Freitag, 31. August 2018

Südtirol: Wanderhotel Vinschgerhof in Vetzan bei Schlanders im Vinschgau

Goldener Vinschger Herbst mit Wanderführer Hans




Wenn die Ernte eingebracht ist und die Kühe wieder talwärts getrieben werden, bricht im Vinschgau die Zeit der berauschendsten Farben an. Das Spektrum reicht von Lärchengelb über Weinrot bis zum tiefsten Himmelblau. Zeit, um zwischen 400 und 4.000 Metern „aus sich herauszugehen“.

Das uralte Kulturland zwischen Ortlergruppe, Nationalpark Stilfserjoch und Ötztaler Alpen zeigt sich im Herbst voller prächtiger Impressionen. Ein tiefblauer Himmel, leuchtend gelb gefärbte Lärchen, der erste Schnee auf den Dreitausendern und eine Luft, die klar wie Glas ist: Zeit für Erkundungen zwischen 400 und fast 4.000 Metern Höhe, zwischen den malerisch rot gefärbten Weingärten am Vinschger Sonnenberg, den munter plätschernden Panorama- und Waalwegen und der Gipfelregion mit einer atemberaubenden Fernsicht darüber. Familie Pinzger vom Vinschgerhof stellt zu dieser Zeit geführte Panorama-Wanderungen am Vinschger Höhenweg und am Sonnenberg auf die Beine sowie im Nationalpark Stilfserjoch.

Den kennt Wanderführer Hans vom Vinschgerhof mit 20 Jahren Erfahrung als Förster so gut wie kaum jemand in der Gegend. Was man über Pflanzen, Tiere und die Geschichte des Nationalparks wissen will, erfährt man bei der Tour mit ihm und kehrt in besonders urigen Schutzhütten ein. Noch mehr „Hochgenüsse“ stehen auf dem Programm, wenn man im Vinschgerhof seine Wanderschuhe beiseite stellt. Der neue Panorama-Wellnessbereich im vierten Stock verspricht einen Wellness-Gipfel in der Finnensauna, im Sanarium oder im Outdoor-Whirlpool. Untertags verbrauchte Kalorien füllt man danach mit einem gekonnt inszenierten Fünf-Gänge-Menü und eventuell einer guten Flasche Wein aus der Region auf, bevor es in eines der gemütlich-modernen Zimmer geht. www.vinschgerhof.com

Im Vinschgerhof läuft es für Talradler und Bergbiker gut

Der Vinschgerhof liegt in Schlanders, mitten im Südtiroler Vinschgau, durch das zur Römerzeit die Via Claudia Augusta über die Alpen führte. Statt römischen Söldnern machen sich heute Radler und Biker im mediterranen Klima auf den Weg – bis weit in den Herbst hinein.

Zwischen Meran und dem Reschenpass breitet sich das rund 70 Kilometer lange Vinschgau aus. Im sonnenreichsten und niederschlagsärmsten Tal der Alpen hat Biken bis Ende November Saison. Das Hotel Vinschgerhof in Schlanders befindet sich in der für Biker strategisch günstigen Mitte des Vinschgaus: Der Nationalpark Stilfserjoch und die Ortlergruppe liegen hier quasi vor der Haustür. Das berauschend schöne Martelltal führt Straßenradler und Extrembiker geradewegs hinein in die schöne Welt des höchsten Berges Südtirols sowie zu den klingenden hochalpinen Biketouren wie Madritschjoch oder Tarscher Pass. Die Hausberge des Vinschgerhofs und von vielen Mountainbikern sind allerdings der Sonnen- und Nördersberg im Vinschgau. Tarscher, Freiberger und Latscher Alm sowie St. Martin sind die Ziele südlich und nördlich der Etsch.

Alles dreht sich um die Via Claudia Augusta
Genussradler nehmen lieber die Via Claudia Augusta, die vor der Haustür des Vinschgerhofs der Etsch entlang führt. Die alte Römerstraße gilt als einer der schönsten Talradwege Südtirols. Ins 30 Kilometer entfernte Meran im Osten geht es beständig bergab. Alle paar Kilometer laden Schlösser wie Goldrain oder Kastelbell zum Zwischenstopp. Wer will, kann von Meran die Vinschgerbahn für eine „konditionsschonende“ Heimreise nutzen oder bis nach Mals durchfahren und von dort flussabwärts zurück bis nach Schlanders radeln. Sehenswerte Zwischenstopps sind die Churburg oder das charmante Glurns, die kleinste Stadt Südtirols mit erhaltener mittelalterlicher Stadtmauer. Bei Glurns geht es südwärts ab ins Schweizer Engadin und zur legendären Uina-Schlucht. Bei Prad zweigen Rennradfahrer von der Claudia Augusta in die Stilfserjochstraße ins Ortlergebiet ein. Diese ist die höchste Passstraße Italiens und bietet traumhafte Ausblicke. Wer von Mals nordwärts weiterfährt, erreicht nach rund 14 Kilometern den Reschensee mit dem versunkenen Turm von Altgraun. Über den Reschenpass geht es weiter über die Grenze Richtung Österreich.

Abfahren auf echte Vinschger Gastfreundschaft
Das Dreiländer-Bikeparadies des Vinschgaus wird aufgrund seiner Vielfalt, seiner Transalp-Routen, Singletrails und Downhill-Strecken hoch geschätzt. Deswegen hat das Hotel Vinschgerhof eine gute Biker-Infrastruktur: Zum Beispiel gibt es gegen Aufpreis jeden Tag zwei geführte Biketouren mit dem Partner Bikeeldorado, Garage und Werkstatt im Hotel sowie jede Menge Tourentipps. Der neue Panorama-Wellnessbereich im vierten Stock mit Finnen- und Bio-Sauna sowie Outdoor-Whirlpool lockt zum „Runterschalten“, was nach einem Tag am Bike den Radlern gut tut. Nach einer Runde Schwimmen im Indoorpool kann man auf der sonnigen Liegewiese alle Viere von sich strecken. Im Anschluss lässt man sich mit kulinarischen Köstlichkeiten aus der Region, Vollwertkost und italienischen Spezialitäten im Rahmen der Halbpension verwöhnen. www.vinschgerhof.com

Weitere Informationen:
Wanderhotel Vinschgerhof
Familie Pinzger
Alte Vinschger Straße 1
I-39028 Vetzan – Schlanders
Tel.: +39 0473 742113
Fax: +39 0473 740041
E-Mail: info@vinschgerhof.com
www.vinschgerhof.com

Besuchen Sie mich auch unter http://www.dieterbuck.de, auf facebook und auf Instagram

Hier finden Sie …
Artikel über Reisen und was schön daran ist, Artikel über die Welt der Alpen, Artikel über Baden-Württemberg, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur, Artikel über Stuttgart, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie; außerdem wird auf den englischsprachigen Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt hingewiesen.

Hotel Rössl in Rabland bei Meran

Lebensgefühl: Die Südtiroler Berge und mediterranes „dolce far niente“

Wer sich jetzt für einen Trip in das Meraner Land entscheidet, der wird Augenzeuge einer einmaligen sommerlichen Blütenpracht. Es gleicht einem Naturschauspiel, wenn die unzähligen Obstbäume der Region ihre weiß-rosa Blüten tragen. Dann ist auch die Zeit gekommen, dass die Wanderer und Biker ihre Ausrüstung aus dem Keller holen.

Erich Pircher, der Hausherr im Hotel Rössl****s in Rabland bei Meran, macht sich ab sofort wieder mit seinen Gästen auf den Weg in die Berge. Das Rössl liegt am Tor zum Naturpark Texelgruppe – ein Wander- und Bikeparadies mit schier unbegrenzten Möglichkeiten. 240 Kilometer markierte Wege mit herrlichen Panoramen laden zu Spaziergängen, Wanderungen und Hochgebirgstouren. Wildbäche, Waale, der imposante Partschinser Wasserfall und eine der größten hochalpinen Seenplatten Europas sind wahre Energiequellen in der Umgebung des Viersterne-Superiorhotels. Gleich vor der Haustür des Hotels Rössl starten viele Mountainbiketouren.

Nur ein paar hundert Meter entfernt bringt die Aschbachbahn Biker und Fahrrad auf 1.349 Meter zu aussichtsreichen Routen. Der Tourbus der Ötzi Bike Academy shuttlet die Radfahrer an den Ausgangspunkt ihrer Wunschtour, wo das Leih-Mountainbike bereitsteht. So schön die Umgebung ist, so schön ist es im Hotel Rössl. Wer von einem aktiven Tag in den Bergen zurückkommt, entspannt im Rössl-Garten. Am Naturbadeteich, zwischen Palmen, Zitronen und Oliven ist das Urlaubsglück perfekt. Eine Extraportion Energie für Body und Mind liefert das Aktivprogramm im Rössl. Yoga und Pilates, Acqua Gym und Gehmeditation, Qi-Gong, Tiefenentspannung u.v.m. sind kostenfrei. In das Hotel Rössl kommen (Natur)genießer, die sich nach dolce far niente sehnen. In dem Genusshotel weht ein Hauch von Gardasee-Grandezza. Mediterrane Leichtigkeit und die Schätze Südtirols gehen an dieser Adresse Hand in Hand.

Sorpresa!


Urlaub und die mediterrane Leichtigkeit gehören einfach zusammen. Dort, wo es nach Zitronenbäumen duftet und das gelato schmeckt, wo Oliven leuchten und in der Abendsonne ein aperitivo serviert wird, stellen sich Erholung und Glücksgefühle wie von selbst ein. In den Südtiroler Bergen vermutet man dieses Ambiente wohl weniger. Doch „sorpresa!“ – das Hotel Rössl****s in Rabland bei Meran holt das vielgeliebte Flair des Mittelmeers in die Berge.

Durch das Viersterne-Superiorhotel, gelegen inmitten einer beeindruckenden Wander- und Bikeregion, weht ein Hauch wundervoller Gardasee-Grandezza. Mit viel Liebe zum Detail bringt die Gastgeberfamilie Pircher mediterranes Flair in ihr Haus. Am nostalgischen Eiswagen auf der Terrasse holen sich Genießer ein Eis, den Aperitif auf der Piazza nehmen Rössl-Gäste inmitten von Zitronen- und Olivenbäumen, der Küchenchef serviert dazu köstliche Stuzzichini, an jeder Ecke finden sich Botschafter des Mittelmeers, an der Bar schmecken Campari, Martini und Aperol. Einmalig, wenn sich Südtiroler Schätze und das mediterrane Lebensgefühl vereinen. Vom Naturbadeteich im Obstgarten über einen Indoor- und Outdoorpool bis hin zur Saunalandschaft findet sich eine wohltuende Vielfalt an Entspannungsmöglichkeiten. Im Rössl-Garten baumelt in privaten Rückzugsnischen zwischen Palmen, Zitronen und Oliven die Seele – der Blick richtet sich hinauf in die Berge.

Das Body & Mind Programm belebt Körper und Seele an der frischen Bergluft. Yoga open-air oder eine Gehmeditation in der Bergnatur bringen Gelassenheit und innere Ruhe. Was wäre das geliebte dolce vita ohne die Aromen des Südens. Wertvolle italienische Öle, Weine zum Dahinschmelzen, frische Pasta und Risotti, Meeresfrüchte und Feigen und noch viel mehr bringt der Küchenchef des Rössls auf die Teller. Der Südtiroler Apfelstrudel am Nachmittag darf selbstverständlich nicht fehlen. Das Hotel Rössl lädt zum Aktivurlaub. Die Berge sind nah, die Radwege einen Katzensprung entfernt und die Golfplätze leicht zu erreichen – und das alles im mediterranen Ambiente.

„Südtirol meets dolce vita“ – Ein Motto, das auf der Zunge zergeht


Buon appetito! Im Südtiroler Rabland bei Meran geht ein neuer Stern am Gourmethimmel auf. Spätestens seit die Genüsse des Mittelmeers in dem Hotel Rössl****s Einzug gehalten haben, ist das Haus von Familie Pircher ein Fixpunkt für Feinschmecker. „Südtirol meets dolce vita“ ist das Motto des neuen Küchenchefs. Von der Verkostung wertvoller italienischer Öle über die Stuzzichini, die zum Aperitivo gereicht werden, von frischer Pasta über Barbeque auf der Piazza von Casutin mit Walnüssen und Feigen bis zu Meeresfrüchten zelebrieren Genießer die Aromen des Südens.

Nach dem Langschläferfrühstück auf der Terrasse schmecken mittags Parmaschinken und Mozzarella, überbackene Panini und Bruschetta, Pasta, Fleisch und Fisch à la minute. Jeden Nachmittag wird ein frischer Apfelstrudel gebacken – diesen genießen Feinschmecker mal mit warmer Vanillesauce mal mit Zitroneneiscreme. Abends führen fünf Gänge durch die italienische und Südtiroler Küche. Saibling, Regenbogenforelle und Lachsforelle kommen frisch von der Fischzucht in St. Leonhard im Passeiertal. Ein Hit ist die Tagliata vom Rind mit Kirschtomaten und Kartoffelmousselin oder der gekochte Rindstafelspitz mit Meerrettichsauce. Am großen Social Table werden Themenmenüs mit Weinbegleitung serviert. Erlesene Tropfen lagern in der hauseigenen Vinothek. Erich Pircher ist ein passionierter Weinliebhaber und Sommelier. Er lädt seine Gäste zu spannenden Weinpräsentationen.

Durch das Viersterne-Superiorhotel, gelegen inmitten einer beeindruckenden Wander- und Bikeregion, weht ein Hauch wundervoller Gardasee-Grandezza. Vom Naturbadeteich im Obstgarten über einen Indoor- und Outdoorpool bis hin zur Saunalandschaft findet sich eine wohltuende Vielfalt an Entspannungsmöglichkeiten. Im Rössl-Garten baumelt in privaten Rückzugsnischen zwischen Palmen, Zitronen und Oliven die Seele – der Blick richtet sich hinauf in die Berge. Das Body & Mind Programm belebt Körper und Seele an der frischen Bergluft. Von schönen Wanderungen am Talgrund bis hin zu Panoramatouren im Mittelgebirge oder alpinen Hochtouren im Naturpark Texelgruppe sind die Wanderer unterwegs. Gleich vor der Haustür starten die Mountainbiker. Unweit des Rössls liegen drei beliebte Golfplätze: Der 9-Loch-Platz Lana (20 Minuten), der 18-Loch-Patz Passeier (30 Minuten) und der 18-Loch-Platz Sarnonico im Trentino (60 Minuten). Nach Bewegung und Sport schmeckt ein Eis vom nostalgischen Eiswagen auf der Rössl-Terrasse.

Weitere Informationen:
Hotel Rössl
Familie Pircher
I-39020 Rabland bei Meran, Vinschgauer Straße 26
Tel.: +39 0473 967143
Fax: +39 0473 968072
E-Mail: info@roessl.com

Besuchen Sie mich auch unter http://www.dieterbuck.de, auf facebook und auf Instagram

Hier finden Sie …
Artikel über Reisen und was schön daran ist, Artikel über die Welt der Alpen, Artikel über Baden-Württemberg, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur, Artikel über Stuttgart, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie; außerdem wird auf den englischsprachigen Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt hingewiesen.

Südtirol: Alphotel Tyrol in Ratschings

Neu ab Dezember 2018: romantische Baumhäuser und luxuriöse Wald - Chalets in Südtirol

Idyllischer geht es wohl kaum noch. Wenn im Winter die Rehe und Hirsche an die Futterkrippe kommen – oder wenn sich das Wild im Sommer in den frühen Morgenstunden an den Waldrand wagt – dann werden Gäste der neuen Wald-Chalets des Alphotels Tyrol****s zu staunenden Beobachtern. Umgeben von Fichten, Lärchen und Tannen, mit Blick über das Tal und hinauf in die Berge werden sich die wunderschönen Chalets im Ratschingstal mitten in die Natur schmiegen.

Im Dezember 2018 öffnen die schönen Häuser im Holzbaustil erstmals die Türen für naturbegeisterte Urlauber – darunter auch Baumhäuser auf Stelzen für Gäste, die das Besondere suchen. Es wird ein einmaliger Rückzugsort für Paare, Familien und Freunde. Holz aus dem Tal, Stein, Lehm, Wolle und schöne Stoffe prägen den edlen alpinen Stil. Das von der Sonne gebräunte Altholz und die atmenden Lehmwände strahlen Ruhe und Geborgenheit aus. Die große Sonnenterrasse mit Privatsauna, Hot Pot und Kuschelliegen wird zum „Wohnzimmer an frischer Bergluft“. Chalet-Gäste haben es doppelt gut: Ihnen steht das erstklassige Bellavita Spa des Alphotels Tyrol****s zur Verfügung. Gern kommt das Wellnessteam aber auch in das gemütliche Chalet und verwöhnt „in den eigenen vier Wänden“ mit einer wohltuenden Massage, einem Bad oder Peeling.

Ebenso haben Feinschmecker die Wahl: Speisen in der Geselligkeit des Hotels oder ganz privat. Jedem Gast steht es frei, seine Mahlzeiten nach Wunsch zu planen. Das Südtiroler Bergfrühstück mit regionalen und hausgemachten Produkten wird auch im Chalet serviert. Ebenso können abends Gerichte aus der traditionellen Küche, schmackhafte Aufschnitte und leichte Salate in das Urlaubszuhause bestellt werden. Wer am liebsten selber kocht, dem steht eine top-ausgestattete Chalet-Küche zur Verfügung. Das Alphotel Tyrol****s und die neuen Chalets liegen lediglich drei Minuten von der Talstation des Skigebiets Ratschings entfernt (Hotelshuttle). Ein Winterparadies lockt zum Langlaufen, Rodeln, Winterwandern, u.v.m. …

Urlaub muss sein: Kleine Auszeiten – große Erholung


Wenn es wieder einmal Zeit für eine Pause vom Alltag ist, dann wirkt ein Kurztrip Wunder. Wellness und gutes Essen, Bewegung in der Natur, Zeit für Zweisamkeit und am besten noch ein bisschen Bummeln und Shoppen – all das vereint das Alphotel Tyrol****S im Südtiroler Ratschings. In die Berge brechen Aktive direkt vor der Hoteltür auf – zu Fuß oder mit dem Mountainbike. Das nahe Fuggerstädtchen Sterzing lädt zum Flanieren ein. Italienischer Lifestyle und Tiroler Tradition vereinen sich dort zu einem perfekten Einkaufserlebnis. Das Alphotel Tyrol ist ein erstklassiges Wellness- und Spa-Hotel. In seinem Bellavita Spa wählen Wellnessgäste aus einem großen Angebot an Massagen, Körperbehandlungen, Peelings und Packungen, Bädern, Verwöhnpaketen und Spezialbehandlungen aus. Exklusive, internationale Kosmetiklinien kommen ebenso zur Anwendung wie erstklassige Produkte mit natürlichen Wirkstoffen aus der Südtiroler Pflanzenwelt. Auf 2.000 m² erstreckt sich die Vitaloase mit einer alpinen Saunawelt und einer erlebnisreichen Wasserwelt. Der „Raum der Stille“ ist ein perfekter Rückzugsort zum Träumen, die kuschelige Herzl-Alm aus wohlduftendem Fichtenholz und mit Teichblick eine Quelle der Regeneration.

Im Sommer relaxen Sonnenanbeter im traumhaften Park mit Teichlandschaft, Außenpool, Liegewiese und Bergblick. Ein abwechslungsreiches Fitness- und Vitalprogramm bringt Körper und Geist in Balance. Südtiroler Spezialitäten aus frischen, weitgehend regionalen und saisonalen Produkten von bester Qualität, zaubert das Küchenteam täglich mit viel Liebe und Leidenschaft auf den Tisch. Duftende Kräuter kommen aus dem eigenen Garten, bestes Fleisch, Eier und Milch von benachbarten Höfen, Obst und Gemüse aus biologischem Anbau. Im Keller lagern rund 130 Weine, darunter viele feine Südtiroler Tropfen. Ein Tipp: Außerhalb der Hochsaison bietet das Alphotel Tyrol attraktive Zwei-, Drei- und Vier-Tages-Packages, für eine Auszeit zwischendurch, an.

Weitere Informationen:
Alphotel Tyrol
Familie Eisendle
I-39040 Ratschings, Innerratschings 5B
Tel.: +39 0472 659158
Fax: +39 0472 659202
E-Mail: info@alphotel-tyrol.com

Besuchen Sie mich auch unter http://www.dieterbuck.de, auf facebook und auf Instagram

Hier finden Sie …
Artikel über Reisen und was schön daran ist, Artikel über die Welt der Alpen, Artikel über Baden-Württemberg, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur, Artikel über Stuttgart, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie; außerdem wird auf den englischsprachigen Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt hingewiesen.

Tirol: Hotel Trofana Royal in Ischgl

24. November 2018: Spektakulärstes Skiopening der Alpen und Startschuss für einen „High-End-Winter“ im Trofana Royal




Ischgl ist eine internationale Marke, die für Winterurlaub der Superlative steht. Die Luxusadresse unter Ischgls Hotels ist das Gourmet- und Relaxhotel Trofana Royal. Fünf Sterne Superior, fünf Hauben in zwei verschiedenen Restaurants und zwei Lilien zeichnen die exklusive Genusswelt in der Silvretta Arena aus. Am 24. November 2018 fällt mit dem spektakulärsten Skiopening der Alpen und dem Top of the Mountain Opening Concert mit Jason Derulo der Startschuss in eine neue Wintersaison der Extraklasse.

Silvretta, Paznaun, Ischgl – das sind die klingenden Worte, die das Herz aller Wintersportler höherschlagen lassen. Inmitten dieser großartigen Berglandschaft, direkt an der Skipiste, liegt das Trofana Royal. Rund 238 präparierte Pistenkilometer, modernste Liftanlagen und großzügig angelegte Abfahrten erwarten die Skifahrer in einem der besten Skigebiete der Welt mit Schneesicherheit von Ende November bis Anfang Mai. Obwohl der Ort nur etwa 1.500 Einwohner hat, gibt es dort ein Nachtleben, wie man es sonst nur aus internationalen Metropolen kennt – mit einer außergewöhnlichen Dichte an stylischen Clubs, Bars und Discos.

In Ischgls Fünf Sterne Superior Hotel Trofana Royal tauchen Wintergäste in eine exklusive Welt des Wohlbefindens ein. Wer sich aus der alpinen Glamourwelt zurückziehen möchte, findet im Trofana Royal ein ruhiges Refugium, das als Kontrast zur pulsierenden Partyzone steht. Die 2.500 m² große Wellness- und Vitalwelt Royal Spa verspricht Erholung auf höchstem Niveau. In der Royal Beauty werden Körper & Geist mit exklusiven Treatments von Sisley Paris und Ligne St. Barth verwöhnt. Martin Sieberer zaubert mit seiner berühmten Hauben-Küche täglich kulinarische Hochgenüsse. Neben der renommierten „Paznaunerstube“, ausgezeichnet mit 3 Hauben von Gault Millau, wurden auch die regionalen Spezialitäten der „Heimatbühne“ mit 2 Hauben von Gault Millau gekrönt. Dazu werden erlesene Weine aus dem mit 25.000 Flaschen bestens sortierten Weinkeller von den Sommeliers empfohlen. Die exklusiven Zimmer und Suiten bieten wahrhaft royales Wohnambiente. Urlaub im Trofana Royal bedeutet Urlaub mit High-End-Standards. Lifestyle mit Luxus und Herz.

Royal Wellness: Luxus für alle Sinne


Der Gipfel der Gefühle: Das Gourmet- und Relaxhotel Trofana Royal in Ischgl ist unumstritten die Nr. 1 unter den Skihotels in Österreich. Fünf Sterne Superior, fünf Hauben in zwei verschiedenen Restaurants und zwei Lilien krönen das luxuriöse Urlaubserlebnis auf höchstem Niveau. Eine ganze Reihe internationaler Auszeichnungen adeln das Trofana Royal zu einem der führenden Hotels Europas.

Das Angebot für Wellness, Vitalität und Fitness sucht im Alpenraum seinesgleichen: die 2.500 m² große Entspannungsoase Royal Spa ist ein Refugium der Ruhe für Körper, Geist und Seele. In den Royal Pools schwimmt man entweder in einem großzügigen Indoor-Erlebnispool (28°C) mit Wildwasserkanal, Gegenstromanlage, Massagedüsen und Wasserfall, in einem Outdoor Sole-Whirlpool (36°C) oder einem 20 Meter langen Outdoor-Pool (32°C) mit Blick auf die umliegenden 3000er Gipfel. Nach einem traumhaften Skitag wärmt man sich im Royal Sauna Refugium schnell wieder auf. Bleibt die Qual der Wahl zwischen Finnischer Sauna, Bio-Sauna, Trockensalz-Sauna, Infrarot-Sauna, Kräuter-Dampfbad und Sole-Dampfbad. Zur anschließenden Abkühlung geht es dann für einen kurzen Abstecher in die Eisgrotte. Zusätzlich wird auch ein Textilsaunabereich mit Sole-Dampfbad, Kräuter-Sauna und Finnischer Sauna geboten. Im neu gestalteten Royal Fitness Center trainieren Sportbegeisterte auf den modernsten und innovativsten Cardio- und Kraftgeräten von TechnoGym. Personal Trainer und Mental Coaches unterstützen beim Erreichen von sportlichen und persönlichen Zielen.

High-End Treatments und exklusive Pflegeprodukte

In der Royal Beauty dreht sich alles um „ihre“ und „seine“ natürliche Schönheit. Mit ausgewählten und bewährten Behandlungsmethoden sorgen bestens qualifizierte Kosmetikerinnen, Masseure und Physiotherapeuten für entspannte Muskeln und ausgewogene Pflege der beanspruchten Haut. Energetisch revitalisierendes Wasser, authentische Aromaöle und hochwertige Pflegeprodukte von Sisley Paris, Ligne St. Barth und Spa Ritual versprechen Entspannung pur. Perfekt ergänzt wird die ganz persönliche Schönheit im Hairstyling Royal, welches mit exklusiven Pflege-Zeremonien und hochkarätigen Inhaltsstoffen der japanischen Kultmarke „Shu Uemura“ überzeugt.

Ein exklusives Gesamtkunstwerk für Genießer in einer royalen Winterwelt

Jeder einzelne Bereich des Trofana Royal steht für Urlaub auf höchstem Niveau: das exklusive Wohnambiente in den luxuriösen Zimmern und Suiten, die feine Haubenküche von Starkoch Martin Sieberer, der erlesene Weinkeller, das Wellnessrefugium Royal Spa und der exzellente Service sowie die leidenschaftliche Gastfreundschaft des gesamten Teams versprechen einen Wohlfühlurlaub der Extraklasse. Umgeben ist das Gourmet- und Relaxhotel von einer wahrlich royalen Winterwelt. Rund 238 schneesichere Pistenkilometer, modernste Liftanlagen und großzügig angelegte Skiabfahrten in der Silvretta Skiarena sind die Grundlagen für den puren Ski-und Snowboardgenuss. Abseits der Pisten ziehen Skitourengeher ihre Spuren in die unberührte Winterlandschaft, während Langläufer im 70 Kilometer langen Loipennetz ihre Runden drehen können, sowohl klassisch, als auch auf präparierten Skatingloipen, die zwischen Ischgl und Galtür bis zur Silvretta hinauf auf mehr als 2.000 Meter Seehöhe reichen. Wer nicht auf Ski unterwegs ist, den Kontakt zum Schnee aber trotzdem liebt, setzt auf alternativen Wintersport: Schneeschuh- und Winterwanderungen auf präparierten Wanderwegen oder Mondscheinrodeln auf der sieben Kilometer langen Piste, die sich von der Idalp aus über knapp 1.000 Höhenmeter ins Tal schlängelt.

Eine „glatte Angelegenheit“ sind der Natureislaufplatz und die Eisstockbahnen im Ort, die nicht nur Eisläufer, Hockeyspieler und Eisstockschützen anlocken. Seit vielen Jahren genießt Ischgl auch den Ruf eines internationalen Après-Ski-Hotspots. So wird die Trofana Alm von der Ischgler Après-Ski-Szene als eine der heißesten Adressen gehandelt. Im Ischgler Nachtleben zählt sie gemeinsam mit der Trofana Tenne zu den Fixsternen am Partyhimmel – und damit sind sie auch ein gutes Stück weit für den Ruf Ischgls als Partymetropole der Alpen verantwortlich.

