „wanderbare“ Abwechslung zwischen Tal und Hochgebirge und der reizvolle Kontrast saftiger Wiesen und schroffen Felswänden im Mittelpunkt – einmalige Ausblicke auf die Stadt inklusive. 

Der Naturpark Karwendel als größter Naturpark Österreichs ist nicht nur Lebensraum selten gewordener Arten, sondern stellt ein bewundernswertes Beispiel dar, wie Natur- und Kulturlandschaft gemeinsam geschützt werden können. Hier ist man mit Steinbock, Adler und Gämse „auf du und du“, besonders letztere zeigen sich im Karwendel häufig und beeindrucken durch ihre Kletterkünste; genauso wird aber traditionelle Almwirtschaft gepflegt. Die Tour lässt sich entweder von West nach Ost mit Ausgangspunkt Seefeld in Tirol meistern oder in der entgegengesetzten Richtung von Scharnitz aus begehen, für die Übernachtung stehen fünf Hütten im Karwendel zur Verfügung. Ganz dem Schutzcharakter folgend, ist die Anreise zum Höhenweg mit öffentlichen Verkehrsmitteln einfach und unkompliziert möglich.  Die ideale Wanderzeit am neuen Karwendel Höhenweg ist Juni bis September.

Hermann Sonntag (Geschäftsführer Naturpark Karwendel) freut sich über das neue Angebot: „Der Karwendel Höhenweg gehört wohl zu den intensivsten Möglichkeiten, den größten Naturpark Österreichs kennen zu lernen. Wir sind selbst begeisterte Partner des Projekts und stellen daher allen Teilnehmern spezielles Wissen zu den Tier- und Pflanzen entlang des Weges zur Verfügung – auf der Website, in den Hütten und mit einem Starterpaket.“

Auf der Website https://karwendel-hoehenweg.at findet man alle Infos zum neuen Wander-Höhepunkt, viele weitere Informationen zum Weitwandern in und um Innsbruck bietet die Website https://www.innsbruck.info/erleben/sommersport/wandern/weitwanderwege.html
 
Besuchen Sie mich auch unter http://www.dieterbuck.de, auf facebook und auf Instagram

Hier finden Sie …
Artikel über Reisen und was schön daran ist, Artikel über die Welt der Alpen, Artikel über Baden-Württemberg, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur, Artikel über Stuttgart, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie; außerdem wird auf den englischsprachigen Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt hingewiesen.
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen