Samstag, 7. Dezember 2019

Südtirol: Alphotel Tyrol ****s in Ratschings,

Unbezahlte Werbung
Der Natur ganz nah:
Romantische Auszeit im Waldchalet



Die Stille der Natur, leises Schneeflockentreiben im Wind, ein heißer Saunagang, ein wärmendes Heubad, kuschelige Momente am knisternden Kaminfeuer: Die Waldchalets by Alphotel im Südtiroler Ratschingstal gehen mit der Natur auf Tuchfühlung. Umgeben von Fichten, Lärchen und Tannen, mit Blick über das Tal und hinauf in die Berge scheint hier die Zeit stillzustehen.

Das Ambiente ist geprägt von einem edlen alpinen Stil. In traditioneller Südtiroler Holzbauweise errichtet, mit Naturmaterialien wie Holz, Stein, Glas, Lehm, Wolle und Lodenstoffen ausgestattet, erwartet den Gast ein exklusiv-gemütliches Wohlfühlzuhause in den Südtiroler Bergen.

Das von der Sonne gebräunte Altholz und die atmenden Lehmwände strahlen Ruhe und Geborgenheit aus. Die große Sonnenterrasse mit Privatsauna und Kuschelliegen wird zum „Wohnzimmer an frischer Bergluft“ und zum privaten Spa-Erlebnis. Hier genießt der Gast eine wohltuende Massage, ein Bad oder ein Peeling in absoluter Privatsphäre in Ruhe und Geborgenheit. Zudem steht den Chaletgästen das erstklassige Bellavita Spa des Alphotel Tyrol****s uneingeschränkt zur Verfügung.

Ebenso haben Feinschmecker die Wahl. Rund um die Uhr können sie sich auf Genuss und erstklassigen Service verlassen: Speisen in der Geselligkeit des Hotels oder ganz privat. Das Südtiroler Bergfrühstück wird nach Wunsch im Waldchalet serviert. Abends genießen die Chaletgäste das Sechs-Gänge-Feinschmeckermenü in der neuen Mons Silva Stube im Alphotel oder sie zeigen ihre eigenen Kochkünste in der komplett eingerichteten Chaletküche.

Das Alphotel Tyrol****s und die neuen Waldchalets liegen lediglich drei Minuten von der Talstation des Skigebiets Ratschings entfernt (Hotel-Shuttle). Das Winterparadies lockt zum Langlaufen, Rodeln und Winterwandern.

Vier Chalet-Typen stehen zur Wahl. Das Romantik-Chalet bietet mit 54 m² plus kleiner Mansarde (25m²) zum Kuscheln Platz für zwei bis vier Personen und kostet ab 585 Euro pro Tag, im Tirol-Chalet mit 75 m² finden bis zu fünf Personen Platz (ab 800 Euro pro Tag), das Jagd-Chalet ist 95 m² groß (ab 945 Euro pro Tag) und im Bergchalet de luxe genießen auf 120 m² bis zu acht Personen Ruhe und Natur (ab 1.521 Euro pro Tag). Noch bis 06. Dezember 2019 gilt das Eröffnungsspecial: Ab vier Nächten ist eine Nacht geschenkt.

Weitere Informationen:
Alphotel Tyrol ****s
Familie Eisendle
I-39040 Ratschings, Innerratschings 5B
Tel.: +39 0472 659158
info@alphotel-tyrol.com
www.alphotel-tyrol.com

Dieter Buck
Dieter Buck
Besuchen Sie mich auch unter www.dieterbuck.de, auf facebook und in Instagram unter dieter_buck_wanderautor.

Onlinemagazine von mir sind:
Artikel über Reisen und was schön daran ist: http://reisen-und-urlaub.blogspot.com, Artikel über die Welt der Alpen: http://alpen-blog.blogspot.com, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur: http://reisebuecherwanderfuehrer.blogspot.com, Artikel über Baden-Württemberg: http://baden-wuerttemberg-blog.blogspot.com, Artikel über Stuttgart: http://der-stuttgart-blog.blogspot.com, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie: http://stuttgart-schwarz-weiss.blogspot.com.
Jetzt auch in der Version für Mobiltelefone!

Winterurlaub im Eggerhof in Saalbach

Unbezahlte Werbung
Eggerhof: Start in 408 Pistenkilometer und den Advent




Adventzeit auf einem Bergbauernhof mitten in den Salzburger Bergen: Kann man sich etwas Romantischeres für sich und seine Familie ausmalen? Im Saalbacher Eggerhof ist man außerdem am besten Startplatz für das neue Mega-Skigebiet rund um Saalbach, Zell am See und Kaprun.

Sportler und Genießer: Sie alle lieben den Dezember in Familie Fresachers Eggerhof**** in Saalbach. Das Bauernhofhotel vereint durch seine Lage auf der Schönleiten und direkt an der Ski-Talabfahrt alle Facetten des Winters. Anfang Dezember kommen nun insgesamt 408 Pistenkilometer im Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn, Schmitten in Zell am See und Kitzsteinhorn Kaprun in Fahrt. 119 Bahnen und Lifte erschließen eines der größten und besten Skigebiete Österreichs. Aber auch viele urige Skihütten, Freeride- und Snowparks und vor allem ein 360-Grad-Panorama mit verschneiten Alpengipfeln, glitzernden Abfahrten und Freeride-Hängen. Jedes Jahr wird wieder kräftig investiert: Am Zwölferkogel in Hinterglemm fährt in diesem Dezember eine neue 10er-Kabinenbahn an. Eggerhof-Gäste steigen unmittelbar vor der Haustüre in den Skicircus ein: Über die eigene Eggerhof-Piste geht es direkt zur Talstation der Schönleitenbahn. Zum Saisonstart gehen auch die großen Opening-Events in Szene: Beim Open-Air Bergfestival (06.–08.12.19) oder beim Club-Event Rave on Snow (12.–15.12.19) wird mitgesungen und -geschwungen, was das Zeug hält.

Gemütliches Schneenest auf der Schönleiten
Und was erwartet die Gäste abseits der Piste? Vielleicht eine Schneeschuhwanderung am Stemmerkogel oder eine Langlaufrunde am Reiterkogel oder ein Tee, Glühwein und Punsch am Saalbacher Adventmarkt, während die handwerklichen Dekorationen für den Advent bestaunt werden. Wer die schönen Seiten des Lebens liebt, hat mit dem Eggerhof ein perfektes Urlaubszuhause gewählt. Die Lage auf der Schönleiten ist ideal für jeden, der vom Trubel im Tal „abheben“ will. Hier ist der Advent eine Zeit voller Traditionen, Ruhe und Besinnlichkeit. Statt vorweihnachtlicher Supermarkt-Berieselung gibt es hier nichts als Stille vor dem Fenster und den Schnee, der leise vom Himmel rieselt. Der Duft nach Lebkuchen, Vanille und Zimt kommt hier tatsächlich noch aus der Backstube.

Die Verlockungen der Küche basieren im Eggerhof vor allem auf Lebensmitteln aus der hoteleigenen Landwirtschaft und von regionalen Erzeugern sowie auf typischen österreichischen Rezepten aus den Alpen. Das schmeckt man nicht nur bei der Nachmittagsjause, sondern auch beim Frühstücksbuffet und vor allem beim 4-Gang-Dinner. Ein echter Augen- und Gaumenschmaus ist der wöchentliche Fondue-Abend. Warm ums Herz wird es Besuchern im Wellness-Bereich. Hier heizen ihnen die Finnensauna, eine 50-Grad Bio-Bergkräutersauna, das Dampfbad oder der 30-Grad-Außenpool ein.

Weitere Informationen:
Der Eggerhof
Eggerhof KG, Familie Fresacher
A-5753 Saalbach, Schönleitenweg 81
Tel.: +43/(0)6541 7221
Fax: +43/(0)6541 7221-40
www.eggerhof.at
E-Mail: info@eggerhof.at

Besuchen Sie mich auch unter www.dieterbuck.de, auf facebook und in Instagram unter dieter_buck_wanderautor.

Onlinemagazine von mir sind:
Artikel über Reisen und was schön daran ist: http://reisen-und-urlaub.blogspot.com, Artikel über die Welt der Alpen: http://alpen-blog.blogspot.com, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur: http://reisebuecherwanderfuehrer.blogspot.com, Artikel über Baden-Württemberg: http://baden-wuerttemberg-blog.blogspot.com, Artikel über Stuttgart: http://der-stuttgart-blog.blogspot.com, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie: http://stuttgart-schwarz-weiss.blogspot.com.
Jetzt auch in der Version für Mobiltelefone!

Sonntag, 1. Dezember 2019

Ruhpolding: Brauchtum und Skigeniss

Unbezahlte Werbung
Advent fürs G‘miat in Ruhpolding



Der Ruhpoldinger Advent ist eine Zeit der leisen Zwischentöne, der Traditionen und echter bayerischer Gemütlichkeit. Vom Krampuslauf über den Lichteradvent bis zum Rauhnachtsmarkt spannt sich der Bogen an Veranstaltungen, die Ehrfurcht und Glitzern in die Augen zaubern.

Dem Weihnachtstrubel mit Weihnachtsgebimmel aus der „Dose“ sowie Massenaufläufen in Einkaufsstraßen und auf Adventsmärkten gehen viele Menschen gerne aus dem Weg. Auf der Suche nach „der stillsten Zeit im Jahr“ werden sie in der oberbayerischen Gemeinde Ruhpolding fündig. In dem Bilderbuchort mit den schmucken Lüftlmalerei-Fassaden unter der prächtigen Barockkirche ticken die Uhren zum Glück ein bisschen anders. Advent ist hier noch eine Zeit zum Zusammensitzen, Lauschen und still Genießen.

Krampusse und „Rauschberg-Engel“
Dabei ist der Aufmacher für diese Zeit alles anders als leise: Die schön-schaurigen Krampusse der Rauschbergpass (23.11.19) mit ihren handgeschnitzten Holzmasken und dem zotteligen Fell lernen Groß und Klein zuerst einmal das Fürchten, wenn sie durch Ruhpolding ziehen. Das Rasseln der riesigen Schellen und das Gebrüll hallen allerdings nicht lange nach. Dann legt sich die stillste Zeit im Jahr über das Miesenbacher Tal und in den Bergen sorgt der wahrscheinlich höchstgelegene Adventsmarkt Bayerns für große Augen und besondere Momente: Die Rauschberg-Weihnacht (30.11.+01.12., 07.+08.12.19) an der 1.650 Meter hoch gelegenen Bergstation der Rauschbergbahn zählt zu den Bilderbuch-Momenten im Ruhpoldinger Advent. Zu sehen gibt es dort nicht nur regionales Handwerk und ebensolche Schmankerl, sondern auch die imposante Bergkulisse der Chiemgauer Alpen ringsum. An knisternden Feuerstellen lauscht kann man bei Glühwein und Maroni den weihnachtlichen Weisen, lässt die Blicke schweifen und erlebt besinnliche und erhebende Momente, wie sie nur ein Advent mitten in den Alpen bieten kann.

Vom Lichteradvent zum Rauhnachtmarkt
Drunten im Tale setzt der Lichteradvent (21.12.19) seine Glanzpunkte. Nach Einbruch der Dunkelheit werden in Ruhpolding 1.000 Kerzen entzündet und die Geschäfte laden bis in die Nachtstunden zum Flanieren und Gustieren: egal ob es um einen Glühwein und typische „Boarische Schmankerl“ geht oder um Trachten, Keramik, Kunsthandwerk und Geschenke: Hier wird jeder fündig, der auf der Suche nach echten Originalen ist. Wenn die Heilige Nacht schon vorüber ist, lädt der Rauhnachtmarkt zum „Besinnungsspaziergang“ nach Ruhpolding. Zwischen Weihnachten und Silvester präsentieren heimische Handwerker und Bauern in mehr als 20 Hütten das Beste aus ihren Werkstätten und Küchen. Da sind immer wieder schöne Dinge darunter, die man sich auch nach der Bescherung gönnen darf.

Wo Tiefschnee und Wogen hochgehen
Auch abseits der Weihnachtszeit bestimmen Ruhe, Genuss und Wohlbefinden den Ruhpoldinger Winter. Rings um den oberbayerischen Bilderbuchort liegen versteckte Winkel zum Schneeschuhwandern, Rodeln, Touren gehen und gemütlich Einkehren. Im Erlebnis- und Wellnessbad Vita Alpina genehmigen sich Genießer eine Auszeit. Eine heiße Empfehlung für kalte Tage ist die Saunalandschaft mit Steinbad und Freiluft-Brechelbad. Und es werden einige Anwendungen angeboten, die dem Muskelkater oder Verspannungen nach dem Wintersport zu Leibe rücken.

Termine im Ruhpoldinger Advent
23.11.19: Krampuslauf der Rauschbergpass Ruhpolding
30.11.+01.12., 07.+08.12.19: Rauschberg-Weihnacht
21.12.19: Lichteradvent – mit 1.000 Kerzen und verlängerten Öffnungszeiten in den Geschäften
27.12.–29.12.19: Rauhnachtsmarkt

Weitere Informationen:
Tourist Info Ruhpolding
D-83324 Ruhpolding, Bahnhofstraße 8
Tel: +49 (0) 8663 8806-0, Fax: +49 (0) 8663 8806-20
E-Mail: tourismus@ruhpolding.de
www.ruhpolding.de • www.biathlon-ruhpolding.de

Besuchen Sie mich auch unter http://www.dieterbuck.de, auf facebook und auf Instagram

Hier finden Sie …
Artikel über Reisen und was schön daran ist, Artikel über die Welt der Alpen, Artikel über Baden-Württemberg, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur, Artikel über Stuttgart, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie; außerdem wird auf den englischsprachigen Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt hingewiesen.
Jetzt auch in der Version für Mobiltelefone!