Samstag, 10. April 2021

Südtirol: Hotel Quelle Nature Spa Resort im Gsiesertal

 unbezahlte Werbung

Outdoor rundum glücklich
Aktivwochen im Südtiroler Gsiesertal

 


Das Hotel Quelle Nature Spa Resort im Südtiroler Gsiesertal ist der „place to be“ für aktive Naturgenießer. Zu den Erlebnis-Aktiv-Wochen in dem Wohlfühl-Wellnessresort dreht sich alles um Bergerlebnisse, Bewegung und Glücksmomente in den Weiten der Natur.

Wenn die Radler ihre Bikes satteln, haben sie auch die Wanderschuhe mit im Gepäck. Denn die Bike & Hike Wochen (13.–20.06.21, 12.–26.09.21) verbinden schöne Radtouren mit traumhaften Wanderungen. Eine Route auf den Spuren der Schmuggler, magische Sonnenaufgänge und vieles mehr erfreuen die Bergbegeisterten, die mal mit dem Mountainbike, mal mit dem E-Bike und mal zu Fuß die Schätze der Natur erkunden. Zum Gsieser Almenlauf (29.08.–05.09.21) sind die Läufer gefragt. Das Hotel Quelle lädt dann zu einer ganzen Laufwoche. Die Teilnahme am Gsieser Almenlauf am 04. September 2021 ist das Highlight sportlicher Tage in den Laufschuhen: 12,4 Kilometer und 1.070 Höhenmeter gilt es zu überwinden. Für die Gipfelstürmer wurde die TOP Wanderwoche von 10. bis 17. Oktober 2021 ins Leben gerufen. Die Bergführer der Quelle begleiten wanderfreudige Gäste zu beeindruckenden Gipfeltouren. Die Drei Zinnen und der Rammelstein, die Gsieser Königstour und die große 3-Gipfel-Tour sowie eine Sonnenaufgangswanderung am Lutterkopf stehen auf dem Programm. Den Abschluss machen die Mountain-Aktiv & Yogatage von 03. bis 08. sowie von 24. bis 29. Oktober 2021.

In das Hotel Quelle Nature Spa Resort kommt, wer imposante Naturerlebnisse mit exklusivem Spa und vielfach prämierter Gourmetküche genießen möchte. Der 5.000 m² große Wellnessgarten präsentiert sich als neuer exklusiver Outdoor SPA Bereich. Ein traumhaftes Frischluft-Refugium, eingebettet in eine unvergleichlich idyllische Landschaft, verlegt das Wohlgefühl unter den Sommerhimmel und wird zum Kraftplatz am Fuße der Dolomiten.

2020 wurde das Hotel Quelle Nature Spar Resort bereits zum neunten Mal mit dem HolidayCheck Award ausgezeichnet. Somit zählt es zu den führenden Wellnesshotels in Südtirol sowie im gesamten Alpenraum.

Die 5 Sterne Hotellerie in Südtirol befolgte bereits vor Ausbruch von COVID-19 strengste Hygienestandards. Diese wurden in Absprache mit Dr. Alexander Gardetto und dem Medical SPA Partner Brixsana erweitert und noch strengere Sicherheitsmaßnahmen eingeführt. Alle Mitarbeiter des Hotel Quelle werden regelmäßig getestet. Auf Wunsch bietet das Hotel auch Gästen Antigen-Schnelltests an, welche direkt in der Beauty-Vitallounge von spezialisierten Mitarbeitern durchgeführt werden.

Weitere Informationen:
Hotel Quelle Nature Spa Resort

Familie Steinmair

I-39030 Gsies, Magdalenastraße 4

Tel.: +39/0474/948111

Fax: +39/0474/948091          

www.hotel-quelle.com

E-Mail: info@hotel-quelle.com

Bitte interessierende Links durch Kopieren aufrufen

Dieter Buck

Besuchen Sie mich auch unter www.dieterbuck.de, auf facebook und in Instagram unter dieter_buck_wanderautor.

