Sonntag, 6. Juni 2021

Kärnten: Mountain Resort Feuerberg in Bodensdorf

 unbezahlte Werbung

„Spot auf das Leben“
Das Mountain Resort Feuerberg stillt Sehnsüchte

 


Zuversicht liegt in der Luft. Urlaubstage, die wir in naher Zukunft erleben dürfen, werden uns wertvoller erscheinen als je zuvor. Intensiver wird das Erlebnis sein, achtsamer der Genuss. Was uns lange verwehrt war, rückt langsam wieder in greifbare Nähe. Es ist Zeit, den Fokus auf unsere persönlichen Bedürfnisse zu richten und Körper, Geist und Seele die Aufmerksamkeit zu schenken, die sie verdienen.

Hoch oben auf dem Berg ist das Blickfeld weit, der Raum frei. Das Mountain Resort Feuerberg öffnet im Mai seine Tore, um Freude und Entspannung, Lebenslust und Kraft aufblühen zu lassen. Die Bade- und Wohlfühlwelt erstreckt sich über 4.500 m2 plus tausende Quadratmeter herrlichster, blühender Gartenterrassen und Liegewiesen mit Weitsicht auf die Spitzen der Karstberge, der Julischen Alpen und jene der Karawanken. Die frische Luft macht Lust auf einen Saunagang. Zahlreiche Pools glitzern im besten Licht. Die „Silent Areas“ sind Gästen ab 14 Jahren vorbehalten. In den „Family Areas“ darf das Leben bunt sein. Das Miteinander von Kindern und jenen, die die Stille lieben, geht unbeschwert von der Hand.

Der Almsee lädt zu einem erfrischenden Bad – das Juwel aus glasklarem Wasser, umgeben von Grün und bunten Blumen, schmiegt sich in das verführerische Ensemble hoch über dem Tal. Das Wellnesszentrum im Mountain Resort Feuerberg stillt die Sehnsucht, sich selbst ganz nahe zu sein. Hochkompetente Berührungen und energetische Anwendung entfalten ihre Wirkung. Der eine findet sein Glück am Yogadeck, den Fokus auf Körper und Geist gerichtet. Der andere zieht ein kraftvolles Workout vor und bringt in reiner Bergluft seinen Kreislauf auf Hochtouren. Der persönliche Weg vom „Funktionieren“ zum „lebendig Sein“ ist im Mountain Resort Feuerberg das Ziel. Veränderungen und Entwicklungen, die ihre wohltuenden Spuren hinterlassen, finden hier Platz und Zeit.

Weiterentwicklung ist im Mountain Resort Feuerberg Programm. 2021 wurde die Neugestaltung des Restaurant-Bereichs abgeschlossen. Die Bade- und Wohlfühlwelt hat ein Update erfahren. Die ganz kleinen Gäste dürfen sich auf ihre eigene Wasserwelt freuen. Kinderlachen kommt aus dem neugestalteten Kinderclub.

Der Mensch möchte glücklich sein. Relaxen in der Sommersonne im warmen Süden Österreichs, aufatmen in erfrischend kühlen Bergnächten. Einfach die Seele baumeln lassen, Kraft und Energie tanken. Regionale Köstlichkeiten schmecken. Hier oben auf 1.769 Metern hat sich in mehr als hundert Jahren aus der einstigen Bergeralm ein sinn-volles Erholungsresort entwickelt. Das Mountain Resort Feuerberg wird gerne als „Kärntens Badewelt am Berg“ bezeichnet. Das bewegende Angebot ist vielseitig: Meditationen, Yoga, Entspannungszeremonien, Bogenschießen, Powersport. Die Gerlitzen Alpe lockt mit ihren Almen und Wäldern. Zuversicht ist das Vertrauen, dass einen etwas Gutes erwartet. Das Gute liegt oft ganz nah. In der Natur, in den Bergen und bei Gastgebern, die mit Überzeugung und Leidenschaft das Beste für ihre Gäste wollen.

Weitere Informationen:

Mountain Resort Feuerberg

A-9551 Bodensdorf, Gerlitzenstraße 87

Tel.: +43/(0)4248/2880

E-Mail: kontakt@feuerberg.at

www.feuerberg.at

Bitte interessierende Links durch Kopieren aufrufen

Dieter Buck

Besuchen Sie mich auch unter www.dieterbuck.de, auf facebook und in Instagram unter dieter_buck_wanderautor.

Onlinemagazine von mir sind:

Artikel über Reisen und was schön daran ist: http://reisen-und-urlaub.blogspot.com, Artikel über die Welt der Alpen: http://alpen-blog.blogspot.com, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur: http://reisebuecherwanderfuehrer.blogspot.com, Artikel über Baden-Württemberg: http://baden-wuerttemberg-blog.blogspot.com, Artikel über Stuttgart: http://der-stuttgart-blog.blogspot.com, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie: http://stuttgart-schwarz-weiss.blogspot.com.

