Dienstag, 24. Oktober 2017

Tirol: Natur im Winter

Winterliche Spurensuche in
Tirols Naturjuwelen 
 
Abseits der Skigebiete finden Naturliebhaber in Tirol ein wahres Winterparadies. Vor allem in den Naturparkregionen und im Nationalpark Hohe Tauern mit ihren geführten „Nature Watch“-Touren und Winterwanderungen.
 
Einmal wöchentlich zeigen ausgebildete Guides Gästen die Natur rund um den Obernberger See im Wipptal.
Einmal wöchentlich zeigen ausgebildete Guides Gästen 
die Natur rund um den Obernberger See im Wipptal. 
©Tirol Werbung / Mühlbacher Torsten
Urlauber erleben die winterliche Flora und Fauna in Tirols Bergwelt bei geführten Nature Watch Touren in drei der fünf Tiroler Naturparks und im Nationalpark Hohe Tauern.

Mit Fernglas und Spektiv ausgerüstet können Nationalparkbesucher beispielsweise jede Woche im Osttiroler Defereggental den Spuren im Schnee folgen – bis zum Staller Sattel. Dort, am höchsten Punkt der Rundwanderung angelangt, lassen sich Wildtiere wie die Gämse und mit etwas Glück auch der Steinadler beobachten. In Kals am Großglockner und auch beim Nationalparkhaus in Matrei in Osttirol starten vierstündige, geführte Schneeschuhwanderungen durch die verschneite Winterlandschaft, bei denen viel zu lernen gibt. Zum Beispiel, wenn der Guide von Schneehasen und Steinböcken erzählt, die mit unglaublichen Tricks die rauen Wintermonate überdauern. Im Winter bietet das Team des Nationalparks Hohe Tauern fast jeden Tag geführte Schneeschuhwanderungen an.

Auch den Naturpark Karwendel können Interessierte im Winter erkunden. Einmal wöchentlich startet Freitags um 10 Uhr beim Parkplatz Halltal eine für Urlaubsgäste kostenlose, geführte Nature-Watch-Tour. Ausgestattet mit einem Swarovski-Fernglas und mit Schneeschuhen geht es gemeinsam mit einem ausgebildeten Nature Watch Guide auf Entdeckungsreise und Spurensuche durch den größten Naturpark Österreichs.

Dreimal wöchentlich begeben sich auch Wintergäste in der Region rund um den Achensee mit Nature Watch auf die Spuren der Wildtiere und anderer Waldbewohner.Ausgebildete Naturparkranger führen Interessierte zum Beispiel von Achenkirch aus bei Winterwanderungen in Richtung der Falkenmoosalm. Dabei erklären sie die Überlebensstrategien der Wildtiere im Winter.
Immer Dienstags bietet die Naturparkregion Reutte während der Winterzeit eine Tierspurenwanderung für ihre Gäste. Wie kommen die Tiere über den Winter? Welche Tiere sind aktiv, welche verschlafen die kalte Jahreszeit? Gemeinsam mit einem Naturparkführer geht es auf Fährtensuche. 18 ausgewählte Winterzauberhütten in der Naturparkregion Lechtal-Reutte laden unter dem Motto „Eppas Guats“ dazu ein, nach der Wanderung mit Schneeschuhen oder einer Tour durch die verschneite Landschaft in die gemütlichen Stuben einzukehren. Nähere Infos und Anmeldung zur Tierspurenwanderung am Vortag bis 16 Uhr beim Naturparkbüro Life – Infostelle Weißenbach, Tel.: +43 676 885087941.

Auch der Naturpark Kaunergrat bietet im Winter geführte Winter- und Schneeschuhwanderungen an. Gemeinsam mit Naturparkguides, Biologen, Jägern und Bauern geht es hinaus in die verschneite Natur, um den Zauber des Winters hautnah zu entdecken. Zum Beispiel beim Tierspurenlesen mit einem Bergwanderführer und Jäger. Viele der angebotenen Touren starten direkt beim Naturparkhaus Kaunergrat.

Unter dem Motto „Nature Watch“haben sich auch einige Tiroler Hotelbetriebe ganz auf die naturnahe Alternative zum Skiurlaub spezialisiert. Mit Schneeschuhen die Natur entdecken beispielsweise Gäste des Hotels Falkner Hof im Ötztal. Almi’s Berghotel in Obernberg im Wipptal bietet ebenfalls spezielle Nature Watch Touren im Winter an. Einmal wöchentlich zeigen ausgebildete Guides dort den Gästen die Natur rund um das Landschaftsschutzgebiet Nösslachjoch-Obernberger See-Tribulaune. Schneeschuhe und Stöcke stellt das Hotel kostenlos zur Verfügung.

Info:
Winterzauber in Tirol: www.tirol.at/winterzauber Naturparks und Nationalpark Hohe Tauern: www.tirol.at/naturjuwele

Besuchen Sie mich auch unter http://www.dieterbuck.de, auf facebook und auf Instagramm

Hier finden Sie …
Artikel über Reisen und was schön daran ist, Artikel über die Welt der Alpen, Artikel über Baden-Württemberg, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur, Artikel über Stuttgart, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie; außerdem wird auf den englischsprachigen Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt hingewiesen.
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen