Dienstag, 30. Januar 2018

Urlaub auf dem Bauernhof in Südtirol

Bauernhofurlaub in Südtirol: Das Land der Kontraste erleben mit „Roter Hahn“

Winter am Berg, Frühling im Tal 

 

Urlaub inmitten der Südtiroler Apfelblüte – hier auf einem der Obstbauernhöfe der Qualitätsmarke „Roter Hahn“. Bildnachweis: „Roter Hahn“/Frieder Blickle Der Frühling ist in Südtirol besonders kontrastreich. Während auf den Gipfeln noch Schnee liegt, stehen die Täler bereits in voller Blütenpracht. Landurlauber erleben die beiden reizvollen Extreme besonders intensiv: Rund um die höher gelegenen Bergbauernhöfe können sie bis in den April Ski fahren oder Schneeschuh wandern, die Obsthöfe in der Ebene hingegen laden dann schon zu Spaziergängen oder Radtouren durch blühende Apfelgärten ein.  

Auf den Mitgliedsbetrieben der Qualitätsmarke „Roter Hahn“ lassen Bauer und Bäuerin Gäste darüber hinaus gern teilhaben an ihren jahreszeitlichen Tätigkeiten und verwöhnen sie mit saisonalen Köstlichkeiten von Zigori-Salat bis Spargelsuppe. Übrigens: Wer die Abwechslung liebt, muss für den gewünschten Wetterwechsel meist nur ein paar Kilometer fahren. www.roterhahn.it
  Foto: Urlaub inmitten der Südtiroler Apfelblüte – hier auf einem der Obstbauernhöfe der Qualitätsmarke „Roter Hahn“. Bildnachweis: „Roter Hahn“/Frieder Blickle

Wie entsteht Apfelsaft? Das erfahren interessierte Urlauber direkt vom Südtiroler Bauern auf den Obsthöfen der Marke „Roter Hahn“. Bildnachweis: „Roter Hahn“/Frieder Blickle Sobald die Bauern in ihren Apfelgärten alle Vorbereitungen für die neue Saison getroffen haben, dauert es nur noch kurze Zeit, bis sich das gesamte Etschtal in ein gut 18.000 Hektar großes Blütenmeer verwandelt. Das weiß-rosa Naturschauspiel dauert von April bis Mai. Es markiert außerdem den Beginn des alljährlichen landwirtschaftlichen Kreislaufs in Europas größtem geschlossenen Fruchtanbaugebiet sowie auf den Obsthöfen mit dem Siegel „Roter Hahn“. Gern unternimmt der Bauer mit großen und kleinen Urlaubsgästen einen Streifzug durch die blühende Pracht und erklärt ihnen alle Arbeitsschritte vom Baumschnitt bis zum fertigen Saft. Feinschmeckern verrät die Bäuerin unterdessen ihre persönlichen Frühlingsrezepte für Löwenzahnsalat oder Bozner Soße, in Südtirol traditionell zu Spargel serviert.  Foto: Wie entsteht Apfelsaft? Das erfahren interessierte Urlauber direkt vom Südtiroler Bauern auf den Obsthöfen der Marke „Roter Hahn“. Bildnachweis: „Roter Hahn“/Frieder Blickle

Die Bäuerin bestückt den Frühstückskorb für ihre Gäste auf den Urlaubshöfen der Marke „Roter Hahn“ liebevoll mit hofeigenen Produkten. Bildnachweis: „Roter Hahn“/Frieder Blickle Wem die Schneesaison indes nicht lang genug dauern kann, der findet rund um die hoch gelegenen Berghöfe von „Roter Hahn“ noch top Wintersportbedingungen. Brettlfans müssen eventuell eine kurze Fahrt ins nahe Gletscher-Skigebiet in Kauf nehmen. Alle anderen starten direkt von ihrem Urlaubsdomizil ins Schneeschuhvergnügen oder stapfen zu Fuß durch die überzuckerte Südtiroler Winterlandschaft – bestens gestärkt mit einem üppigen Frühstück aus hofeigenen Produkten. Wahlweise von der Bäuerin in der gemütlichen Stube serviert oder in einem Körbchen vor der Ferienwohnung arrangiert, stammen dabei die Eier stets von freilaufenden Hühnern, die Milch von glücklichen Kühen. Letztere freuen sich übrigens immer über abendlichen Kinderbesuch und Streicheleinheiten, der Bauer über ein paar kleine helfende Hände bei der Stallarbeit. Foto: Die Bäuerin bestückt den Frühstückskorb für ihre Gäste auf den Urlaubshöfen der Marke „Roter Hahn“ liebevoll mit hofeigenen Produkten. Bildnachweis: „Roter Hahn“/Frieder Blickle
Unter der Marke „Roter Hahn“ vereint der Südtiroler Bauernbund 1.700 authentisch geführte Höfe in allen Teilen des Landes. Mit den Produktlinien „Urlaub auf dem Bauernhof“ (gleichnamiger Katalog), „Bäuerlicher Feinschmecker“, „Qualitätsprodukte vom Bauern“ und „Bäuerliches Handwerk“ (gleichnamige Broschüren) weisen die Südtiroler den Weg für den Reisetrend der Zukunft: „Roter Hahn“ steht für Qualität und unverfälschtes Reise-Erlebnis. Urlaub auf dem Bauernhof in Südtirol – Brauchtum, Natur und Leben hautnah.
 
Weitere Auskünfte:
"Roter Hahn" Urlaub auf dem Bauernhof in Südtirol     Südtiroler Bauernbund    K.-M.-Gamper-Straße 5  
I-39100 Bozen   Fon +39 0471 99 93 25    Fax +39 0471 99 93 76
info@roterhahn.it     www.roterhahn.it

Besuchen Sie mich auch unter http://www.dieterbuck.de, auf facebook und auf Instagram

Hier finden Sie …
Artikel über Reisen und was schön daran ist, Artikel über die Welt der Alpen, Artikel über Baden-Württemberg, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur, Artikel über Stuttgart, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie; außerdem wird auf den englischsprachigen Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt hingewiesen.
 

Hotel Walserberg**** in Warth am Arlberg

 Schnee-Schnuppern am Arlberg



Wer mit über 300 Skiabfahrtskilometer ein volles Arlberg-Skierlebnis sucht und gleichzeitig die beschauliche Ruhe schätzt, ist in Warth am Arlberg auf 1.500 Metern richtig. Familiäre Gemütlichkeit, Genuss und Entspannung finden Sie bei Familie Walch im Hotel Walserberg**** mitten in Warth.

Der Start ins Skivergnügen liegt ab sofort direkt vor der Hoteltüre. Durch die neue 8er-Dorfbahn Warth liegt der Ein- und Ausstieg ins Arlberg Skierlebnis ab diesem Winter erstmals unmittelbar gegenüber des Hotels Walserberg****. Zum Saisonstart und Ende gibt es attraktive Schnupper- und Sparangebote schon ab zwei Nächten. Bei Familie Walch logieren Skiurlauber, die einfach Österreichs größtes zusammenhängendes Skigebiet mit über 300 Skiabfahrtskilometer erkunden möchten. Wer familiäre Gastfreundschaft schätzt, wird von dem Haus und dem idyllischen Ort auf 1.500 Metern von der ersten Minute an angetan sein. Die Zimmer und Suiten sind mit Liebe zu Farben und Details eingerichtet und haben teilweise sogar eine eigene Sauna.

Für das köstliche Kaiserfrühstück ist zum Großteil die hoteleigene Bäckerei verantwortlich. Bei den täglichen Fünf-Gänge-Gourmet-Diners und Themenbuffets wird das Beste aus Küche und Weinkeller geboten. Im À-la-carte-Restaurant genießt man auch Pizza und Pasta auf „Italien-Niveau“. In der Panorama Wellness Oase mit Blick zum Kraftberg Biberkopf oder im kleinen Bergheu-Ruheraum tut es gut, die Füße – nach einem Tag in den Skischuhen – hoch zu lagern, in Finnischer Sauna und Dampfbad Wärme zu tanken oder sich die kleinen Zipperleins wegmassieren zu lassen. Die Finnische Blockhaussauna lässt sogar im Freien die Temperatur hochgehen.

Ski und Schnuller im Hotel Walserberg
Das kleine Bergdorf Warth auf 1500 Metern liegt am schneereichen Arlberg. Im familiären Hotel Walserberg**** mitten in Warth sind Groß und Klein herzlich willkommen. Beim Angebot „Kinderschnee“ kommen Kinder im Vorschulalter ganz groß raus.

Der Start ins Skivergnügen liegt ab sofort vor der Hoteltüre. Eine gute Grundlage für ausgiebige Pistensafaris liefert das Hotel Walserberg mit einem herzhaften Kaiserfrühstück, das frische Gebäck kommt aus der hauseigenen Bäckerei. Durch die neue 8er-Dorfbahn Warth, unmittelbar gegenüber vom Hotel Walserberg****, ist der Einstieg ins Skigebiet für die kleinen Skifahrer ein Kinderspiel. Für Anfänger hält auch der Skibus vor dem Haus. 

Das neue Schnee-Erlebnisland garantiert auf den neuen Pisten im Dorfzentrum ein attraktives Ski-Erlebnis für Familien und Anfänger. Die Pisten ins Dorfzentrum sind an die ebenfalls neuerrichtete Schneeanlage Warth (über 100 Schneeerzeuger) angeschlossen und garantieren beste Schneeverhältnisse von Dezember bis April. In der Skischule Warth lernen die Kleinen spielerisch mit viel Spaß die ersten Kurven. Ein abwechslungsreiches Programm mit Zauberteppich, Wellenbahn und lustigen Figuren begleitet Kinder durch den Skikurstag.

Die Ski-Kindergärtnerinnen betreuen die Kinder auch über Mittag, damit die Eltern alles aus dem Skitag am Arlberg rausholen können. Ski Guides, wie z.B. Olympiasieger Hubert Strolz von der Skischule Warth zeigen die besten Pisten der 305 Skiabfahrtskilometer und die besten Tiefschneehänge in Österreichs größtem zusammenhängendem Skigebiet, dem Ski Arlberg, von Warth über Lech, Zürs bis St. Anton. Berge pur, unvergessliche Erlebnisse, niveauvolle Hüttengaudi und die Ski werden wieder direkt beim Hotel Walserberg abgeschnallt. 

Während die Eltern den Skitag in der Finnischen Blockhaussauna ausdampfen lassen, erholen sich die Kleinen spielerisch beim Schneemann- oder Höhlenbauen. Am Familientisch beim täglichen Fünf-Gänge-Gourmetmenü und den beliebten Kindergerichten wie Pizza, Pasta usw. klingt der Tag gemütlich aus. Gewohnt wird im Walserberg in Familien Suiten mit etwa 45 m², die reichlich Platz für alle bieten. Wer will, kann sich auch in Caroline’s Apartment einmieten. Immer wieder stellen Familien erstaunt fest, wie tief und erholsam der Schlaf ist, wenn man auf über 1500 Metern eine Extra Portion Frischluft getankt hat. Auch die Anreise ist familientauglich

Wochenstart am Arlberg: Tausche Akten- gegen Schneeberge
Schneewalzer statt Montag-Blues: 1.500 Meter über dem Alltag, zu Gast bei Familie Walch im Hotel Walserberg – da fängt die Woche gut an. Die Aussichten auf 300 Skiabfahrtskilometer vor der Haustür und die traumhaften Berge am Arlberg lassen den hektischen Alltag schnell vergessen.

Das Hotel Walserberg**** liegt mitten in Warth am Arlberg auf 1500 Metern Höhe. Gut für alle, die für ein paar Tage den Bürostuhl mit der Sesselbahn tauschen wollen. Der Arlberg zählt zu den schneesichersten Skigebieten Österreichs. Wobei der Einstieg in das Arlberger Skierlebnis ab diesem Jahr mit einer hochmodernen 8er-Gondelbahn direkt vor dem Hotel erfolgt. Das heißt, bei Kaiserwetter kommen manche Gäste gleich im Ski-Outfit zum Kaiserfrühstück und wechseln vom Frühstückstisch direkt zu den Skipisten und Skirouten mit 300 Abfahrtskilometern und 200 Kilometern Freeride-Revieren des Arlbergs. Die Weite des blauen Himmels, das unendliche Weiß und das Meer an Alpengipfeln sind wie Balsam für die Seele. Biberkopf heißt der Berg hinter dem Haus.

Weil von ihm Kraft ausgehen soll, wie „gspürige“ Menschen berichten, ist der Wellnessbereich ihm zugewandt. Nach Finnischer Sauna, Dampfbad, Infrarotkabine und dem Fitnessraum öffnet sich im Ruheraum ein herrlicher Anblick durch die gläserne Panoramawand. Einfühlsame Hände massieren bei einer Kopf-Nacken-Schultermassage so manches Ärgernis von den Schultern und geben Körper und Seele seine Leichtigkeit zurück. Bei einer Apres-Ski-Fußmassage können sich Hotelgäste kleine Wehwehchen zurecht(d)rücken lassen oder im Zirben-Heustock-Ruheraum totale Entspannung erleben. Beim täglichen Fünf-Gänge-Gourmet-Diner oder Themenbuffet lernen die Gäste noch mehr Verwöhneinheiten für Leib und Seele im Hotel Walserberg kennen.

Weitere Informationen:
Hotel Walserberg****
Familie Irene & Thomas Walch
Dorf 37, 6767 Warth am Arlberg, Austria

Besuchen Sie mich auch unter http://www.dieterbuck.de, auf facebook und auf Instagram

Hier finden Sie …
Artikel über Reisen und was schön daran ist, Artikel über die Welt der Alpen, Artikel über Baden-Württemberg, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur, Artikel über Stuttgart, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie; außerdem wird auf den englischsprachigen Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt hingewiesen.

Südtirol: Alpenhotel Hubertus in Olang am Kronplatz

Einmalige Naturkulisse: Wintersport im UNESCO Weltnaturerbe Dolomiten



Wo könnte es im Winter schöner sein, als im UNESCO Weltnaturerbe Dolomiten? Die Naturkulisse, die die Ferienregion Kronplatz umgibt, ist überwältigend. Skifahrer kommen, um auf Südtirols Skiberg Nr. 1 über 120 Pistenkilometer zu genießen. Als Teil des Skiverbunds Dolomiti Superski öffnet der Kronplatz Ski-Begeisterten ein sagenhaftes Angebot von zwölf Skigenuss-Regionen mit 1.200 Kilometern schneesicheren Pisten und mehr als 450 Liftanlagen.

Der Hotelshuttle des Alpin Panorama Hotel Hubertus****s in Olang bringt die Skifahrer bequem zur Talstation der Bergbahn. Das Aktivteam des Hauses macht sich mit den Hotelgästen auf zur Skigaudi am Helm, zum Skiausflug nach Cortina und zur legendären Sella Ronda. Für Hüttenzauber sorgt das Chalet Hubertus mitten im Skigebiet. Die Berge haben auch eine unberührte Seite: Schneeschuhwandern, Winterwandern und Langlaufen sind am Kronplatz hoch im Kurs.


Die Guides des Alpin Panorama Hotel Hubertus begleiten Ruhesuchende zu unvergesslichen Wanderungen abseits der Pisten. „Außergewöhnlich“ ist die hervorragende Bewertung des Hotel Hubertus auf booking.com – und außergewöhnlich ist das Belvita Leading Wellness Hotel in der Tat. In einem 5.000 m² großen Park, einer atemberaubenden Panoramalage in den Bergen, wohnen die Gäste des Hauses. Der 25 Meter lange Outdoor Sky Pool sorgt für viel Aufsehen. Freischwebend zwischen Himmel und Erde, zum Teil verglast und mit freier Sicht vom Beckenboden nach unten, ist das Badeerlebnis in dem Sky Pool unvergleichlich. 



Der winterlichen Natur ganz nahe kommt, wer im Alpenreych Park „Winterwellness im Schnee“ genießt. Dampfende Outdoor-Pools, heiße Saunen, eine romantische Feuerstelle und weite Ausblicke lassen den Alltag schnell verblassen. Im Vitalzentrum und Alpenreych SPA im Alpin Panorama Hotel Hubertus dreht sich alles um Entspannung, Schönheit und Wohlbefinden. Als Belvita Hotel garantiert das Alpin Panorama Hotel Hubertus für exklusiven Wellness- und authentischen Südtirolurlaub. Dem Wintersport in den Bergen stehen alle Wege offen.



Südtiroler Ferienfeeling der Sonderklasse:
Das Alpin Panorama Hotel Hubertus****s zählt zu den besten Wellnesshotels in Südtirol, den Belvita Leading Wellnesshotels. In einer großzügigen Wellnesswelt dreht sich in- und outdoor Sommer wie Winter alles um Erholung und Wohlbefinden, um Beauty und Vitalität. Bis spät in den Herbst sind die Wanderer und Biker im UNESCO Weltnaturerbe Dolomiten unterwegs. Bis zu fünfzehnmal in der Woche schnüren die Wander- und Aktivguides in dem Südtiroler Wanderhotel ihre Wanderschuhe und marschieren mit den bergbegeisterten Gästen zu Highlight-Touren in die Natur. 

Das Wanderparadies liegt vor der Tür. Der Herbst ist die schönste Zeit, um den neuen Hubertus Park in seiner ganzen Pracht zu erleben. Genießer schlendern rund um das Hotel durch Südtiroler Obstbäume, riechen an typischen Kräutern, spielen an der handgemachten Holz-Kegelbahn, meditieren an der Feuerstelle oder genießen einfach die einzigartige Ruhe und den traumhaften Ausblick in die Berge.



Die neue Panoramaterrasse ist wie gemacht, um Herbstsonne zu tanken. Sobald Schnee fällt, sind die Wintersportler im Alpin Panorama Hotel Hubertus in der „pole position“. In nächster Nähe liegt das Skigebiet Kronplatz mit 120 Pistenkilometern. Die Hotelguides begleiten ihre Gäste zu den spannendsten Skiabfahrten und zeigen ihnen bei geführten Schneeschuhwanderungen, Winterausflügen und Rodelpartien die beeindruckende Naturkulisse der Dolomiten. Spätestens nach einem Tag im Schnee empfiehlt sich ein Besuch der neuen Fassl-Textilsauna mit einer angenehmen Temperatur von 75°C. Für e-mobile Gäste: ein „Tesla Destination Charger“ und eine universale Elektro-Aufladestation stehen neu zur Verfügung.


Wellness und Genuss in Panoramalage am Südtiroler Kronplatz
Nur die klingendsten Namen bringen Skifahrer mit dem Südtiroler Alpin Panorama Hotel Hubertus****s in Verbindung: Kronplatz, Alta Badia, Sella Ronda, Cortina, Sextner Dolomiten. Die Top-Skigebiete mit internationalem Ruf sind für Gäste des Wellnesshotels schnell und bequem zu erreichen. Zum Kronplatz, Südtirols Skiberg Nr. 1 mit über 120 Pistenkilometern und 32 Aufstiegsanlagen, sind es nur 500 Meter. Der Hotelshuttle des Hubertus verkehrt kostenlos zwischen Hotel und Talstation. Die Möglichkeiten für Skifahrer, Snowboarder und Freestyler sind beeindruckend. Alles andere, was einen exklusiven Wohlfühl-Urlaub ausmacht, übernimmt das Alpin Panorama Hotel Hubertus. 



Sein Winter-Aktivprogramm mit geführten Skiausflügen, Schneeschuh- und Winterwanderungen rundet das Wintererlebnis in den Dolomiten ab. Die Panoramalage des Leading Spa Resorts ist einzigartig. In den Panoramazimmern genießen Urlauber vor einer riesigen Glasfront die überwältigende Bergkulisse. Das Wellness-Angebot verdient das Prädikat „erste Sahne“. Der 25 Meter lange outdoor Sky Pool schwebt frei zwischen Himmel und Erde. Fünf weitere Pools in- und outdoor (ganzjährig beheizt), der Alpenreych Park mit innovativen Außensaunen, attraktive Saunen im Vitalzentrum indoor und das Alpenreych SPA mit Behandlungen aus der ganzen Welt garantieren entspannende Stunden.

Wer auch gerne einmal im Hotel aktiv ist, der kommt zum Acquagym, Rückentraining und Workout oder trainiert im Fitness- und Gymnastikbereich mit Aussicht in die Natur. Ob eine kulinarische Weltreise, ein Abstecher in die Südtiroler Berge oder ein italienischer Abend – die ¾-Wellness-Pension verwöhnt feine Gaumen von früh bis spät.

Weitere Informationen:
Alpenhotel Hubertus
I-39030 Olang, Furkelstraße 5, Geiselsberg
Tel.: +39 0474 592 104
www.hotel-hubertus.com

Besuchen Sie mich auch unter http://www.dieterbuck.de, auf facebook und auf Instagram

Hier finden Sie …
Artikel über Reisen und was schön daran ist, Artikel über die Welt der Alpen, Artikel über Baden-Württemberg, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur, Artikel über Stuttgart, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie; außerdem wird auf den englischsprachigen Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt hingewiesen.

Südtirol: Familienurlaub in Olang am Kronplatz

Dolomiti Super Sun bringt Familien
mit 7:6 in Führung



Olang am Kronplatz gilt als Familien-Hochburg. Der Kronplatz ist laut skiresort.de ein Fünf-Sterne-Skigebiet mit Top-Noten bei Schneesicherheit, Pistenpräparierung sowie dem Angebot für Familien und Langläufer. Im März gibt es mit Dolomiti Super Sun einen Ski-Urlaubstag geschenkt.

Von Olang im Pustertal führen moderne Gondeln bis auf das weite Gipfelplateau mit einem atemberaubenden Ausblick auf die Südtiroler Dolomiten. Der Name Kronplatz kommt nicht von ungefähr, möchte man mit diesem Panorama vor Augen meinen. Dabei heißt es, dass der Name Kronplatz von der sagenhaften Fanes-Prinzessin Dolasilla stammt, die auf dem Gipfel gekrönt worden sein soll. Die 119 Pistenkilometer ins Tal führen in alle Himmelsrichtungen. 

Acht von zehn Pistenkilometern sind leicht bis mittelschwer, den Ambitionierten bleiben immer noch satte 20 Prozent schwarze Abfahrten. Mit Dolomiti Super Sun (17.03.–15.04.2018) haben Familien zum Sonnenskilauf einen 7:6-Vorteil. Dann gibt es sieben Tage Unterkunft zum Preis von sechs, sowie den 6-Tages-Skipass zum Preis von fünf, am Kronplatz oder in allen Skigebieten von Dolomiti Superski. Zudem ist die Leih-Skiausrüstung um 20 Prozent und Gruppen-Skikurse ab fünf Tagen um 15 Prozent reduziert.


Kinder kommen „easy“ in Schwung
Für Kinder ist die Infrastruktur in Olang perfekt: Direkt im Ort gibt es eine große Kids Area Panorama mit drei Zauberteppichen. Bei Maskottchen Croni können sich die Allerkleinsten auf der Wellenbahn und im Abenteuer Parcours einiges abschauen. Wer (noch) nicht Lust auf die Skier hat, kommt am frei zugänglichen Eislaufplatz, auf der Tubingbahn, beim Rodeln und „Böckl“ fahren auf seine Bewegungseinheiten. Um ganz easy nach oben zu gelangen, wurde ein zusätzliches Förderband mit 63 Metern Länge gebaut. Immer mittwochs ist Snow Tubing bei Flutlicht angesagt (17–20 Uhr). Familien mit dem HOLIDAYPASS Olang steht die gesamte Kids Area Panorama täglich kostenlos zur Verfügung (11–16 Uhr). Auch das wöchentliche Snow Tubing by Night ist inklusive.

Skischulen und Parks für den perfekten Dreh im Schnee
Größere Ski-Pioniere können im Kids Safety Park Kronplatz an der Piste Olang 2 an verschiedenen Elementen und Routen ihre Skitechnik weiterentwickeln. Die beiden Olanger Ski & Snowboardschulen Cima und kron haben eigene Skiparks. Im „neu modellierten“ Snowpark Kronplatz auf der Belvedere-Piste mit Easy, Medium, Rail und Kickerline sowie im Korer Park nahe der Talstation Bruneck/Reischach heben Boarder ab. Mit ihrer Skishow „Fire & Ice“ im Gassl heizen die beiden Skischulen von Ende Dezember bis Mitte März jeden Donnerstag die Urlaubsstimmung zusätzlich an. www.olang.com

Dolomiti Super Sun bringt Familien mit 7:6 in Führung
Olang am Kronplatz gilt als Familien-Hochburg. Der Kronplatz ist laut skiresort.de ein Fünf-Sterne-Skigebiet mit Top-Noten bei Schneesicherheit, Pistenpräparierung sowie dem Angebot für Familien und Langläufer. Im März gibt es mit Dolomiti Super Sun einen Ski-Urlaubstag geschenkt.

Von Olang im Pustertal führen moderne Gondeln bis auf das weite Gipfelplateau mit einem atemberaubenden Ausblick auf die Südtiroler Dolomiten. Der Name Kronplatz kommt nicht von ungefähr, möchte man mit diesem Panorama vor Augen meinen. Dabei heißt es, dass der Name Kronplatz von der sagenhaften Fanes-Prinzessin Dolasilla stammt, die auf dem Gipfel gekrönt worden sein soll. Die 119 Pistenkilometer ins Tal führen in alle Himmelsrichtungen. Acht von zehn Pistenkilometern sind leicht bis mittelschwer, den Ambitionierten bleiben immer noch satte 20 Prozent schwarze Abfahrten. Mit Dolomiti Super Sun (17.03.–15.04.2018) haben Familien zum Sonnenskilauf einen 7:6-Vorteil. Dann gibt es sieben Tage Unterkunft zum Preis von sechs, sowie den 6-Tages-Skipass zum Preis von fünf, am Kronplatz oder in allen Skigebieten von Dolomiti Superski. Zudem ist die Leih-Skiausrüstung um 20 Prozent und Gruppen-Skikurse ab fünf Tagen um 15 Prozent reduziert.



Kinder kommen „easy“ in Schwung
Für Kinder ist die Infrastruktur in Olang perfekt: Direkt im Ort gibt es eine große Kids Area Panorama mit drei Zauberteppichen. Bei Maskottchen Croni können sich die Allerkleinsten auf der Wellenbahn und im Abenteuer Parcours einiges abschauen. Wer (noch) nicht Lust auf die Skier hat, kommt am frei zugänglichen Eislaufplatz, auf der Tubingbahn, beim Rodeln und „Böckl“ fahren auf seine Bewegungseinheiten. Um ganz easy nach oben zu gelangen, wurde ein zusätzliches Förderband mit 63 Metern Länge gebaut. Immer mittwochs ist Snow Tubing bei Flutlicht angesagt (17–20 Uhr). Familien mit dem HOLIDAYPASS Olang steht die gesamte Kids Area Panorama täglich kostenlos zur Verfügung (11–16 Uhr). Auch das wöchentliche Snow Tubing by Night ist inklusive.

Skischulen und Parks für den perfekten Dreh im Schnee
Größere Ski-Pioniere können im Kids Safety Park Kronplatz an der Piste Olang 2 an verschiedenen Elementen und Routen ihre Skitechnik weiterentwickeln. Die beiden Olanger Ski & Snowboardschulen Cima und kron haben eigene Skiparks. Im „neu modellierten“ Snowpark Kronplatz auf der Belvedere-Piste mit Easy, Medium, Rail und Kickerline sowie im Korer Park nahe der Talstation Bruneck/Reischach heben Boarder ab. Mit ihrer Skishow „Fire & Ice“ im Gassl heizen die beiden Skischulen von Ende Dezember bis Mitte März jeden Donnerstag die Urlaubsstimmung zusätzlich an. www.olang.com

Weitere Informationen:
Tourismusverein Olang
I-39030 Olang, Florianiplatz 19
Tel.: +39/0474/496277, Fax: +39/0474/498005
www.olang.com

Besuchen Sie mich auch unter http://www.dieterbuck.de, auf facebook und auf Instagram

Hier finden Sie …
Artikel über Reisen und was schön daran ist, Artikel über die Welt der Alpen, Artikel über Baden-Württemberg, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur, Artikel über Stuttgart, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie; außerdem wird auf den englischsprachigen Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt hingewiesen.