Jetzt auch in der Version für Mobiltelefone!

Südtirol: Das Wanderhotel Vinschgerhof in Schlanders im Vinschgau

 unbezahlte Werbung

4:3-Sommergenuss im ältesten Kulturtal Südtirols

 


Endlich raus aus den vier Wänden, die Weite der Berge und die Sicht über das Gipfelmeer der Alpen genießen: Nach dem vergangenen Jahr haben wir uns im Sommer 2021 eine Auszeit verdient – und einen Gratisurlaubtag im Südtiroler Vinschgerhof, dem Wanderhotel im ältesten Kulturtal Südtirols.

Das Ortlermassiv, der Nationalpark Stilfserjoch und das Schnalstal befinden sich sozusagen „um die Ecke“. Schlanders im Vinschgau liegt auf halber Strecke zwischen Meran und dem Reschensee, dort wo südwärts das Martelltal zu den höchsten Erhebungen der Ortlergruppe abzweigt. Der Vinschgerhof ist der perfekte Startpunkt für eine Frühlings-Entdeckungsreise in allen Höhenlagen. Von der Via Claudia Augusta inmitten der blühenden Apfelgärten an der Etsch über die Waalwege zu beiden Seiten des inneralpinen Trockentals und den Vinschger Sonnenberg mit seinen Almmatten bis ganz hinauf knapp unter der Viertausendergrenze im Ortlergebiet. Der Vinschgerhof ist als Wanderhotel mit fünf geführten Wanderungen pro Woche der ideale Wegbegleiter für alle, die Schritt für Schritt die reine Natur erobern möchten. Bis Mai gibt es den Wandergenuss zum absoluten Vorteilspreis: mit einer Gratisnacht ab vier Nächten.

Leidenschaft für Vinschger Berge und Gastlichkeit

Der Vinschgau ist mit über 300 Sonnentagen im Jahr eine der sonnenreichsten Regionen im Alpenraum. Spätestens im April überzieht ein zarter weiß-rosa Apfelblütenteppich das Tal, während von den Bergen ringsum noch der Schnee glänzt. Für Extrembergsteiger Reinhold Messner gibt es „höhere Berge, aber keine schöneren“. Die Leidenschaft für die Vinschger Berge teilt auch die Gastgeberfamilie Pinzger, die den Vinschgerhof seit über 50 Jahren führt. Drei Familienmitglieder sind geprüfte Wanderführer. Ihr Ziel ist es, den Gästen die Reize des ältesten Kulturtals Südtirols näherzubringen – und die angenehmsten Seiten des Urlaubslebens in ihrem Vinschgerhof

Im Indoor-Pool unter der Glaskuppel frönen Genießer der Leichtigkeit des Seins. Oder in der Vista Wohlfühloase im vierten Stock des Hotels, wo sie bei einem Saunagang, im Sky Whirlpool oder in den Ruhe- und Behandlungsräumen wunderbar relaxen können, während ihr Blick über die schönen Berge schweift. Eine Kombi-Massage oder eine Bodystyling-Körperpackung mit Latschenkiefer machen fit für die nächste Bergbezwingung. Die letzte Genussrunde des Tages liefern Chefkoch Peter und sein junges Team aus der Vinschgerhof-Küche: mit neu interpretierten Südtiroler Klassikern und World-Kitchen auf Basis regionaler Qualitätsprodukte. Nach einem erlebnis- und genussreichen Tag schläft man wunderbar tief in einem der nur 42 Zimmer und Suiten, die mit viel Holz, schlicht-modernem Style und gedämpften Farben für wohlige Gemütlichkeit sorgen.

Weitere Informationen:

Wanderhotel Vinschgerhof

Familie Pinzger

I-39028 Vetzan – Schlanders, Alte Vinschger Straße 1

Tel. +39 0473 742113

Fax +39 0473 740041

E-Mail info@vinschgerhof.com

www.vinschgerhof.com

Bitte interessierende Links durch Kopieren aufrufen

Dieter Buck

Besuchen Sie mich auch unter www.dieterbuck.de, auf facebook und in Instagram unter dieter_buck_wanderautor.

Onlinemagazine von mir sind:

Artikel über Reisen und was schön daran ist: http://reisen-und-urlaub.blogspot.com, Artikel über die Welt der Alpen: http://alpen-blog.blogspot.com, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur: http://reisebuecherwanderfuehrer.blogspot.com, Artikel über Baden-Württemberg: http://baden-wuerttemberg-blog.blogspot.com, Artikel über Stuttgart: http://der-stuttgart-blog.blogspot.com, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie: http://stuttgart-schwarz-weiss.blogspot.com.

