Donnerstag, 9. Januar 2020

Winter von den Alpen bis zur Nordsee

Unbezahlte Werbung
 Komm kuscheln!
Die schönsten Winter-Hideaways


 Foto: Rittner_Horn_Langlaufen_©Tourismusverein_Ritten
Foto_Alfred_Tschager

Ein Gin auf die Liebe
Schaum im Hamam, Schnee vor dem Fenster und ein hausgemachter Gin im Glas. Was im ersten Moment nach einer eigenwilligen Mischung klingt, verschmilzt im Garberhof im sonnenverwöhnten Mals im Vinschgau dank der Gastgeberfamilie Pobitzer zu einem harmonischen Ganzen. Im Designjuwel in Südtirol können Erholungssuchende den leisen Luxus zelebrieren. Nicht nur in den 42 Zimmern und Suiten oder den Chalets im zeitgenössischen Alpinchic, sondern vor allem auch im Spa mit 500 Quadratmeter großem Hamam. Besonders entspannend sind die Partner Treatments mit Rosenblütenbad oder Aromamassagen. Danach geht’s eingehüllt in flauschige Bademäntel in die „Privatesuite“, wo Prosecco, Schokofondue und Ausblicke auf die verschneite Bergwelt der Sesvenna-Gruppe warten. www.garberhof.com

Im Vinschger Winterwunderland
Wenn sich zur kalten Jahreszeit eine dicke Schneedecke wie ein weißer Mantel über den Vinschgau legt, verwandelt sich die Landschaft in ein verschneites Paradies für Skifahrer, Langläufer, Winterwanderer und Schneetourengeher – auch für romantische Kutschfahrten im Langtauferer Tal oder Fackelwanderungen zur Schliniger Alm eine traumhafte Kulisse. Mitten drin im Winterwunderland: Das Alpin & Relax Hotel Das Gerstl. Das Vier-Sterne-Superior-Haus liegt auf einem sonnenverwöhnten Südhang oberhalb von Burgeis und bietet einen beeindruckenden Weitblick auf die Talsohle des Vinschgaus, die Ötztaler Alpen und die Ortlergruppe. Neben gemeinsamen Erlebnissen in der Natur heißt es im Hotel auch einfach mal nichts tun und den Wellnessbereich genießen. Hier warten eine gemütliche Kuschel-Alm, Paarbehandlungen im Sesvenna Spa und ein Infinitypool darauf, erkundet zu werden. Für besondere Stunden zu zweit sorgen ein romantisches Dinner im neuen Weinkeller oder die Buchung der Valvell Suite mit privater Sauna und Whirlpool auf der Terrasse. www.dasgerstl.com

Traumhaftes Hüttendorf im Allgäu
Im höchstgelegenen Bergdorf Deutschlands warten auf 1.200 Metern wahre Schmuckstücke: Insgesamt 13 Chalets in zwei verschiedenen Größen zählt das kleine Hüttendorf, das an das Panoramahotel Oberjoch angegliedert ist und zu den AllgäuTopHotels gehört. Mit ihren weit überstehenden, niedrigen Dächern und urigen Materialien wie Naturstein, Altholz und Leder schaffen die Alpin Chalets bereits beim ersten Betreten ein heimeliges Ambiente. Wie durch Zauberhand stehen dann schon die eigenen Koffer im Schlafzimmer und im Wohnbereich lockt ein Allgäuer Brotzeitbrett. Auf Wunsch lässt der Ghost-Service auch schon das Wasser in der Wanne oder dem Warmwasserzuber auf der Terrasse ein und macht Feuer im offenen Kamin. So endet ein anstrengender Wintersporttag auf den umliegenden Pisten und Loipen entspannt mit Kuschelstimmung im Chalet. Wer möchte, lässt sich vorher noch im Wellnessbereich des Panoramahotels verwöhnen oder genießt die Anwendungen im Chalet in privater Atmosphäre. Kulinarisch stehen den Gästen alle Türen offen: Ein schickes Dinner im Panoramarestaurant, Front-Cooking im dorfeigenen Restaurant Zwölfhundert NN oder ein gemütliches Essen im eigenen Chalet. In den Alpin Chalets erfüllen sich alle Wünsche. https://alpin-chalets.com

Auszeit auf Sylt
Mütze, Windjacke, wasserfeste Schuhe. Mit diesem Outfit macht einem der Wind auf der Nordseeinsel Sylt im Winter gar nichts aus. Im Gegenteil. Es gibt nichts Schöneres als kilometerlang allein mit dem Liebsten den Strand entlang zu laufen und die peitschenden Wellen der Nordsee zu beobachten. Zurück ins wohlig warme Ferienhaus LeuchtTurmSeele von Senhoog Luxury Holiday Homes in Westerland geht’s geschwind über die Düne. Das frisch renovierte 130 Quadratmeter große Reethaus bietet Luxus und Privatheit – perfekt für gemütliche Stunden zu zweit! In der Wohnküche knistert das Feuer im Kachelofen, mit einem Klick am Tablet startet die Lieblingsmusik und die Hände wärmen sich an einer Tasse mit Friesentee. Wem es gar nicht kuschelig genug sein kann, der huscht im Bademantel in die Sauna im Garten oder lässt sich in der Badewanne neben dem Bett heißes Wasser ein. Vom Badetuch bis zu den Kochutensilien, von Brettspielen bis zum Weinschrank – alles, was gebraucht wird, ist da. Jetzt gilt es nur noch, die Decke zu schnappen und es sich wie zu Hause auf dem Sofa bequem zu machen. www.landhaus-sylt.com


Glücksmomente am Bozner Hausberg
Romantisch Händchen halten beim Eislaufen, ein Gipfel-Bussi am Rittner Horn oder gemeinsamer Zieleinlauf beim Skifahren und Rodeln. Das Sonnenplateau Ritten oberhalb von Bozen ist ideal für aktive Paare. Die Sonne lockt tagsüber hinaus in die romantische Winterlandschaft und lädt zu Bewegung im Freien ein; zwischendurch bietet sich eine dank der RittenCard kostenlose Seilbahnfahrt in die Südtiroler Landeshauptstadt an. Abends bleibt genügend Zeit für zweisame Musestunden in den gemütlichen Ruheoasen der Hotels wie dem Waldhotel Tann oder dem Berghotel Zum Zirm sowie in den urigen Bauernhöfen wie Weidacherhof, Ebenhof, Flachenhof, Lärchhof und Unterpfaffstallhof. Von 4. Januar bis 22. Februar und vom 29. Februar bis 22. März 2020 kann man in diesen kuscheligen Unterkünften bereits ab 280 Euro pro Person sieben Nächte überwintern. www.ritten.com

Bitte interessierende Links durch Kopieren aufrufen
Dieter Buck
Besuchen Sie mich auch unter www.dieterbuck.de, auf facebook und in Instagram unter dieter_buck_wanderautor.

Onlinemagazine von mir sind:
Artikel über Reisen und was schön daran ist: http://reisen-und-urlaub.blogspot.com, Artikel über die Welt der Alpen: http://alpen-blog.blogspot.com, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur: http://reisebuecherwanderfuehrer.blogspot.com, Artikel über Baden-Württemberg: http://baden-wuerttemberg-blog.blogspot.com, Artikel über Stuttgart: http://der-stuttgart-blog.blogspot.com, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie: http://stuttgart-schwarz-weiss.blogspot.com.
Jetzt auch in der Version für Mobiltelefone!



Geheimtipp: Familienwinter im Lungau

Unbezahlte Werbung
Auf Du und Du mit
Steinbock, Hirsch und Kuh 

 Foto: Fanningbergbahnen

Im Salzburger Lungau wird Familienfreundlichkeit großgeschrieben – jetzt im Winter erleben Urlauber hier mitten in der Natur den Schnee und die heimischen Tiere hautnah und von ihrer besten Seite. Sonnige, schneesichere Skigebiete bis 2.400 Meter Seehöhe, Skilehrer, die sich mit viel Leidenschaft um den Nachwuchs kümmern, unzählige Hütten mit regionalen Schmankerln und Urlaub auf dem Bauernhof sind nur einige der Gründe, die Region und deren liebenswerte Vorzüge kennenzulernen: Sie machen den Salzburger Lungau zu einer ganz besonderen Winterdestination. 

Der Salzburger Lungau mit seinen drei Skigebieten gilt bei vielen Wintersportlern noch als Geheimtipp, dabei finden gerade Familien hier ein Winterwunderland mit extra Service: Das beginnt bereits beim Skikurs für die Kleinsten, bei familiengerechten Unterkünften und endet noch lange nicht mit Gastgebern, die mit ganzem Herzen bei der Sache sind. Denn der Salzburger Lungau ist auch für seine unberührte Natur bekannt. Zwischen der beeindruckenden Bergwelt der Tauern finden Genussskifahrer und solche, die es werden wollen, ein Winterparadies. Bereits 2012 wurde dieser Lebensraum von der UNESCO zum Biosphärenpark ausgezeichnet, um das wertvolle Miteinander von Mensch und Natur zu schützen. 

Familienfreundlich auf und abseits der Pisten 
Wenn die Jüngsten das Skifahren erst noch lernen sollen, sind Familien hier genau richtig. In extra kleinen Gruppen lernen die Schneestars von morgen zunächst einmal, wie man sich im Schnee richtig verhält. Bestens ausgebildete Ski- und Snowboardlehrer zeigen den Kindern auf liebevolle und pädagogisch wertvolle Weise, wie der Schneehase läuft, so wie die erfahrene Schneesportlehrerin Roswitha Hönegger, die seit vielen Jahren dem Skinachwuchs all die Tricks und Kniffe zeigt, die schnell zum Erfolg führen. Den kleinen Wintergästen wird im Salzburger Lungau extra viel Aufmerksamkeit zuteil – auch die lustigen Maskottchen der Skischulen unterstützen die Kinder beim Skifahrenlernen. Während die Eltern auf den Pisten ihre Freiheit genießen, werden die Jüngsten im Skikindergarten oder in der Skischule von Ski- und Snowboardlehrern individuell betreut. Täglich sorgt zudem ein Schneeprogramm mit Happy-Rodeln, Schneeballschlachten, Schneemann bauen, Eisdisco und vielem mehr für eine Riesengaudi.

Die drei Skigebiete Katschberg, Grosseck-Speiereck und Fanningberg des Salzburger Lungaus setzen auf Qualität statt Quantität. Sie bieten mit engagierten Skischulen, sonnigen Abfahrten, unberührten Tiefschneehängen und glitzernden Panoramapisten aller Schwierigkeitsgrade nicht nur für Kinder beste Voraussetzungen. Rodelwege, Langlaufloipen, Sagenwege und gemütliche Berghütten sorgen für genussvolle Familienerlebnisse auf und abseits der Pisten. Die Lungauer Almhütten und Bergrestaurants servieren dabei heimische, traditionelle Schmankerln ebenso wie die Klassiker der Salzburger Küche – von der deftigen Brettljause, über Kaasnudeln bis hin zu Kaiserschmarrn und Krapfen. In der prickelnden Höhenluft, umgeben von funkelndem Schnee und im Kreise der Liebsten schmecken diese Spezialitäten einfach himmlisch. 