Seit Jahrzehnten ein Garant für höchste Gaumenfreuden: Martin Sieberers HAUBENKÜCHE im Trofana Royal


Es sind nicht nur die Skifahrer und Wintersportler, die zum royalen Wintergenuss in das Fünf Sterne Superior Hotel Trofana Royal nach Ischgl kommen. Für die Gourmets ist das vielfach ausgezeichnete Haus längst so etwas wie eine „Pilgerstätte“ geworden. Mit Martin Sieberer inszeniert im Gourmet- und Relaxhotel einer der höchstdekorierten Köche Tirols kulinarische Höhenflüge. Seit 1996 verwöhnt er die Gäste mit seinen ausgezeichneten Drei-Hauben-Kreationen in der international renommierten Paznaunerstube. Im Herbst 2016 wurde erstmals auch seine Heimatbühne mit zwei Hauben ausgezeichnet, wo traditionelle Gerichte aus der Region dargeboten werden. Neben den beiden Gourmet–Restaurants, Fixpunkte auf jeder Feinschmecker-Landkarte, bezaubert Martin Sieberer die Hotelgäste in den verschiedenen Stuben im Hotelrestaurant. 

Zum vollendeten Genuss gehört natürlich auch ein gutes Glas Wein. In der Vinothek des Trofana Royal lagern rund 25.000 erlesene Flaschen von allen Kontinenten. Bei der Auswahl legen die Hausherren größten Wert auf Qualität und Ausgewogenheit. Gemeinsam mit den Sommeliers pflegen sie ihre Hingabe zu Rot, Rosé und Weiß mit profundem Wissen. Ein Höhepunkt für Weinliebhaber ist es, mit Hans und Alexander von der Thannen selbst in dieses romantische Genussrefugium einzutreten, um unter den typischen Gewölben bei Kerzenschein edle Weine und kulinarische Grüße aus Sieberers Küche zu degustieren. Führende Weinexperten schreiben über den Weinkeller im Trofana Royal: „Die Weinkarte, pardon, das Weinbuch, lässt dem vinophilen Kenner kaum einen Wunsch unerfüllt.“ (Gault Millau)

Als eines der besten Hotels Österreichs steht das Gourmet- und Relaxhotel Trofana Royal für Urlaub auf höchstem Niveau. Das königliche Wohnambiente in den luxuriösen Zimmern und Suiten, die feine Haubenküche von Star-Küchenchef Martin Sieberer, der erlesene Weinkeller, die 2.500 m² große Wellness- und Vitalwelt Royal Spa, exzellenter Service und die leidenschaftliche Gastfreundschaft des gesamten Teams machen das Trofana Royal zu einem Gesamtkunstwerk für Genießer.

Silvretta, Paznaun, Ischgl – das sind die klingenden Worte, die das Herz aller Wintersportler höherschlagen lassen. Mitten in dieser imposanten Bergwelt, direkt an der Skipiste, liegt das Trofana Royal. In kürzester Zeit pulvern Winterfans inmitten der weitläufigen Pisten rings um die Idalp und die Alp Trida durchs Winterweiß. Rund 238 Pistenkilometer, moderne Liftanlagen und großzügig angelegte Abfahrten erwarten die Skifahrer in einem der besten Skigebiete der Welt mit Schneesicherheit von Ende November bis Anfang Mai.

Weitere Informationen:
Hotel Trofana Royal GmbH
Alexander von der Thannen
A-6561 Ischgl/Tirol, Dorfstraße 95
Tel.: +43/(0)5444/600-929
Fax: +43/(0)5444/600-90

Besuchen Sie mich auch unter http://www.dieterbuck.de, auf facebook und auf Instagram

Hier finden Sie …
Artikel über Reisen und was schön daran ist, Artikel über die Welt der Alpen, Artikel über Baden-Württemberg, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur, Artikel über Stuttgart, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie; außerdem wird auf den englischsprachigen Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt hingewiesen.