Montag, 29. Februar 2016

Wohlfühlhotel Castello Königsleiten****: Wandern und Mountainbiken

Wohlfühlhotel Castello Königsleiten****:  
1.000 Rad-Kilometer zwischen Zillertal und Hohen Tauern
 


Die Hohen Tauern, die Kitzbüheler Alpen und die Zillertal-Arena ringsum. Über 1.000 Kilometer Radwege mit über 40.000 Höhenmetern. Und ein bis zwei geführte E- und MTB-Touren pro Woche: So gut „gesattelt“ sind Gäste im Wohlfühlhotel Castello Königsleiten.

Ob „easy“ mit der ganzen Familie oder „knackig“ bergan auf Singletrails: Im Almdorf Königsleiten am Passübergang zwischen Zillertal und Nationalpark Hohe Tauern, treten alle Biker hoch motiviert in die Pedale. Und einige der besten „Rad-Schläge“ liefert das Die Gastgeberfamilie Eder stellt jede Woche ein bis zwei geführte Mountainbiketouren sowie Techniktrainings auf Achse. Eine einfache, aber „erfahrenswerte“ Tour eröffnet der Tauernradweg der Salzach entlang durch die Nationalpark-Orte. Anspruchsvoller, aber dafür unübertrefflich in puncto Erlebnis und Aussicht, ist eine Biketour in eines der 13 Nationalparktäler. Mit leichten Steigungen und einer Einkehr auf der Alm lässt die zwölf Kilometer lange Stauseerunde rund um den Durlassboden die Räder surren. 



Weniger trainierte Biker können es auch mit der Panoramatour Isskogel aufnehmen. Die anstrengenden Höhenmeter auf 1.900 Meter übernimmt die Bergbahn. Oben angekommen steht einer traumhaften Almtour mit Ausblicken auf die Zillertaler Berg- und Gletscherwelt nichts mehr im Wege. Und wer selbst ohne großen Kraftaufwand bergan treten möchte, schließt sich einer geführten E-Bike-Tour an. Ab fünf Übernachtungen im Castello Königsleiten ist ein Bike-Leihgutschein inkludiert. Wieder daheim im Castello Königsleiten wird danach höchstens noch ein Gang in den Wellnessbereich eingelegt – oder ins Restaurant, wo kulinarische „Gänge“ mit vorwiegend biologischen und regionalen Zutaten zur Wahl stehen.

Am Wanderweg jodeln oder am ersten Dreitausender schnaufen
Das Almdorf Königsleiten auf dem Hochplateau zwischen dem Zillertal und dem Salzburger Land schnürt seine Wanderschuhe. Schließlich gilt es, mit dem Wohlfühlhotel Castello Königsleiten Schritt zu halten.


Familien, Trekkingbegeisterte und Bergfexe, die dem Lockruf der Dreitausender folgen: sie alle teilen die Ansicht von Christian Eder, dem Hotelchef des Wohlfühlhotels Castello Königsleiten****: „Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen“. Und angesichts einer Ausgangslage von 1.600 Metern am Gerlospass zwischen Salzburg und Tirol sind schließlich die Zillertaler Alpen, die Hohen Tauern und Kitzbüheler Alpen zum Greifen nah.

Das Wanderhotel stellt Wanderkarten, Tourenberatung, Leihstöcke, eine Reinigungsstation und ein Trockenraum zur Verfügung und holt drei ausgebildete Wanderführer ins Hotel. An fünf Tagen pro Woche werden zwei geführte, unterschiedlich schwere Touren angeboten. Die Sommerbergbahnen sorgen für knieschonende Auf- und Abstiege, was auch Familien mit Kindern schätzen. Ab fünf Tagen Aufenthalt im Castello Königsleiten ist eine Bergfahrt inkludiert. Das Wander-Wochenprogramm „klingt“ tatsächlich gut: an den acht Erlebnisstationen des Königsleitner Jodelwanderwegs, die jeden Mittwoch angepeilt werden, sind bekannte Jodler zu hören. Balsam für Magen, Beine und Augen sind dagegen die Morgentour mit Almfrühstück, die Gesundheitswanderung zu den Krimmler Wasserfällen, die Murmeltier- und die Käse-Wanderung und die „steinreiche“ Smaragdwanderung ins Habachtal. Wer nach Höherem strebt, schließt sich der bestens organisierten Großvenediger Gipfeltour an.  



Salzburgs höchster Berg (3.666 m) lässt sich auch im Rahmen der sehr anspruchsvollen Zwei-Tages-Hochgebirgstour erobern. Am 3. September 2016 jährt sich die Großvenediger-Erstbesteigung zum 175 Mal. Dieses Jubiläum wird den ganzen Sommer über mit einem aussichtsreichen Extra-Programm feierlich begangen. Das „Basislager“ Castello Königsleiten lockt mit Sauna und Wellness nach den Strapazen – und mit Köstlichkeiten aus der bio-zertifizierten Küche.

Castello Königsleiten: Bio-Genuss mit gutem Gewissen
Im Wohlfühlhotel Castello Königsleiten auf dem Hochplateau zwischen Hohen Tauern und Zillertal steht nachhaltiger Genuss an erster Stelle. „Bio, regional und ohne große Umwege auf den Teller“ lautet das Motto von Hotelchef Christian Eder, wenn es um Lebensmittel geht.

Im Castello Königsleiten starten die Gäste mit einem gesunden Salzburger Biofrühstück in den Urlaubstag. Viele Produkte wie Eier, Honig und Brot stammen von regionalen Biobauern. Die Marmelade wird vom Küchenchef selbst eingekocht, Teekräuter werden im Hotelgarten und im Hollersbacher Kräutergarten geerntet. In der Tiroler Stube, der Salzburger Stube oder der neuen Zirbenstube kommen viele weitere Lebensmittel aus der Region auf den Tisch – wenn möglich aus biologischer Landwirtschaft. Die Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern ist Europas erste Biomusterregion mit überdurchschnittlich vielen Biobauern und einem „grünen“ Gewissen. 



Hier liegen vier geschützte Genussregionen für Pinzgauer Bierkäse, Pinzgauer Kitz, Pinzgauer Rind und Bramberger Obstsaft. Das Rotwild wächst in den Hohen Tauern heran, der fangfrische Fisch in den klaren Gebirgsbächen. Nachmittags stehen hausgemachte Kuchen aus frisch gemahlenem Bio-Dinkelmehl zur Wahl. Dazu passt eine Bionade, eine Bio-Trinkschokolade von Zotter oder eine Tasse Fairtrade-Kaffee. Kenner schätzen die feine Auswahl auf der Weinkarte, aus großteils österreichischer Herkunft. Auch hier wird auf biologische Erzeugung Wert gelegt: neu sind der bio Grüne Veltliner vom Lesehof Stagard und der bio Blaufränkische von Pittnauer. Im Rahmen der Halbpension werden in den gemütlichen Stuben auch vegetarische oder vegane Gerichte serviert. Das Küchenteam ist außerdem auf Nahrungsmittel-Allergien spezialisiert – und auf Unverträglichkeiten aller Art. Auch laktose- und glutenfreie Kost wird auf Wunsch angeboten.

Castello Königsleiten: Willkommen im BioParadies SalzburgerLand
Im Castello Königsleiten auf dem Hochplateau zwischen Hohen Tauern und Zillertal atmen Gäste auf. Das liegt an der allergiker-gerechten Ausstattung – und an der bewusst biologischen und regionalen Küche.



Das Wohlfühlhotel Castello Königsleiten**** ist ein neues Mitglied im BioParadies SalzburgerLand. Viele Lebensmittel stammen aus biologischer Landwirtschaft und vor allem aus der Region. Die Frühstückseier kommen vom Freilandhuhn, die Äpfel werden selbst gepflückt und in der Obstpresse Bramberg gepresst, Honig und Brot stammen vom Bauernhof, Teekräuter aus dem eigenen Garten, dem Nationalpark Hohe Tauern und dem Hollersbacher Kräutergarten. „Bio, regional und ohne große Umwege auf den Teller“, so lautet das Motto von Hotelchef Christian Eder, wenn es um Lebensmittel geht. Bei geführten Genusswanderungen pflücken die Gäste die Zutaten für ihr Frühstück oder das Abendessen sogar selbst – wilde Kräuter, Früchte, Pilze, Heidel- und Preiselbeeren etwa. Bekannt ist die Region für das Pinzgauer Rind und das Tauernlamm, das Rotwild stammt aus den Hohen Tauern, die fangfrischen Fische aus den klaren Gebirgsbächen. Ein fleischloser „Genusstipp“ sind die Pinzgauer Kasnockn mit Original Pinzgauer Bierkäse.

Genuss ohne Verzicht für Allergiker, Vegetarier und Veganer
Ein Wiener Schnitzel ohne Ei, ein Apfelstrudel ohne Nüsse oder ein ganzer Urlaub, frei von Gluten und Kuhmilch: Das Wohlfühlhotel Castello Königsleiten kocht auch Allergiker nach allen Regeln der Kunst ein und nimmt auf Lebensmittel-Unverträglichkeiten Rücksicht. Das Küchenteam wird regelmäßig geschult und durch die Paracelsus Medizinische Privatuniversität Salzburg (PMU) kontrolliert. Zudem laden die erfahrenen Küchenchefs der Hohe-Tauern-Health-Hotels gemeinsam mit einer Diätologin wöchentlich zum Ernährungsworkshop unter dem Motto „Kulinarischer Genuss ohne Sorgen“. Auch fleischlos lässt es sich nach Herzenslust schlemmen.

 

Immer mehr Menschen entscheiden sich aus gesundheitlichen und/oder ethischen Gründen für eine vegane Ernährung. Viele Studien belegen, dass sich eine ausgewogene Ernährung ohne tierisches Eiweiß, positiv auf Gewicht, Blutdruck, Blutgefäße, Cholesterinspiegel und vieles mehr auswirken kann. Auf den veganen Tisch kommt im Wohlfühlhotel Castello Königsleiten eine gesunde Mischung aus Sojaprodukten, Gemüse, Getreide und Hülsenfrüchten – verfeinert mit frischen Kräutern und Gewürzen. Tipp im Frühling: Der Fünf-Elemente-Kochkurs im Castello Königsleiten mit dem bekannten Ernährungsberater und Buchautor Jörg Krebber (09.03. + 28.05.16), der im Kochtopf die Traditionelle Europäischen Medizin, mit Ayurveda und der Fünf-Elemente-Lehre zu einem wohlschmeckenden Ganzen kombiniert.

Darmkur: Sechs Tage, die das Leben verändern
Auf dem 1.600 Meter hohen Sonnenplateau zwischen Salzburg und Tirol wirken sich bereits Natur und Höhenlage positiv auf das Wohlbefinden aus. Im Frühling gibt es im Castello Königsleiten zwei Mal die Chance, mit einer Darmkur Körper, Geist und Seele in Balance zu bringen.



Jörg Krebber, der international bekannte Autor und Referent zum Thema „Nahrung ist Medizin“, hat seine eigenen Erfahrungen mit Krankheit zur Berufung gemacht. Er will den Menschen näher bringen, wie ein gesundes Leben, ausgewogene Ernährung und mentale Ausgeglichenheit innerhalb kürzester Zeit die Selbstheilungskräfte aktivieren können. Nach dem positiven Feedback in den vergangenen Jahren wird die Darmkur im Wohlfühlhotel Castello Königsleiten**** (03.–09.04.16 + 21.–28.05.16) in diesem Frühling zwei Mal angeboten, jeweils mit intensiven Ernährungsseminaren nach der Fünf-Elemente-Lehre. Die ayurvedisch-hawaiianische Darmkur folgt im Wesentlichen der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) sowie der Fünf-Elemente-Lehre. Sie wird durch tägliches Yoga sowie eine persönliche Antlitz-, Fuß- und Handanalyse ergänzt. Jörg Krebber steht während der gesamten Kur für Gespräche zur Verfügung.

Du bist was Du isst: Sanft reinigen, nachhaltig entgiften
Für Jörg Krebber ist der Darm „der Garten des Wohlbefindens, von dem die Gesundheit abhängt“. Tatsächlich ist der Darm unser größtes Immunsystem. Mehr als 70 Prozent aller Abwehrzellen sitzen dort, über 100 Millionen Nervenzellen umhüllen unseren Verdauungstrakt. 95 Prozent des Glückshormons Serotonin werden von diesem „zweiten Gehirn“ produziert.

Die ayurvedisch-hawaiianische Darmreinigung ist eine sanfte und nachhaltige Methode, um Körper, Geist und Seele zu reinigen, jedoch ohne die üblichen Belastungen einer Entgiftungs- oder Fastenkur. Mit einer basisch ausgerichteten Kräutertrinkmischung wird der Darm innerhalb von sechs Tagen von schädlichen Ablagerungen und Giften befreit. Während der Kur reinigen sich Dünndarm, Dickdarm, Magen, Leber, Nieren, Galle und Lymphsystem auf schonende Weise. Obwohl während dieser Zeit nichts gegessen wird, verspürt man kein Hungergefühl. Die Kräutermasse füllt den Magen, jedoch ohne ein Völlegefühl hervorzurufen.

Die Selbstheilungskräfte des Körpers nehmen täglich zu. Der siebte Tag gehört dem Wiederaufbau und dem Neu-Erlernen des Essens in einer Kochschulung nach der Fünf-Elemente-Lehre. Jörg Krebber zeigt, worauf man bei der Zusammensetzung und Zubereitung von Lebensmitteln alles achten muss, um den Säure-Basen-Haushalt des Körpers in Balance zu bringen: nicht zuletzt auf die heilende Kraft der Gewürze.

Wohlfühl-Refugium und zertifiziertes Hohe-Tauern-Health-Hotel
Der perfekte Rahmen für ganzheitliche Erholung schafft das Wohlfühlhotel Castello Königsleiten. Die 21 mit Holzböden und heimischem Holz ausgestatteten Doppelzimmer, Junior- und Luxussuiten sowie die drei geräumigen Ferienwohnungen sorgen für ein heimeliges Wohngefühl. Als zertifiziertes Hohe-Tauern-Health-Hotel kann das Castello Königsleiten allergiker-gerechte Zimmer anbieten. In der Saunawelt mit Finnischer Sauna, Bio-Kräutersauna, Soledampfbad und Infrarotkabine lässt es sich herrlich entspannen, ebenso bei einem hochwertigen Angebot an Massagen und Beauty-Treatments. Partner und Kinder die zur Darmkur (02.–08.04. + 21.–27.05.16) mitreisen, haben in der Welt zwischen Nationalpark Hohe Tauern und Zillertal alle Möglichkeiten. Außerdem gut für die ganze Familie: Das erfahrene Küchenteam im Castello Königsleiten nimmt auch auf Allergien, Lebensmittel-Unverträglichkeiten, vegetarische und vegane Vorlieben Rücksicht.

Sommer aktiv und all inclusive zwischen Zillertal und Hohen Tauern
Der Nationalpark Hohe Tauern, die Kitzbüheler Grasberge, die Zillertaler Alpen und ein zertifiziertes Hohe-Tauern-Health-Hotel auf 1.600 pollenarmen Höhenmetern: Im Wohlfühlhotel Castello Königsleiten holen sich Genuss-, Aktiv- und Abenteuerurlauber den sommerfrischen Kick.

Wer im Wohlfühlhotel Castello Königsleiten****, am Sonnenplateau zwischen Tirol und Salzburg eincheckt, hat viel zu tun: NationalparkRanger, Outdoorspezialisten und die Hotelchefs selbst sorgen an sechs Tagen pro Woche für ein ambitioniertes Sommer-Aktiv-Programm. Wasserfall-, Kräuter-, Käse- und Gipfeltouren stehen auf dem Plan, aber auch Familienwanderungen mit Pferd und Pony, Bauernhofbesuche und Gesundheitseinheiten. Sollte das alles zu wenig „steil“ sein, bescheren Outdoorprofis den ultimativen Nervenkitzel: in den zwei Hochseilgärten von Gerlos und Neukirchen, beim Klettern auf Naturfelsen, auf Klettersteigen und -türmen, beim Canyoning in unberührten Salzachschluchten, beim Rafting im Wildgerlosbach, beim Wildwater-Tubing auf der Salzach oder beim Paragleiten zwischen dem Pinzgau und dem Zillertal.

Wellen, Steilkurven und Jumps heben den Spaß auf der 1.450 Meter langen Coaster Area auf ein neues Niveau. Das Leben aus der Vogelperspektive – jedoch mit 50 km/h – eröffnet der Arena Skyliner. Und noch ein Stück höher, nämlich auf 160 Meter Höhe „schießt“ man per Mega Flying Fox über die Dürnbachschlucht hinweg. Zum Downshiften empfiehlt sich im Anschluss der Wellnessbereich im Castello Königsleiten: mit seiner Saunawelt und einem guten Angebot an Massagen und Beauty-Treatments. Reinen Genuss verspricht auch das bio-zertifizierte kulinarische Angebot. Ruhe finden die Gäste in den mit Holzböden und heimischem Holz ausgestatteten Zimmern, Suiten sowie den drei geräumigen Ferienwohnungen.

Urlaub von der Allergie auf 1.600 Metern
Das Wohlfühlhotel Castello Königsleiten ist ein zertifiziertes Hohe-Tauern-Health-Hotel auf einem 1.600 m hohen Plateau zwischen Salzburg und Tirol. Abgesehen von Allergiker-Zimmern lässt das Haus Asthmatiker auch durch die weltweit einzigartige Wasserfalltherapie tief durchatmen.

Gastgeber-Familie Eder führt ihr Wohlfühlhotel Castello Königsleiten**** als Wohlfühlparadies für alle: Auch Allergiker oder Asthmatiker können in dem zertifizierten Hohe-Tauern-Health-Hotel tief durchatmen. Die pollenarme Bergluft im Almdorf Königsleiten, nur zwölf Kilometer von den Krimmler Wasserfällen entfernt, sorgt draußen wie drinnen für eine geringe Feinstaubbelastung und für ein störungsfreies und gesundes Durchatmen und Durchschlafen. Die Zimmer entsprechen den Richtlinien für Hygiene und Luftqualität, sind frei von Teppichen, milbenanfälligen Matratzen und allergenen Grünpflanzen, von Haustieren und Tabakrauch.

Außerdem werden sie regelmäßig auf acht der wichtigsten Allergene untersucht. Das Küchenteam ist auf Nahrungsmittel-Allergien spezialisiert – und auf Unverträglichkeiten aller Art. Auch individuelle Diätwünsche werden gern berücksichtigt, etwa laktose- und glutenfreie Kost. Im Weinkeller stehen histaminfreie Weine aus Österreich bereit. Die Bevorzugung biologischer und regionaler Lebensmittel hat dem Castello Königsleiten die Mitgliedschaft im BioParadies SalzburgerLand eingebracht.

Dr. Wasserfall hilft bis zu vier Monate
Die Krimmler Wasserfälle sind die größten Wasserfälle Europas – und ein anerkanntes, natürliches Heilmittel gegen Allergie und Asthma. Die weltweit einzigartige „Wasserfalltherapie“ wurde in Zusammenarbeit mit der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität Salzburg entwickelt. Im Castello Königsleiten können Allergiker zwischen einem dreitägigen Schnupperangebot, einer Wasserfallwoche oder 14- bis 21-tägigen Wasserfalltherapien (Mai bis September) wählen.

Die „Wasserfall fit aktiv“-Pauschale umfasst neben dem Basispaket ein zusätzliches Sportprogramm gemeinsam mit Allergie- und Asthma-Experten. Die Wirkung der Wasserfalltherapie basiert auf dem extrem feinen Sprühnebel, der am Fuß von Europas mächtigstem Wasserfall entsteht. Die Wassermoleküle werden durch den heftigen Aufprall ionisch aufgeladen und in winzige Fragmente gespalten. Die Tröpfchen in dem Wasserfall-Aerosol sind 200 Mal kleiner als in einem Asthmaspray und gelangen beim Einatmen besonders tief in die Atemwege. Asthma-Symptome verschwinden in vielen Fällen vollständig. Die heilsame Wirkung hält bis zu vier Monate an. Die individuelle Beratung durch Therapeuten und Allergie-Experten sowie hochwertige Zusatzangebote verstärken die positive Wirkung: Dazu zählen Gesundheitswanderungen, eine Atemschule, Ernährungs-, Allergie- und Heilkräuterseminare sowie Bäderkuren.

Anfrage bei den Krankenkassen lohnt sich
Die Packages im Wohlfühlhotel Castello Königsleiten orientieren sich am Richtlinien-Katalog der deutschen Krankenkassen. BARMER, die Technikerkrankenkasse sowie die Kasse der Deutschen Bahn gewähren Zuschüsse. Günstig wirkt sich auch die „Europäische Patientenmobilitätsrichtlinie“ aus, die seit Oktober 2013 nationales Recht ist. Die Kosten für die Auslandsbehandlung werden von der Krankenkasse gemäß der Kosten einer entsprechenden Behandlung in Deutschland abgerechnet. Für Gäste aus Österreich wird ein Teil der Kosten bei einem Kuraufenthalt (ab zwei Wochen) von der Salzburger Gebietskrankenkasse und von der oberösterreichischen Beamtenversicherung übernommen – für Kinder auch von der Tiroler Gebietskrankenkasse.

Urlaubs-Bonus für Direktbucher im Castello Königsleiten
Gäste, die ihren Wohlfühl-Urlaub direkt per Telefon, E-Mail oder über das Onlinesystem buchen, kommen in den Genuss vieler Vorteile. Ab drei Tagen Aufenthalt legt das Wohlfühlhotel Castello Königsleiten gleich mehrere gratis Extras drauf.

Wer im Wohlfühlhotel Castello Königsleiten**** auf 1.600 Metern eincheckt, hat „direkten“ Blickkontakt zu den Zillertaler Alpen, den Hohen Tauern und den Kitzbüheler Alpen. Wer außerdem „direkt“ im Hotel bucht, kann seinen Wander-, Bike-, Familien- oder Allergier-Urlaub mit attraktiven Extras aufpeppen. Ab drei Tagen Aufenthalt sind für Direktbucher ein Begrüßungsgetränk und eine Einladung zu Kaffee und Kuchen inklusive. Außerdem kommen eine Berg- oder Talfahrt mit einer Seilbahn der Zillertal Arena und ein Garagenparkplatz hinzu.

Wenn der Urlaub abgesagt werden muss, fallen keine Stornokosten an. Ab fünf Tagen Aufenthalt lässt sich noch mehr Vielfalt ohne Extrakosten genießen: dann gibt es einen 10-Euro-Massagegutschein, eine Badetasche mit Bademantel, Saunatüchern und Badeschlapfen sowie eine Leihwanderausrüstung. Ein Brotbackkurs mit der Chefin verleiht dem Urlaub zusätzlich Aroma. Wer sieben und mehr Nächte bucht, holt sich mit einem E-Leihbike für einen halben Tag sowie der Wochenkarte für die Gerlos Alpenstraße noch mehr Kurvengeist in den Wohlfühlurlaub. Das Castello Königsleiten ist ein zertifiziertes Hohe-Tauern-Health-Hotel mit Allergiker-Zimmern, neuen Doppelzimmern und Suiten sowie drei geräumigen Ferienwohnungen. Ganz auf Genuss programmiert ist auch der kleine, feine Wellnessbereich mit Saunawelt und Massage- und Beauty-Angeboten.

Weitere Informationen:
Wohlfühlhotel Castello Königsleiten****
A-5742 Wald im Pinzgau/Königsleiten 24
Tel.: +43/(0)6564/20 272
www.castello-koenigsleiten.at


Hier finden Sie …
Artikel über Reisen und was schön daran ist, Artikel über die Welt der Alpen, Artikel über Baden-Württemberg, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur, Artikel über Stuttgart, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie; außerdem wird auf den englischsprachigen Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt hingewiesen.

Alpendorf St. Johann: Wandern mit dem Berghof

Alpendorf St. Johann: 
Berghof-Wandern zwischen Almen 
und dem Nationalpark




Ein Schritt vor die Hoteltüre, Salzburgs schönste Berge vor der Nase und die Bergbahn gleich gegenüber: Diese gute Ausgangsposition finden Wanderurlauber im Verwöhnhotel Berghof im St. Johanner Alpendorf.

Im St. Johanner Alpendorf steht man bereits auf rund 700 Metern über dem Salzachtal. In der ersten Reihe des modernen Bergdorfes im Salzburger Pongau liegt das Verwöhnhotel Berghof****S, das als erstes Hotel vor 50 Jahren dort oben gebaut wurde. Sonnenanbeter, Wanderer, Nordic-Walker, Bergsteiger und Mountainbiker finden die Lage ideal. Sie brauchen nur die Dorfstraße zu überqueren, um mit der Bahn auf den Berg zu starten. Zu den Narzissenwochen (10.06.–02.07.16) kommt auch die Gastgeberfamilie Rettenwender mit auf den Berg – nicht nur auf den Hausberg Gernkogel mit seinem weiten Wander- und Almenland und dem Erlebnisparadies Geisterberg, sondern auch auf die umliegenden Gipfel.

Das Großarltal ist das wunderschöne Tal der Almen und zählt zum Nationalpark Hohe Tauern. Im Talschluss bieten Nationalpark Ranger im Hochsommer jede Woche geführte Touren an. Dann kommen Wanderlustige auch mit den Bergsommerwochen (02.07.–03.09.16) in Gang, ebenso mit geführten Wander- und Nordic-Walkingtouren und einem 30-Euro-Beautygutschein zum Aufbauen in der hauseigenen Wellness-Oase. Ein Kräuter-Fußbad, eine Reflexzonen-Massage oder ein Dampfbad machen die Beine startklar für die nächste Bergtour.



Verwöhnhotel Berghof: Ein Hotel mit vielen guten Noten
100 Prozent Weiterempfehlungen auf HolidayCheck und ein „Zertifikat für Exzellenz“ auf TripAdvisor: Das Verwöhnhotel Berghof im St Johanner Alpendorf ist eines der bestbewerteten Familien- und Wellnesshotels im Salzburger Land. Gründe dafür liefert Familie Rettenwender einige.

Seit einem halben Jahrhundert wird im Verwöhnhotel Berghof****S viel Wert auf Komfort gelegt – und auf eine persönliche, typisch-österreichische Gastfreundschaft. Dafür stehen Franz und Theresia Rettenwender sowie ihre zwei Söhne Franz und Robert höchstpersönlich ein. Die Familie führt das Viersterne-Superiorhotel bereits in zweiter Generation und gibt ihm die familiäre und typische Salzburger Note. Vor 50 Jahren wurde der Berghof als erster Gastbetrieb im Alpendorf gegründet – und Zug um Zug zu einem Verwöhnhotel ausgebaut.

Der unermüdliche Einsatz aller Beteiligten bringt den Rettenwenders Bestnoten von ihren Gästen ein: konstante 100 Prozent Weiterempfehlungen auf HolidayCheck etwa, ein „Zertifikat für Exzellenz“ auf TripAdvisor oder 94 von 100 Punkten auf trivago. So „hoch dekoriert“ zählt das Verwöhnhotel Berghof eindeutig zu den Top-Urlaubsadressen im Salzburger Land. Der Berghof liegt rund 200 Kilometer von München entfernt und ist über die Tauernautobahn in weniger als zwei Stunden Autofahrt erreichbar.


Das Beste aus Genuss und Wellness
Gäste des Verwöhnhotels Berghof wohnen in bis zu 30 m2 großen Doppelzimmern und bis zu 50 m2 großen Verwöhn-Suiten. Sie finden einfach alles vor, was den Urlaub erholsam macht. Die 1.200 m² große Berghof-Vitaloase überzeugt mit heiß-kalten Genüssen, einem großartigen Panoramablick in die Salzburger Bergwelt – und dem Relax Guide Spa-Award 2016 (13 Punkte, 1 Lilie).

Hier gibt es ein Panorama-Hallenbad mit Massagedüsen, Gegenstromanlage, Schwalbendusche – und vor der Türe einen großen Wellness-Naturgarten, mit Außenschwimmbecken, Brausen und jeder Menge Sonnenliegen. Ruhe finden, Abschalten und die Energiespeicher auffüllen gelingt im Kaminzimmer mit beheizten Marmorliegen besonders gut. Außerdem gibt es zwei Ruheräume mit Wasserbetten und eine Relaxzone mit Wärmesitzbank. Einige weitere Celsius-Einheiten nach oben wandert die Quecksilbersäule im Sanarium, in der Solegrotte, im Hot-Whirlpool und in der Infrarotkabine mit Fensterwasserfall. 



Richtig heiß wird es im Dampfbad, der Zirbensauna mit Farblichttherapie und der Finnischen Sauna. Eine weitere „wärmste Empfehlung“ ist das Restaurant „s‘Berghöfl“ – das Reich von Chef de Cuisine Alexander Forbes jun. Seine frischen Ideen auf Basis hochwertiger naturbelassener, regionaler Produkte können Gäste im Rahmen eines 6-Gang-Dinners mit Wahlmöglichkeiten und vegetarischen Alternativen verkosten. Die Relax-Guide-Tester bescheinigten seiner Küche zuletzt das Urteil „gut bis sehr gut“. Forbes bereitet auf Wunsch auch gluten- und laktosefreie Menüs zu. Seine Grillabende auf der wettersicheren Panoramaterrasse sind mittlerweile Kult.

Die ganze Palette des Salzburger Landes vor der Haustüre
Der Name „Berghof“ lässt schon erahnen, dass man sich bei Familie Rettenwender auf halber Höhe am Berg befindet, mit einem entsprechenden Radius vor Augen, sobald man vor das Hotel tritt: Der Blick geht vom Tennengebirge hoch über das Salzachtal und den Hochkönig hinweg bis zu den Hohen Tauern.

Die Bergbahn auf den „Hausberg“ Gernkogel mit seinem weiten Wander- und Almenland sowie dem Erlebnisparadies Geisterberg liegt 200 Meter vor der Haustüre. Die weltberühmte Liechtensteinklamm im Tal ist zu Fuß erreichbar. Unmittelbar vor dem Hotel liegt ein 2.000 m2 großer Naturgarten mit Pool, Kinderbecken, Wasserrutsche, Ping-Pong und Schaukeln. Die Kleinen ab drei werden im Berghof-Kinderclub professionell betreut. Und damit steht dem Naturerlebnis beim Wandern, Bergsteigen, Radfahren und Mountainbiken nichts im Wege. 



Wer gerne Golf spielt, hat in zehn bis 55 Minuten mit dem Auto zwölf der schönsten 18-Loch-Golfplätze Salzburgs zum Einlochen. Offen ist man im Alpendorf auch für alle anderen Aktivitäten: nur drei Kilometer sind es in den Bezirksort St. Johann im Pongau, der zu den besonders attraktiven Einkaufsmeilen des Salzburger Landes zählt. Rund um den „Pongauer Dom“ sind Handwerkliches, Design, Mode, Trachten, Schuhe, Schmuck und schöne Dinge zu haben. Auch zu den großen Sehenswürdigkeiten des Salzburger Landes ist es vom Berghof nicht weit: Westwärts geht es Richtung Großglockner Hochalpenstraße (ca. 40 km), Nationalpark Hohe Tauern (Nationalparkwelten Mittersill 65 km) und Krimmler Wasserfälle (ca. 90 km). In nördlicher Richtung liegen die Eisriesenwelt und die Greifvogelwarte Burg Hohenwerfen (20 km), das Salzbergwerk Hallein (ca. 50 km) und die barocke Mozart- und Festspielstadt Salzburg (65 km) mit ihren vielen Reizen. Wer sich südwärts wendet, gelangt ins malerische Großarltal mit seinen vielen Almen und familienfreundlichen Wanderwegen. Für Gäste liegt an der Berghof-Rezeption eine Mappe mit allen detaillierten Infos auf.



Kostenloser Service
Verleih von Nordic-Walking- und Wanderstöcken, 2 x wöchentlich eine geführte Almwanderung und Bergtour mit den Gastgebern Resi und Franz, 1 x wöchentlich eine geführte Nordic-Walking-Tour, mehrmals wöchentliches Bewegungs- und Entspannungsprogramm.

Tagen mit Weitblick – über die Alpen
Die Lage mitten in der Natur, die vielen Möglichkeiten ringsum, die perfekte Hotel-Infrastruktur und nicht zuletzt die gute Küche sind auch für viele Geschäftsreisende ein Grund, im Verwöhnhotel Berghof abzusteigen. Nicht wenige von ihnen haben das Verwöhnhotel Berghof auch bereits als inspirierenden Tagungsort erlebt. Zwei technisch perfekt ausgestattete und klimatisierte Seminarräume (94 m² und 60 m²) stehen für Firmenveranstaltungen, Tagungen, Präsentationen und Schulungen mit und ohne Übernachtung zur Verfügung.

Die Gastgeberfamilie ist bei der Planung eines passenden Rundum-Programmes behilflich – getreu dem Motto „alles ist möglich“.

Wandern und Wellness im goldenen Pongauer Herbst
Strahlender Sonnenschein, die Berge zum Greifen nah und über allem ein Himmelblau, wie es nur die klare Herbstluft schafft: Zur goldenen Wanderzeit ist der Rucksack im Verwöhnhotel Berghof prall gefüllt.

Gemäßigte Temperaturen und eine klare Luft, die zum tief durchatmen animiert: Für Wanderer und Erholungssuchende ist der Herbst eindeutig die beste Jahreszeit. Gäste im Verwöhnhotel Berghof****S machen sich jetzt gemeinsam mit ihren Gastgebern, Franz und Theresia Rettenwender, auf in die Berge. Wanderstöcke gibt es kostenlos im Hotel, Wanderrucksäcke stehen im Zimmer bereit – und die ersten anstrengenden Höhenmeter verkürzt die Bergbahn rund 200 Meter vor der Haustüre. Das Ziel sind die honiggelben Lärchenwälder, die in mildes Licht getauchten Almen, die letzten Sonnenstrahlen auf dem Gipfel und die Weite des tiefblauen Himmels. Das Naturerlebnis setzt sich danach bei „alpiner Wellnesskultur“ im Hotel fort (Relax Guide: 1 Lilie/13 Punkte). Etwa bei einer Massage mit Bergbalsam, einem Gletschereis-Beinwickel oder einer alpinen Hand- und Fußpackung von Pure Altitude, der organischen Pflegeserie mit Extrakten aus dem Edelweiß und 50 weiteren Gebirgspflanzen.

Balsam für die Beine ist auch Schwimmen im In- und Outdoor-Pool, ein Gang ins Sanarium oder zum Kneippbecken mit Wasserfall. Als „Energie-Tankstelle“ am späteren Nachmittag empfiehlt sich die Wander- und Wellnessjause. Doch man sollte sich genügend Appetit für die kulinarische Krönung des Tages aufbewahren: das 6-Gang-Abendmenü von Alexander Forbes jun. in einer der gemütlichen Stuben – oder auf der „weitsichtigen“ Panoramaterrasse.

Sommerpause für zwei Verwöhnte“ im Alpendorf
Ein paar Tage mit dem Liebsten – oder mit der besten Freundin – in gesunder Höhenlage in den Salzburger Bergen, mit einem Schuss Wellness und kulinarischem Verwöhnprogramm? Diesen kleinen Luxus gönnt Frau sich gerne mal zwischendurch.

Das Verwöhnhotel Berghof****s liegt im Alpendorf bei St. Johann im Herzen des Salzburger Landes, dort, wo die Salzach von den Hohen Tauern kommend „links“ in Richtung Mozartstadt abbiegt. Superior ist nicht nur der Standard im Hotel selbst, sondern auch sein sonniger Standort oberhalb des Salzachtales und des Durchzugsverkehrs. Wer vor die Türe tritt, befindet sich fast in Augenhöhe mit dem wunderbaren Alpenpanorama ringsum. Grund genug, dass Paare und Freundinnen den Platz gerne auswählen, um ein wenig Abstand von Beruf und Familie zu gewinnen.

Mit einem Liebeszauber-Paket (10.06.–06.11.16) lässt sich die Zweierbeziehung auffrischen: etwa mit ein Sektfrühstück, das ans Bett serviert wird, einem Tag auf der Alm oder in der Wellnessoase mit Packungen, Massagen und Gesichtsbehandlungen. Stimmungsvoller Tagesausklang ist ein Candlelight-Dinner in einer der schönen Stuben. Für den Wellnessurlaub ist die beste Freundin die ideale Begleitung. Bei Rückenmassagen und Körperpeelings mit Schneekristallen oder einem Beerencocktail lösen sich nicht nur Verspannungen, sondern auch die Zwei- und Mehrfachbelastungen in Wohlgefallen auf. Bei einer geführten Wanderung und Nordic-Walking-Tour gehen die Ladies nach Herzenslust aus sich heraus. Zur Belohnung lassen sie sich vom Küchenchef nach allen Regeln der Kunst „einkochen“.

Spielräume“ für Groß und Klein im Verwöhnhotel Berghof
94 von 100 Punkten auf trivago und konstante 100 Prozent Weiterempfehlungen auf HolidayCheck: Mit einem solchen Zeugnis empfiehlt sich der Berghof im Alpendorf als ideales Ferienquartier für Familien. Im Früh- und Spätsommer schlafen Kinder bis zehn Jahre gratis im Zimmer der Eltern.

Das Verwöhnhotel Berghof****S liegt im St. Johanner Alpendorf, im Herzen des Salzburger Landes. Gastgeberfamilie Rettenwender hat selbst drei Söhne und auch wenn diese dem Kindesalter längst entwachsen sind, wissen alle, worauf es beim Familienurlaub ankommt: nämlich auf ein rundum stimmiges Hotelangebot. Dazu gehören tägliche Kinderbetreuung (auf Wunsch auch Babysitting), Spielbereiche für alle Altersstufen, eine Küche für alle Generationen und Wellness-Angebote für die Eltern. Kinder bis sieben Jahre schlafen im Berghof-Sommer kostenlos im Zimmer der Eltern, im Früh- und Spätsommer wird die Latte sogar auf zehn Jahre erhöht.

Tagsüber hat der Nachwuchs viel zu tun: im großen Hotel-Naturgarten mit Pool, Kinderbecken, Wasserrutsche, Ping-Pong-Tisch, Schaukeln oder im Jugend- und Freizeitraum. Auch am gegenüber liegenden Erlebnisspielplatz mit Mini-Gokartbahn, Wasserbooten, Hüpfburg, Minigolf und Sportplatz geht der Spaß voll ab. Mit der Bergbahn schweben kleine Abenteurer zum Geisterberg mit Wichtelweg und Vogelnestern, Kletterbergen, Zapfenschießbuden, Wasserspielen und Feenplatz. Gemeinsam mit den Gastgebern wird auch das weitläufige Almgebiet erobert.

Die Eltern finden neuen „Spielraum“ in der 1.200 m² großen Berghof-Wellnessoase mit In- und Outdoorpool, Sanarium, Saunawelt und 2.000 m² großem Wellness-Naturgarten. Massagen, Peelings, Packungen und Beauty-Treatments machen den Alltag streichelweich. Bei Alexander Forbes jun. leichtem 6-Gang-Abendmenü auf Basis hochwertiger naturbelassener und regionaler Produkte wird das Programm für den nächsten Tag besprochen.

Weitere Informationen:
Verwöhnhotel Berghof****s
Familie Franz Rettenwender e.U.
A-5600 St. Johann/Pongau, Alpendorf 1
Tel.: +43/(0)6412/6181
Fax: +43/(0)6412/6181 55


Anreise
Auto: Tauernautobahn A10 Richtung Villach, Ausfahrt „Pongau“ (Sankt Johann – Bischofshofen), Bundesstraße B311, Abfahrt Sankt Johann-Süd Richtung Großarl bis Alpendorf
Bahn: Bahnhof Sankt Johann im Pongau – kostenlose Abholung bei Voranmeldung
Flug: Zielflughäfen Salzburg (63 km) oder München (230 km) – Transfer auf Bestellung


Hier finden Sie …
Artikel über Reisen und was schön daran ist, Artikel über die Welt der Alpen, Artikel über Baden-Württemberg, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur, Artikel über Stuttgart, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie; außerdem wird auf den englischsprachigen Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt hingewiesen.