Von Kühen, Steinböcken und Alpakas
Skilehrerin Roswitha Hönegger ist aber nicht nur mit den Urlaubskindern auf den Piste beschäftigt. Zu Hause auf ihrem Hof, wo man auch Urlaub auf dem Bauernhof machen kann, warten die Kinder schon ungeduldig darauf, dass sie morgens mit ihr in den Stall gehen können, um die Kühe zu versorgen. Auch die Ponys und Zicklein stehen nicht nur bei Stadtkindern hoch im Kurs. Die Kinder und Jugendlichen, die ihren Urlaub hier auf Roswithas Bauernhof verbringen, können von den Tieren gar nicht genug bekommen. Die unberührte Alpenlandschaft und die Tiere spielen bei einem Winterurlaub im Salzburger Lungau generell eine wichtige Rolle. Nicht nur auf den Bauernhöfen der Region: Im Wildtierpark Schlögelberger im Almdorf-Lungau leben die Steinböcke und Sika-Hirsche auf einem 2 Hektar großen Freiwildgehege direkt zwischen zwei Pisten, die am Gasthof Schlögelberger zusammentreffen. Auf den 10 Hektar großen Wiesen und Feldern ringsherum tollen Hochlandrinder, Rotwildherden und Alpakahengst Amateus mit seinen vier Stuten Summer, Martha, Lilli und Paula. Auf der Sonnenterrasse des Gasthofs wird man mit herrlichen Wildspezialitäten verwöhnt und kann die Tiere im Schnee unter idealen Bedingungen beobachten. Als Highlight für die ganze Familie gilt auch die Wildtierfütterung des Alpentierparks in St. Margarethen.

Neu seit dieser Wintersaison ist die LungauCard Winter, die alle Urlauber von ihren Gastgebern für die Dauer des Aufenthaltes kostenlos erhalten. Sie bietet neben vielen Rabatten und Ermäßigungen, wie für Fußgänger und Winterwanderer auf die Berg- & Talfahrten bei der Sonnenbahn und Großeckbahn, auch zahlreiche Inklusiv-Angebote, wie zum Beispiel die kostenlose Nutzung der Lungauer Langlaufloipen.

Info:
Ferienregion Salzburger Lungau
Rotkreuzgasse 100
A-5582 St. Michael im Lungau
Tel.: +43 (0)6477 8988
info@lungau.at

www.lungau.at


Bitte interessierende Links durch Kopieren aufrufen
Dieter Buck
Besuchen Sie mich auch unter www.dieterbuck.de, auf facebook und in Instagram unter dieter_buck_wanderautor.

Onlinemagazine von mir sind:
Artikel über Reisen und was schön daran ist: http://reisen-und-urlaub.blogspot.com, Artikel über die Welt der Alpen: http://alpen-blog.blogspot.com, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur: http://reisebuecherwanderfuehrer.blogspot.com, Artikel über Baden-Württemberg: http://baden-wuerttemberg-blog.blogspot.com, Artikel über Stuttgart: http://der-stuttgart-blog.blogspot.com, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie: http://stuttgart-schwarz-weiss.blogspot.com.
Jetzt auch in der Version für Mobiltelefone!

Sonntag, 5. Januar 2020

Tirol: Vitalhotel Sonnenhof in Going am Wilden Kaiser,

Unbezahlte Werbung
Am Wilden Kaiser liegt eines der größten Skigebiete in Österreich



Das Skigebiet SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental ist eines der größten und modernsten Skigebiete Österreichs. Über 284 perfekt präparierte Pistenkilometer liegen den Skifahrern in der mehrfach ausgezeichneten Skiregion zu Füßen. Mit dabei: Das herrliche Bergpanorama des Wilden Kaisers und unzählige Möglichkeiten für den legendären Einkehrschwung. 90 Bergbahnen und modernste Lifte sowie 77 urige Hütten sind die beeindruckenden Eckdaten für Skifahrer, Snowboarder und Freerider.

Die SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental genießt einen hervorragenden Ruf als Familienskigebiet sowie auch als alpines Paradies für die sportlichen Skifahrer, die die Herausforderung suchen. Mittendrin in der bezaubernden Ski- und Winterwelt am Wilden Kaiser liegt das Vitalhotel Sonnenhof****s in Going. Auf die Piste ist es ein Katzensprung. Der Chef des gemütlichen Hotels schnallt selbst gern die Ski an und zeigt seinen Gästen das weitläufige Skigebiet rund um sein Haus.

