Mittwoch, 2. Mai 2018

Tirol: Sonnwendfeuer im Kaiserwinkl

Berge & Feuer beim
13. Kaiserwinkl Sonnwendfest


Eine traumhaft schöne Kulisse wird beim heurigen Sonnenwendfest im Dorfzentrum von Rettenschöss den Besuchern geboten. So nahe am Kaisergebirge entwickelt sich an diesem Abend eine ganz besondere Atmosphäre.
Kaiserwinkl Sonnwendfest
Kaiserwinkl Sonnwendfest ©TVB Kaiserwinkl
Um 18 Uhr beginnt das Festprogramm, das ganz im Zeichen des Bergfeuers stehen wird. Natürlich gibt es abwechslungsreiche Unterhaltung mit zünftiger Musik, Tanz, jede Menge Spaß und gute Stimmung mit der bekannten Musikband "Unterland4"!  Herzhafte Tiroler Schmankerln und allerhand Süffiges machen das Sonnwendfest zu einem einzigartigen Erlebnis. Als unumstrittener Höhepunkt gilt das Feuerbrennen in Rettenschöss.

Ein kostenloser Bustransfer im Kaiserwinkl ermöglicht Einheimischen und Gästen, einen unbeschwerten Festbesuch und eine sichere Heimfahrt. BUSTRANSFER
Das Fest wird vom Tourismusverband Kaiserwinkl in Zusammenarbeit mit der Freiwilligen Feuerwehr Rettenschöss veranstaltet. Der Eintritt ist natürlich frei! Das Fest findet nur bei Schönwetter statt! (kein Ausweichtermin)

ÜBERLICK
13. Kaiserwinkl SONNWENDFEST, 23. Juni 2018

im Dorfzentrum Rettenschöss  (nur bei Schönwetter)

18:00 Uhr:  Beginn des 13. Sonnwendfestes in Rettenschöss
          
Musik:        "Unterland 4"

Programm:   
            Tiroler Schmankerln
            Kinderprogramm mit Hüpfburg
            Aussichtsweg
            Feuerbrennen

Kaiserwinkl Sonnwendfest
Kaiserwinkl Sonnwendfest ©TVB Kaiserwinkl

Besuchen Sie mich auch unter http://www.dieterbuck.de, auf facebook und auf Instagram

Hier finden Sie …
Artikel über Reisen und was schön daran ist, Artikel über die Welt der Alpen, Artikel über Baden-Württemberg, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur, Artikel über Stuttgart, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie; außerdem wird auf den englischsprachigen Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt hingewiesen.
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen