Montag, 10. Dezember 2018

Klettern: Neue Kletterhalle des DAV Schwaben in Stuttgart

DAV Schwaben übernimmt
Kletter- und Boulderhalle Climbmax
Die Sektion setzt auf Klettersport und
bietet Mitgliedern in Zukunft noch 
umfangreichere Angebote

Die Sektion Schwaben des Deutschen Alpenvereins (DAV) setzt konsequent auf Wachstum, um noch mehr Berg-, Kletter-, und Wanderfreunden in der Region ein passgenaues Angebot bieten zu können. Der neueste Wurf ist der Erwerb einer weiteren Kletter- und Boulderhalle. Neben dem Kletterzentrum auf der Waldau finden Mitglieder und Interessenten am Klettersport ab Januar 2019 nun auch in Zuffenhausen, im Stuttgarter Norden, ein neues Zuhause.

Aktuell betreibt der 32 000 Mitglieder starke Verein bereits in Eigenregie Kletterhallen in Kirchheim und Aalen. Das Kletterzentrum auf der Waldau betreiben die Schwaben gemeinsam mit der Sektion Stuttgart. Als absolute Experten in der Region im Thema Bergsport und als größte DAV Sektion in Baden-Württemberg, setzen die Bergfreunde weiter auf Expansion. „Dabei ist es uns wichtig, strategische Entscheidungen gemeinsam mit unseren Mitgliedern zu treffen,“ informiert Frank Boettiger, Vorsitzender der Sektion Schwaben. „Wir haben über unser Vorhaben in der letzten Mitgliederversammlung berichtet, diskutiert und grünes Licht für den Kauf bekommen.“

Auf einer Kletterfläche von 1500 m² mit einer Höhe von 14,50 Metern, sowie einer Bolderfläche von 800 m² an bis zu 4,5 Meter hohen Wänden, können Kletter- und Boulderfans ab Januar ihrem Hobby nachgehen. Damit gehört die Halle insbesondere im Bereich Bouldern zu den größten Anlagen in Baden-Württemberg. „Gerade der Bereich für Boulderer ist enorm und wird für ordentlich Spaß sorgen,“ verspricht Sektions-Geschäftsführer Florian Mönich. „Die Boulderfläche bietet fast durchgängig die Möglichkeit eines Topouts, also einen angenehmen Ausstieg am oberen Ende des Boulders, was bei den Sportlern - vor allem auch um einen rückenschonenden Ausstieg zu ermöglichen - absolut gefragt ist.“

Mit der Neu-Eröffnung im Januar 2019, hat das Team der Sektion Schwaben noch einige Projekte zu stemmen. „Wir haben mehrere Modernisierungsmaßnahmen in den bestehenden Räumlichkeiten geplant, um unseren Besuchern ein durchdachtes Konzept und ein verbessertes Kletter- und Boulderangebot zu bieten,“ erläutert Frank Boettiger. An erster Stelle steht hierbei das deutliche Augenmerk auf einen publikumsgerechten und spannenden Routenbau. Zusätzlich soll in einem ersten Schritt der Eingangs- und Bistrobereich neugestaltet werden. Ein neues Preiskonzept ermöglicht einen vergünstigten Zutritt für Boulderer und bietet Mitgliedern der Sektion attraktive Rabatte auf die Eintrittspreise.

Schlussendlich bekommt die Kletterhalle einen neuen Namen, damit das Team mit frischer Energie und in neuem Gewand in die nächste Saison starten kann. „Wir planen durch alle angesetzten Maßnahmen ein komplett neues Look & Feel, damit unsere Gäste ein zeitgemäßes und passgenaues Freizeitangebot genießen können,“ erklärt Florian Mönich und fügt hinzu: „Kommt ab Januar einfach vorbei und lasst euch überzeugen! Wir freuen uns schon auf euch!“

Wir lieben die Berge! – Zum DAV und der Sektion Schwaben
Der 1869 gegründete DAV ist ein unabhängiger Bergsport- und Naturschutzverband. Er hat über eine Million Mitglieder in mehr als 350 rechtlich selbstständigen Sektionen. Durch sein Wirken fördert er das Gemeinwohl und das Miteinander von Menschen unterschiedlicher Generationen, sozialer und kultureller Herkunft. Die Kernaktivitäten des DAV sind Bergsport, Bergsteigen und Alpinismus. Wesentliche Aspekte sind die Freude an der Bewegung, die Gesundheit und Erholung für Körper, Geist und Seele, das intensive Erleben von Natur und sich selbst sowie die Auseinandersetzung mit Kultur, Geschichte und Tradition. Als Naturschutzverband setzt sich der DAV für den Erhalt der einzigartigen Natur- und Kulturräume der Alpen und Mittelgebirge ein.

Die Sektion Schwaben des Deutschen Alpenvereins e.V. ist mit über 32 000 Mitgliedern* die größte und älteste Sektion in Baden-Württemberg. Neben sechs Hochgebirgshütten in den Alpen und drei Hütten auf der Schwäbischen Alb, betreiben wir zwei Kletterhallen in Eigenregie, sowie eine Halle gemeinschaftlich mit der Sektion Stuttgart. Wir bieten ein qualitativ hochwertiges Angebot für jedes Alter.

*Die Sektion Schwaben umfasst die Regionen Stuttgart, Aalen, Böblingen, Calw, Ellwangen, Esslingen, Kirchheim unter Teck, Laichingen, Nürtingen, Rems-Murr-Kreis und die Regionalgruppe Sudeten.

Besuchen Sie mich auch unter http://www.dieterbuck.de, auf facebook und auf Instagram
Jetzt auch in der Version für Mobiltelefone!

Hier finden Sie …
Artikel über Reisen und was schön daran ist, Artikel über die Welt der Alpen, Artikel über Baden-Württemberg, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur, Artikel über Stuttgart, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie; außerdem wird auf den englischsprachigen Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt hingewiesen.

alpenvereinaktiv: das Tourenportal der Alpenvereine

alpenvereinaktiv.com: 
Kompletter Relaunch

alpenvereinaktiv.com, das Tourenportal der Alpenvereine, startet neu durch! Sowohl am Desktop als auch als Smartphone-App bietet das Portal jetzt einen deutlich erweiterten Funktionsumfang. Als kompakte FREE-Version oder als kostenpflichtige PRO und PRO+ Version richtet sich alpenvereinaktiv.com ganz nach den Bedürfnissen der Bergsportlerinnen und Bergsportler und bietet für Alpenvereinsmitglieder einen besonderen Vorteil: Erstmals stehen auch die hochwertigen Alpenvereinskarten digital für die Tourenplanung zur Verfügung.

Über 8.000 Tourenbeschreibungen in höchster Qualität
"Seit der ersten Stunde von alpenvereinaktiv.com ist es das Bestreben der Alpenvereine in Österreich (ÖAV), Deutschland (DAV) und Südtirol (AVS), ein qualitativ hochwertiges Tourenportal von Bergsteigern für Bergsteiger zu betreiben", sagt Georg Rothwangl, der Leiter von alpenvereinaktiv.com. Über 8.600 Tourenbeschreibungen für Skitouren, Wanderungen, Schneeschuhtouren, Hochtouren, Kletter- und Mountainbike-Touren stehen der Community des Online-Portals zur Verfügung. Für weitere Tourentipps sind die Autorinnen und Autoren der Alpenvereine stets im Einsatz. Zusätzlich bieten der enthaltene Tourenplaner, die detaillierten Bergwetterprognosen, die gelisteten Hütten und das umfangreiche Kartenmaterial vielfältige Möglichkeiten, um selbst individuelle Bergerlebnisse zu planen.

FREE, PRO und PRO+
Um den Qualitätsanspruch der Alpenvereine auch in Zukunft zu halten und Weiterentwicklung zu ermöglichen, sind die Betreiber jetzt auf ein dreistufiges Modell für Online-Portal und App umgestiegen. Seit Dezember 2018 gibt es zusätzlich zu einer neuen, kostenlosen App zwei kostenpflichtige PRO-Versionen – mit erweiterten Tools, neuen Features und jeder Menge Entwicklungsspielraum.
  • FREE: Die Basisversion von alpenvereinaktiv.com ist wie bisher kostenfrei verfügbar. Mit der neuen FREE-Version können die User unbegrenzt Touren planen und online speichern sowie sämtliche Tourenbeschreibungen und Karten ausdrucken.
  • PRO: Die PRO-Version zum Preis von € 29,99 im Jahr (somit nur € 2,50 im Monat) bietet zusätzlich umfangreiches Outdoor-Kartenmaterial mit unterschiedlichen Features für Wanderer, Biker oder Wintersportler, die aktuellen Lawinenlageberichte und einen eigenen Hangneigungs-Layer – optimale Planungstools für die Skitouren-Saison! Alpenvereinsmitglieder können mit der PRO-Version zusätzlich die hochwertigen Alpenvereinskarten für ihre Tourenplanung nutzen. Für unterwegs lassen sich Karten und Touren offline speichern, die User können eigene Tourenlisten anlegen und die Tourenverläufe in 3D erleben. Außerdem ist die App völlig werbefrei.
  • PRO+: Diese Version zum Preis von € 49,99 im Jahr (€ 4,17 im Monat) für Alpenvereinsmitglieder beinhaltet zusätzlich zu den Funktionen der PRO-Version die amtlichen Karten für die Schweiz und Frankreich. Touren, Listen und weitere Inhalte lassen sich außerdem werbefrei auf der eigenen Website einbinden. Nichtmitglieder bezahlen für diese Version € 59,99.
Alle Informationen dazu auch online auf www.alpenvereinaktiv.com/de/pro.html

Was passiert mit der bisherigen App von alpenvereinaktiv.com?
Die bisherige App bleibt unverändert erhalten und wird durch die Installation der neuen App-Versionen von alpenvereinaktiv.com nicht gelöscht. Sie wird allerdings nicht mehr weiterentwickelt und gewartet, wodurch manche Funktionen aufgrund der Updates in den Smartphone-Betriebssystemen möglicherweise nur mehr eingeschränkt zur Verfügung stehen.

Facts zu alpenvereinaktiv.com
alpenvereinaktiv.com ist das gemeinsame Tourenportal der Alpenvereine von Deutschland, Österreich und Südtirol. Seit dem Onlinegang im Juni 2013 haben die ehrenamtlichen Autorinnen und Autoren mehr als 8.600 qualitativ hochwertige Tourenbeschreibungen veröffentlicht. Der Fokus des Portals liegt auf dem Bereich der Ostalpen, es sind aber weltweit Touren gelistet. Die dazugehörige App mit automatischer Synchronisation zum Portal wurde bisher für Android und iOS über 762.000 Mal installiert. Mit der Neuauflage der App 2018 wurde ein dreistufiges Modell mit der kostenlosen FREE- und den kostenpflichtigen PRO und PRO+ Versionen umgesetzt.

Besuchen Sie mich auch unter http://www.dieterbuck.de, auf facebook und auf Instagram
Jetzt auch in der Version für Mobiltelefone!

Hier finden Sie …
Artikel über Reisen und was schön daran ist, Artikel über die Welt der Alpen, Artikel über Baden-Württemberg, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur, Artikel über Stuttgart, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie; außerdem wird auf den englischsprachigen Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt hingewiesen.

Samstag, 8. Dezember 2018

PREDATOR RACE in der Wildkogel-Arena

Das PREDATOR RACE feiert große Österreich-Premiere

 


In Neukirchen am Großvenediger findet am 8. und 9. Juni 2019 das erste österreichische Predator RACE statt und das gleich mit einem Alpine Master Weekend. In den drei verschiedenen Races DRIL, BRUTAL (beide Samstag) und MASAKR (Sonntag) kann man seinen Kampf-Instinkt und die körperliche Fitness auf die Probe stellen. Mit dem JUNIOR RACE am Samstag kommen auch die kleinen „Predatoren“ nicht zu kurz.

Beim Predator Race (Predator heißt übersetzt „Urmensch“) hat man einen extremen Hindernislauf zu bewältigen, ganz nach dem Motto: Alle Herausforderungen überwinden und nicht aufgeben. Das ursprüngliche und alpine Gelände der Wildkogel-Arena mit dem gigantischen Panorama der Dreitausender des Nationalparks Hohe Tauern ist prädestiniert für das erste österreichische Predator RACE Alpine Master Weekend (08.+09.06.19). Antreten kann man bei allen Rennen in der Kategorie Elite (ohne Hilfe) oder Open (Hilfe erlaubt), als Einzelperson oder im Team (mindestens vier). Das erste Predator Race wurde 2014 in Tschechien veranstaltet. Bis heute haben über 35.000 Läufer, Erwachsene ebenso wie Kinder, dieses technisch anspruchsvolle Rennen bezwungen. Die besten Läufer in jedem Race qualifizieren sich zusätzlich für die OCR Europa- & Weltmeisterschaften.


Der etwas andere Advent in der Wildkogel-Arena

Die Vorweihnachtszeit glänzt in der Wildkogel-Arena mit schönen Märkten, stimmungsvollen Veranstaltungen und dem „Advent a de Berg“. Am zweiten Adventwochenende öffnen die Bergbahnen Wildkogel ihre Drehkreuze – und ganz neu – den Eislaufplatz am Markplatz.

Advent hat in der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern mit den Bilderbuch-Orten Neukirchen und Bramberg tatsächlich noch den Hauch von früher. Die weiß glitzernden Zwei- und Dreitausender des Nationalparks Hohe Tauern und der Kitzbüheler Alpen bilden den Rahmen. Der Dezember 2018 ist gespickt mit romantischen Weihnachts-Wanderungen, Lesungen, Konzerten und Adventmärkten. Überall duftet es nach Kräutertee, Glühwein und Punsch, Krapfen und hausgemachten Kuchen. Das verlockt ebenso zum Innehalten wie das, was an den Adventmärkten angeboten wird: typisches Handwerk, selbstgebundene Adventkränze, Holzspielzeug, Keramik und viele weitere kleine Kostbarkeiten. Die Lesung der Literaturgruppe „Schreib’s auf“ (08.12.18) mit Lucia Buchner an der Harfe im Tauriska-Kammerlandstall in Neukirchen versetzt die Besucher in weihnachtliche Stimmung. Wenn Charly Rabanser und Hans-Peter Röck zur Weihnachtslesung (21.12.18) ins Cinétheatro laden, heißt es nur noch ein paar Mal schlafen, bis das Christkind kommt.


Neu ab 7. Dezember: Der Eislaufplatz mitten am Marktplatz
Beim ersten Neukirchner Advent (07.12.-09.12.18) dreht sich alles um Nikolaus und Krampus, die schön geschmückten Stände am Weihnachtsmarkt entlang der Marktstraße – und die Eröffnung des neuen Kunst-Eislaufplatzes. Erstmals kann am Marktplatz von Neukirchen jeder auf Kufen ein paar Runden drehen, der eine Pause von all den weihnachtlichen Leckereien sucht. Der Eislaufplatz ist DER Treffpunkt mitten im Ort und täglich von Dezember bis Mitte März geöffnet. Nachdem Einheimische und Gäste ihre Standfestigkeit und Drehfreudigkeit auf dem Eis unter Beweis gestellt haben, gibt es (Kinder)Punsch und Glühwein zum Aufwärmen. Schlittschuhe können am Eröffnungs-Wochenende gratis ausgeliehen werden, danach um 3,50 Euro. Mit Schlittschuh-Schwung ins Neue Jahr geht es zu Silvester, dann hat der Eislaufplatz hat bis um 1.00 Uhr geöffnet. Jeden Dienstagabend (19.30–21 Uhr) gehört der Eislaufplatz beim Gäste-Eisstockschießen den Stöcken und der Taube.
Öffnungszeiten des neuen Eislaufplatzes in Neukirchen
• 07.–09.12.18. Fr. + Sa. 15–20 Uhr, So. 14–18 Uhr (Advent-Rahmenprogramm)
• 15.–16.12.18: tägl. 15–21 Uhr (Advent-Rahmenprogramm)
• 21.12.18 – Mitte März’19: tägl. 15–21 Uhr
• 24.12.18: 10–13 Uhr
• 31.12.18: 15–1 Uhr
Jeden Dienstag (18.12.18 – Mitte März’19), 19:30–21:30: Uhr Gäste-Eisstockschießen
Schlittschuh-Verleih 3,50 Euro pro Paar, solange der Vorrat reicht