Onlinemagazine von mir sind:

Artikel über Reisen und was schön daran ist: http://reisen-und-urlaub.blogspot.com, Artikel über die Welt der Alpen: http://alpen-blog.blogspot.com, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur: http://reisebuecherwanderfuehrer.blogspot.com, Artikel über Baden-Württemberg: http://baden-wuerttemberg-blog.blogspot.com, Artikel über Stuttgart: http://der-stuttgart-blog.blogspot.com, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie: http://stuttgart-schwarz-weiss.blogspot.com.

Jetzt auch in der Version für Mobiltelefone!

Südtirol: Paula Wiesinger Apartments & Suites auf der Seiser Alm

 unbezahlte Werbung

Höhenluft und Blumenduft
Entspannen in den eigenen vier Urlaubswänden
 am Fuße der Dolomiten

Da geht einem das Herz auf: Auf der Seiser Alm – sie gilt als die größte Hochalm Europas – liegt allen, die ihre Freizeit am liebsten aktiv und in der Natur verbringen, eine Naturschönheit zu Füßen.

Man muss kein Hochalpinist sein, um sich an dieser weiten Landschaft zu erfreuen. Aber man kann. Vom gemütlichen Spaziergänger – gerne auch mit dem Kinderwagen – bis zum Bergsteiger, der das Gipfelglück in den Dolomiten sucht, macht die Seiser Alm die Wanderfreunde glücklich. Hier starten auch die Mountainbiker und Radfahrer in die Natur. Sie sind in den verschiedensten Höhenlagen und „Stil-Arten“ – von der knackigen Mountainbike-Tour bis zum entspannten E-Biken – unterwegs.

Durchatmen und entspannen in frischer Bergluft, das ist das Motto für alle, die es sich auf der Seiser Alm gutgehen lassen. Die Golfspieler profitieren von einem der schönsten Plätze in Italien. Wer bei all dem Sport eine Abkühlung braucht, der springt in den Völser Weiher – einer der saubersten Badeseen Italiens.

In den Paula Wiesinger Apartments & Suites wird Urlaub zur genussreichen Privatsache. Die großzügigen und stilvoll eingerichteten Apartments und Suites sind zwischen 30 und 80 m² groß. In einem modernen Ambiente aus natürlichen Materialien wie Holz und Stein finden Singles, Paare, Freunde und Familien viel Platz und Komfort. In den komplett ausgestatteten Küchen entfalten sich Hobbyköche nach Lust und Laune. Morgens steht in den Paula Wiesinger Apartments das duftende Frühstücksbuffet bereit. Und wer von seinen Naturerlebnissen zurückkommt, der findet in der Wellnesslounge mit Sauna, Dampfbad und Infrarotkabine oder bei einer wohltuenden Massage seine Entspannung.

Weitere Informationen:

Paula Wiesinger Apartments & Suites

I-39040 Seis am Schlern, Rosengartenstraße 6

Tel.: +39 0471 1880255

E-Mail: info@lapaula.info
www.lapaula.info

Bitte interessierende Links durch Kopieren aufrufen

Dieter Buck

Besuchen Sie mich auch unter www.dieterbuck.de, auf facebook und in Instagram unter dieter_buck_wanderautor.

Onlinemagazine von mir sind:

Artikel über Reisen und was schön daran ist: http://reisen-und-urlaub.blogspot.com, Artikel über die Welt der Alpen: http://alpen-blog.blogspot.com, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur: http://reisebuecherwanderfuehrer.blogspot.com, Artikel über Baden-Württemberg: http://baden-wuerttemberg-blog.blogspot.com, Artikel über Stuttgart: http://der-stuttgart-blog.blogspot.com, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie: http://stuttgart-schwarz-weiss.blogspot.com.

Jetzt auch in der Version für Mobiltelefone!

 

Südtirol: Hotel Tann am Ritten

 unbezahlte Werbung

Waldküche: Verführerisch und von Natur aus g‘sund

 


Was Barbara Untermarzoner in ihrem Hotel Tann kocht, das wächst in den Wäldern am Südtiroler Ritten. Wenn sie sich mit ihrem Korb auf den Weg in den Tann-Wald macht, kommt Köstliches heraus.

Alte Rezepte aus Großmutters Fundus verfeinert sie mit allem, was Mutter Natur fußläufig bietet: Wildkräuter, Waldbeeren und Pilze, Wurzeln und Samen. In Barbaras Waldküche finden unkonventionelle Gaumenkitzler wie Fichtennadeln, Baumsprossen und Latschenessenz ihren Weg auf die Teller – als wertvolle Vitaminspender, natürliche Superfoods und feinste Aromen aus der wilden Natur. Die Fichte ist ihr „Alleskönner“. Diese verarbeitet sie zum Wildgewürz oder harzig-süßem Fichtenhonig, zu Teeaufguss und Grappa. Die Latsche entfaltet sich im köstlichen Risotto, im waldigen Sorbet oder in einer würzigen Sauce zum Wildfleisch. Die Hagebutte kommt in Desserts, Marmeladen und delikaten Beilagen zur Geltung, die Wildkräuter in Aufstrichen und Schnäpsen.

Wer den Tag mit einer Gesundheitskur beginnen möchte, greift beim Frühstück zu Detox-Latschenwasser. Barbara kombiniert kreativ und arrangiert raffiniert und hat so ein kreatives Küchenkonzept für ihr Hotel kreiert, das in aller Munde ist. Die Schätze des Waldes rundet sie mit nachhaltig produzierten Lebensmitteln aus Südtirol zu unvergesslichen kulinarischen Erlebnissen ab. Gemüse und Kräuter kommen frisch aus dem eigenen Garten, das Fleisch aus heimischer Zucht, Apfelsaft vom Hoterhof, Eier vom Buchhütterhof, … Licht, luftig und g‘sund – im Hotel Tann, 1.500 Meter „über dem Gewöhnlichen“, liegt Gästen die Natur zu Füßen. Es stellt sich ein Glücksgefühl ein, wenn man die Welt und den Alltag weit unter sich lässt und in die Südtiroler Bergwelt eintaucht:

Beim Wandern und Biken, bei speziellen Tann-Anwendungen und Ritualen, beim Waldbaden und Barbaras kulinarischen Waldspaziergängen. Das Hotel Tann startet voraussichtlich am 8. Mai 2021 in eine Frühlings- und Sommersaison voll frischer Bergluft und mit neu gestalteten Waldhofzimmern, neuen Kreationen aus Barbaras Waldküche und noch mehr Freiraum in dem traumhaften Waldpark rund um das Hotel.

Weitere Informationen:

Hotel Tann****

Das Waldhotel in Südtirol
I-39054 Klobenstein, Tannstraße 22

Tel.: +39 0471 356 264

E-Mail: info@tann.it

www.tann.it

Bitte interessierende Links durch Kopieren aufrufen

Dieter Buck

Besuchen Sie mich auch unter www.dieterbuck.de, auf facebook und in Instagram unter dieter_buck_wanderautor.

Onlinemagazine von mir sind:

Artikel über Reisen und was schön daran ist: http://reisen-und-urlaub.blogspot.com, Artikel über die Welt der Alpen: http://alpen-blog.blogspot.com, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur: http://reisebuecherwanderfuehrer.blogspot.com, Artikel über Baden-Württemberg: http://baden-wuerttemberg-blog.blogspot.com, Artikel über Stuttgart: http://der-stuttgart-blog.blogspot.com, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie: http://stuttgart-schwarz-weiss.blogspot.com.

Jetzt auch in der Version für Mobiltelefone!

Osttirol: Alpengasthof Zollwirt im Defereggental

 unbezahlte Werbung

Mit Bike und E-Bike quer durchs Defereggental

 


Osttirol ist mit 600 Kilometer Routen besonders aufgeschlossen für den Bike-Urlaub in den Alpen. Allein um St. Jakob im Defereggental gibt es sieben ausgewiesene Bike-Routen, von denen der Großteil auch für E-Bikes geeignet ist. Der Alpengasthof Zollwirt ist an allen Routen nah dran.

Trögischer Bachl, Gasser Kofl, Jesach, Brugger und Trojer Alm, Klammljoch und Alpe Stalle: Im hinteren Defereggental um St. Jakob treten Biker zur ihrer persönlichen Rad-Challenge an. Der Talschluss mit dem idyllischen Obersee und dem Staller Sattel liegen praktisch vor der Haustüre, ebenso wie der Oberhauser Zirbenwald und sämtliche Almen unterhalb der Bergriesen von Deferegger und Lasörlinggruppe. Überdurchschnittlich viele Sonnentage, die unberührte Natur im Nationalpark, uralte Almdörfer, 50 Dreitausender der Hohen Tauern und der Rieserfernergruppe spornen dazu an, jeden Tag auf Achse zu sein. Die Gastgeber Belinda und Peter Leitner empfehlen eine Almtour zur Almrosenblüte im Mai und Juni. Vorbei an der purpurrote Pracht an den Berghängen treten die Radler zu den Jagdhausalmen, dem ältesten Almdorf Österreichs, zur Brugger Alm, zur Hinteren Alpe Stalle oder zur Jesach Alm. Diese Ziele sind maximal sechs Kilometer lang, dazwischen liegen 100 bis 600 Höhenmeter. Die Almen sind bewirtschaftet und tischen frische Milch, Buttermilch, Speck und Käse und Brot auf. Echte „Wadenbeißer“ packen die Rieserferner-Umrundung mit 100 Kilometern und 888 Höhenmetern.

Die besten Karten haben Biker mit dem Zollwirt

Der Alpengasthof Zollwirt in St. Jakob ist das Base-Camp für Rad- und Biketouren im Defereggental. Im Haus gibt es kostenlose Radkarten und Leihrucksäcke, das passende Leihbike gibt es im Ort. Mit der Osttirol-Card sind auch die neun Bergbahnen inklusive – womit sich anstrengende Höhenmeter bequem verkürzen lassen. Für das stimmige Gesamtangebot verbucht der Zollwirt 100 Prozent Weiterempfehlungen auf HolidayCheck (6 von 6 Punkten) und „hervorragende“ 9,3 Punkte auf booking.com. Dazu trägt auch die ausgezeichnete Küche bei, die auf Tripadvisor in höchsten Tönen gelobt wird. Die schmackhaften Lamm-, Wild- und Fisch-Spezialitäten, serviert in der Tiroler Stube oder auf der Gartenterrasse, sind ein würdiger Abschluss nach einer Tour im Sattel. Fehlt nur noch eine feine Wellnesseinheit in der Sauna oder im Dampfbad, bevor Rückzug in die gemütlichen Zirbenholz-Zimmer angesagt ist. Dank der Höhenlage auf 1.400 Metern schläft man wie ein Murmeltier bis die Sonne am nächsten Morgen die Nase kitzelt.

Weitere Informationen:

Alpengasthof Zollwirt

Familie Peter Leitner

A-9963 St. Jakob im Defereggental, Oberrotte 60

Tel.: +43 4873 5225, Fax: +43 4873 522525

www.zollwirt.at          

Bitte interessierende Links durch Kopieren aufrufen

Dieter Buck

Besuchen Sie mich auch unter www.dieterbuck.de, auf facebook und in Instagram unter dieter_buck_wanderautor.

Onlinemagazine von mir sind:

Artikel über Reisen und was schön daran ist: http://reisen-und-urlaub.blogspot.com, Artikel über die Welt der Alpen: http://alpen-blog.blogspot.com, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur: http://reisebuecherwanderfuehrer.blogspot.com, Artikel über Baden-Württemberg: http://baden-wuerttemberg-blog.blogspot.com, Artikel über Stuttgart: http://der-stuttgart-blog.blogspot.com, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie: http://stuttgart-schwarz-weiss.blogspot.com.

Jetzt auch in der Version für Mobiltelefone!

Tirol: Wohlfühlhotel Schiestl im Zillertal

 unbezahlte Werbung

Alltag ade, beim Wanderurlaub im Wohlfühlhotel Schiestl

 


Am Eingang des Zillertals liegt mit dem Wohlfühlhotel Schiestl ein echter Spezialist für den Wanderurlaub im Zillertal. Perfekt sind sowohl die Ausgangslage als auch die vielen Wandermöglichkeiten bis unter die Dreitausender. Gipfelerlebnisse steuern auch Küche und Wellnessbereich bei.

55 Dreitausender und 1.400 Kilometer Wanderwege zählt man im Zillertal. Das Wohlfühlhotel Schiestl**** am Taleingang ist das erste Tiroler Wanderhotel. Gute Voraussetzungen also, um das persönliche Tourentagebuch mit Geschichten über Naturphänomene, wilde Wasser, sanfte Almen, weite Gletscher und schroffe Gipfel zu „füttern“. Das Zillertal erstreckt sich östlich von Innsbruck bis Mayrhofen und teilt sich danach in die vier Seitentäler Zillergrund, Zemmgrund, Stillupptal und Tuxer Tal. Der 422 km² große Hochgebirgs-Naturpark Zillertal am hinteren Ende und der Zillertaler Hauptkamm an der Grenze zu Südtirol liefern jede Menge Beweggründe. Alle, die das Naturerlebnis bequem und genussvoll angehen möchten, hebt die Spieljochbahn nur 150 Meter vor der Türe des Wohlfühlhotels hinauf in die Wanderregionen Spieljoch und Hochfügen. Außerdem hält der Wanderbus gleich vor dem Hotel. Im ganzen Zillertal sind insgesamt elf Sommerbergbahnen geöffnet. Wer die Aktiv-Pauschale des Wohlfühlhotels Schiestl bucht, hat täglich eine Berg- und Talfahrt inklusive.

Wanderführer und Vitaltrainer im Haus

Das Wohlfühlhotel Schiestl ist als Tiroler Wanderhotel bestens ausgerüstet für das individuelle Gipfelglück. Rucksäcke, Stöcke und Karten gibt es zum Ausleihen im Haus, den nötigen Überblick verschafft eine kleine „Touren-Bibliothek“. Von Juni bis Oktober werden wöchentlich drei bis vier geführte Wanderungen für jede Kondition zu herrlichen Zielen in der Zillertaler Bergwelt organisiert. Die geprüften Vitaltrainer und Bergwanderführer organisieren leichte Genussrunden ebenso wie anspruchsvolle, hochalpine Touren, etwa auch zum Hintertuxer Gletscher mit seinen ganzjährigen Gletscherwelten.

Genuss und Entspannung mit regionalem Anspruch

Die kulinarische Philosophie im Wohlfühlhotel Schiestl ist ebenso „Bewusst Tirol“. Mehrfach gab es diese Auszeichnung für die regionale, qualitätsbewusste und kreative Küche. Nach dem Bergerlebnis sorgt ein Zillertaler Wanderer-Abendmenü für die Gipfelgefühle. Doch zuvor empfiehlt sich eine Entspannungseinheit im Badeschlössl des Hotels. Wohlfühlpool, Familienhallenbad und Außenpool mit Liegewiese machen Kopf und Körper wieder wunderbar leicht. Vielleicht noch eine kleine Draufgabe in Form einer Fuß- und Sportmassage oder eine kleine Hitze aus der Finnensauna, dem Sole-Dampfbad oder dem Sanarium? Den frischen, würzigen Duft der Berge fängt eine Aromatherapie mit Latschenkiefer oder Quendel (wilder Thymian) ein. Neue Perspektiven – vielleicht für das nächste Wanderziel – eröffnet die lauschige Sonnenterrasse am Dach des Wohlfühlhotels Schiestl. Für tiefen und erholsamen Schlaf sorgt das Wohlfühlklima in den gemütlichen Zimmern und Suiten. Ein Tipp für alle die noch mehr Freiraum brauchen, ist die Residenz Schiestl mit Appartements für zwei bis sechs Personen.

Weitere Informationen:

Wohlfühlhotel Schiestl KG

Hochfügenerstr. 107

A-6264 Fügenberg

Tel.: +43/(0)5288/62326

E-Mail: info@hotel-schiestl.com

www.hotel-schiestl.com

Bitte interessierende Links durch Kopieren aufrufen

Dieter Buck

Besuchen Sie mich auch unter www.dieterbuck.de, auf facebook und in Instagram unter dieter_buck_wanderautor.