Jetzt auch in der Version für Mobiltelefone!

Bio-Wohlfühlhotel Castello Königsleiten: Endlich wieder Urlaub in den Alpen

unbezahlte Werbung

Täglich alle Bergbahnen mit der Free Mountain Card

Das Bio-Wohlfühlhotel Castello Königsleiten steht für Urlaubsgenuss auf hohem Niveau – schon allein wegen seiner Lage auf 1.600 allergiefreien Höhenmetern. Direktbucher erhalten neuerdings die „Free Mountain Card“, mit der die Bergbahnen in Königsleiten und Gerlos kostenlos sind.

Morgens die Ersten am Berg, vor Sonnenuntergang die Letzten. Zu Fuß hinauf zu den Gipfeln der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern, knieschonend mit der Bahn wieder nach unten: Wanderer, Familien und Genießer lassen sich mit der Free Mountain Card für die Bergbahnen in Königsleiten und Gerlos in luftige Höhen oder ins Tal heben. Die Karte gibt es für Gäste des Bio-Wohlfühlhotels Castello Königsleiten**** kostenlos – allerdings nur bei Direktbuchung per Telefon, E-Mail oder über die Website. In Summe sind bis zu 30 Prozent Ersparnis möglich, wenn man die vielen Vorteile wie Leih-E-Bikes, den Wanderbus oder die geführten Wanderungen dazurechnet. Bei Direktbuchung für 3, 5 oder 7 Tage kommen noch weitere Vorteile dazu. Das Hotel im gleichnamigen Almdorf ist ein Vorzeigebetrieb der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern – mit allergikergerechten Zimmern, bio-zertifizierter Küche und großem Spa-Bereich.

Familien on tour – Fichtenschloss und Krimmler Wasserfälle

Familien mit großen und kleinen Kindern wird zwischen der Zillertal Arena und dem Nationalpark Hohe Tauern nicht langweilig – schon gar nicht, wenn die Free Mountain Card mit dabei ist. Dann geht es mit der Bergbahn hinauf zum Fichtenschloss auf der Rosenalm. Der riesige Erlebnisspielplatz mit Fichtensee, Wipfelweg, Grillplätzen, Kletterstationen und vor allem dem großen Fichtenschloss mit vier begehbaren Türmen lässt keine Langeweile aufkommen. Von der Rosenalmbahn-Mittelstation geht es mit der Alpenachterbahn Arena Coaster über 1.450 Meter, Wellen, Steilkurven und Jumps ins Tal nach Zell am Ziller. Kids ab vier Jahren bringt ein neuer E-Trial-Park an der Dorfbahn in Königsleiten auf Touren. „Sagenhaft“ spannend ist die Gipfelwelt Königsleiten mit dem geheimnisvollen Kröndlwurmsee und dem Jodelwanderweg. Was steht sonst noch auf dem Familienprogramm? Das Nationalparkzentrum in Mittersill mit seinen Erlebniswelten, der abgefahrene Rutschenweg am Wildkogel in Neukirchen, der Smaragdweg ins „steinreiche“ Habachtal oder die Mountaincarts-Strecke bei der Smaragdbahn Bramberg. Ideal zum Spielen, Schwimmen, Fischen, Grillen und Chillen ist der Durlassboden Stausee. Von dort geht es auch in die tosende Leitenkammerklamm. Geradezu überschäumendes Interesse erwecken die Krimmler Wasserfälle bei der ganzen Familie. Sie sind mit 380 Metern Fallhöhe über drei Stufen die höchsten Wasserfälle Europas.

Weitere Informationen:

Biohotel Castello Königsleiten****

Familie Eder

A-5742 Wald im Pinzgau/Königsleiten 24

Tel.: +43/(0)6564/ 20 272

E-Mail: info@castello-koenigsleiten.at

www.castello-koenigsleiten.at

Bitte interessierende Links durch Kopieren aufrufen

Dieter Buck

Besuchen Sie mich auch unter www.dieterbuck.de, auf facebook und in Instagram unter dieter_buck_wanderautor.

Onlinemagazine von mir sind:

Artikel über Reisen und was schön daran ist: http://reisen-und-urlaub.blogspot.com, Artikel über die Welt der Alpen: http://alpen-blog.blogspot.com, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur: http://reisebuecherwanderfuehrer.blogspot.com, Artikel über Baden-Württemberg: http://baden-wuerttemberg-blog.blogspot.com, Artikel über Stuttgart: http://der-stuttgart-blog.blogspot.com, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie: http://stuttgart-schwarz-weiss.blogspot.com.

Jetzt auch in der Version für Mobiltelefone!