„Advent a de Berg“ mit Perchtenglanz und Feenzauber
An der Talstation der Smaragdbahn findet eine etwas andere Adventveranstaltung statt: Der „Advent a de Berg“ (16.12.18) mit der bekannten Meissnitzer-Band und ihrer Konzertreihe „Advent im Gebirg“. Besondere Glanzlichter entstehen mit den Weisenbläsern, Anklöpflern und Glasbläsern. Ponyreiten für Kinder, ein Christkindl-Postamt, eine Fotostation und eine Krippenausstellung sorgen für leuchtende Augen bei Groß und Klein. Wenn man gemeinsam in Begleitung von zwei Musikern zu einer sagenhaften Perchtenglanz- und Feenzauber-Wanderung unter dem Pinzgauer Sternenhimmel aufbricht, dreht Märchenerzähler Helmut Wittmann die Zeit zurück. Kulinarische Glücksmomente kommen bei der Verkostung von „Germbladl“, Kletzenbrot und weiteren typischen Pinzgauer Köstlichkeiten auf. „Wollig-Warmes“ aus heimischer Bergschafwolle hält der Salzburger Wollstadel bereit: gefilzte Hausschuhe, Pantoffel und Doggeln, Westen, Schultertücher und Pullover wärmen nicht nur von außen. Eintauchen ins Weihnachtsmärchen heißt es auch bei geführten weihnachtlichen Wanderungen am Kapellenweg bei dem ein kleiner Zwischenstopp mit Punsch und Glühwein für den Weitermarsch stärkt. www.wildkogel-arena.at

Advent in der Wildkogel-Arena Neukirchen & Bramberg
07.12.-9.12.18: Neukirchner Advent – Ortszentrum Neukirchen
08.12.18: Adventlesung „Schreib´s auf“ mit Muamer Kebic, Akkordeon – Tauriska-Kammerlanderstall, Neukirchen
16.12.18: „Advent a de Berg“ – Talstation Smaragdbahn, Bramberg
21.12.18: Weihnachtslesung mit Charly Rabanser und Hans-Peter Röck – Cinétheatro, Neukirchen
Informationen zu den Christ- und Kindermetten, Friedenslicht u.v.m. gibt es in den Tourismusbüros
Bergbahnen Wildkogel 2018/19
Öffnungszeiten: 07.–09.12.18, 14.12.18–22.04.19
Betriebszeiten täglich ab 08.45 Uhr, letzte Talfahrt 16.30 Uhr (ab 01.02.19 ab 08.30 Uhr / letzte Talfahrt 16.45 Uhr)

Weitere Informationen:
Tourismusbüros Neukirchen & Bramberg
A-5741 Neukirchen am Großvenediger
A-5733 Bramberg am Wildkogel
Tel.: +43 720 710 730

Unterkunft:
Hotel Gassner, Neukirchen am Großvenediger

 
Besuchen Sie mich auch unter http://www.dieterbuck.de, auf facebook und auf Instagram
Jetzt auch in der Version für Mobiltelefone!

Hier finden Sie …
Artikel über Reisen und was schön daran ist, Artikel über die Welt der Alpen, Artikel über Baden-Württemberg, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur, Artikel über Stuttgart, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie; außerdem wird auf den englischsprachigen Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt hingewiesen.