Onlinemagazine von mir sind:

Artikel über Reisen und was schön daran ist: http://reisen-und-urlaub.blogspot.com, Artikel über die Welt der Alpen: http://alpen-blog.blogspot.com, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur: http://reisebuecherwanderfuehrer.blogspot.com, Artikel über Baden-Württemberg: http://baden-wuerttemberg-blog.blogspot.com, Artikel über Stuttgart: http://der-stuttgart-blog.blogspot.com, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie: http://stuttgart-schwarz-weiss.blogspot.com.

Jetzt auch in der Version für Mobiltelefone!

Liechtenstein: Gorfion Familotel Liechtenstein in Malbun

 unbezahlte Werbung

Frei-Raum für Familien
Neue Naturholzsuiten im Gorfion Familotel Liechtenstein

Das Gorfion Familotel Liechtenstein ist von Kopf bis Fuß auf unbeschwerten Familienurlaub eingestellt.

Am 19. Juni 2021 eröffnet das vielfach ausgezeichnete Haus in der Ferienregion Malbun in Liechtenstein neue, großzügige Naturholzsuiten für Familien mit bis zu vier Kindern. Umgeben von einem gesunden, wohltuenden Raumklima finden Groß und Klein viel Platz und Annehmlichkeiten, um es sich im Urlaub so richtig gutgehen zu lassen. Im Wohnschlafraum mit Boxspringbett, Doppelschlafcouch und Sitzecke entfalten sich die Eltern und kommt die Familie zusammen, im Kinderzimmer träumen die Kids im Etagenbett mit Rausfallschutz oder im Gitterbettchen von ihren Ferienabenteuern.

Damit sich Familien rundum wohlfühlen, verschwindet das Urlaubsgepäck praktisch in einem großzügigen Schrankraum. Die Lifestyle-Bäder mit Regenduschen erfüllen höchste Standards. Vom Sat-TV im Eltern- und Kinderschlafzimmer bis zum VPN-geeigneten, schnellen WLAN ist die technische Ausstattung am letzten Stand der Dinge. Am privaten Balkon der Suite lassen Familien die Seele baumeln. Wie vom Hotel Gorfion gewohnt, sind auch die neuen Suiten perfekt für Babys ausgestattet. Vom Wickeltisch bis zum Windeleimer, vom Fläschchenwärmer bis zur Babybadewanne und zum Babybett fehlt es an nichts.

Im Gorfion Familotel Liechtenstein dürfen Kinder noch Kinder sein und Eltern finden Zeit für sich. Schon die Babys – und natürlich die Kids – werden im Happy-Club täglich den ganzen Tag über liebevoll betreut. Die Kinder lieben die Indoor-Kinderwelt ebenso wie den faszinierenden Outdoor-Spielbereich mit Hüpfburg, Klettergerüst, Fußballtoren, Volleyball, Tischtennis und vielem mehr. Mit Wellness und einem abwechslungsreichen Wochenprogramm, mit Wandern und Biken von der Haustür verbringen Familien ihre Quality-Time. Die Dreiviertelpension zeigt sich auf Haubenniveau, für die Kids werden viele Lieblingsspeisen zubereitet – vom frischen Babybrei in Bio-Qualität bis zum selbstgemachten Burger und leckerer Pasta. Dank großzügiger Stornobedingungen sind Familien auch in Zeiten wie diesen auf der sicheren Seite.

Weitere Informationen:

Gorfion Familotel Liechtenstein

Frau Petra Sternat

FL-9497 Triesenberg, Stubistrasse 8, Malbun

Tel.: +423 265 90 22

E-Mail: info@gorfion.li

Bitte interessierende Links durch Kopieren aufrufen

Dieter Buck

Besuchen Sie mich auch unter www.dieterbuck.de, auf facebook und in Instagram unter dieter_buck_wanderautor.

Onlinemagazine von mir sind:

Artikel über Reisen und was schön daran ist: http://reisen-und-urlaub.blogspot.com, Artikel über die Welt der Alpen: http://alpen-blog.blogspot.com, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur: http://reisebuecherwanderfuehrer.blogspot.com, Artikel über Baden-Württemberg: http://baden-wuerttemberg-blog.blogspot.com, Artikel über Stuttgart: http://der-stuttgart-blog.blogspot.com, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie: http://stuttgart-schwarz-weiss.blogspot.com.

Jetzt auch in der Version für Mobiltelefone!