Aktive Winterurlauber und Familien, Feinschmecker und Wellnessfreunde sind im Vitalhotel Sonnenhof an der richtigen Adresse. Wer ausgepowert von der Piste kommt, der taucht im Saunadörfl in eine wohlige Welt mit duftenden Aromen und warmen Dämpfen ein. Seit Dezember 2019 bietet der neue Schneeraum den neuesten Trend in Sachen Abkühlung nach dem Saunagang. Ausgewählte Salze entfalten im hoteleigenen Salzraum ihre wohltuende, gesundheitsfördernde Wirkung. Im Hallenbad haben Groß und Klein ihre Freude. Neben ruhigen, ungestörten Plätzen für die Erwachsenen, hat dort auch der Bade- und Rutschenspaß für die Kleinen seinen Platz. In der exklusiven Spa-Landschaft dreht sich alles um das Wohlbefinden und die Schönheit. Die neue, stylische Ruhe-Oase auf großzügigen 250 m², sehr gemütlich mit Altholz gestaltet, ist ein erholsamer Ort für Tagträume.

Kinder sind bei Familie Seiwald im Vitalhotel Sonnenhof herzlich willkommen. Wer nicht gerade draußen mit Ski und Rodel unterwegs ist oder einen Schneemann baut, der spielt, bastelt oder malt im gemütlichen Kinderspielzimmer. Im Indoor-Aktivpark gibt es XBOX, Airhockey, Billard, Kicker (Tischfußball), Basketball, Tischtennis, einen kleinen Fußballplatz, Dart, eine Gymnastikwand, Spielautomaten, Volleyball, eine Boxsäule, u. v. m. Mit Kinderwellness und kinderfreundlichen Gerichten kommt Familie Seiwald den Bedürfnissen von Familien sehr entgegen.

Frische Winterluft macht hungrig. Beim Live-Cooking werden die Gäste des Hauses „Zeuge“, wie aus erlesenen Zutaten feinste Speisen gezaubert werden. Täglich gibt es auch ein gesundes, leichtes Vitalmenü – jeder schlemmt nach seinem Geschmack. Zum Abschluss eines kulinarischen Tages mit der Sonnenhof-Verwöhnpension empfiehlt der Hausherr etwas Besonderes: ein hauseigenes Vitalbier und/oder einen echten Tiroler Edelbrand.

Weitere Informationen:
Vitalhotel Sonnenhof
A-6353 Going am Wilden Kaiser, Rettweg 5+10
Tel.: +43/(0)5358/2441
E-Mail: info@sonnenhof-going.at
www.sonnenhof-going.at

Bitte interessierende Links durch Kopieren aufrufen
Dieter Buck
Besuchen Sie mich auch unter www.dieterbuck.de, auf facebook und in Instagram unter dieter_buck_wanderautor.

Onlinemagazine von mir sind:
Artikel über Reisen und was schön daran ist: http://reisen-und-urlaub.blogspot.com, Artikel über die Welt der Alpen: http://alpen-blog.blogspot.com, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur: http://reisebuecherwanderfuehrer.blogspot.com, Artikel über Baden-Württemberg: http://baden-wuerttemberg-blog.blogspot.com, Artikel über Stuttgart: http://der-stuttgart-blog.blogspot.com, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie: http://stuttgart-schwarz-weiss.blogspot.com.
Jetzt auch in der Version für Mobiltelefone!

Montag, 30. Dezember 2019

Tirol: Winterurlaub in der Axamer Lizum

Unbezahlte Werbung
Skifahren mit kleinem Fußabdruck
in der Axamer Lizum



Wer in der Axamer Lizum seinen Skitag verbringt, kommt mit „TÜV-geprüften“ 100 Prozent Ökostrom der Tiroler Wasserkraft AG auf den Berg. Bereits am 29. November öffnet das zweimalige Olympia-Skigebiet seine Drehkreuze für den durchgehenden Skibetrieb.

Die Axamer Lizum ist das größte Skigebiet vor den Toren der Tiroler Landeshauptstadt und trägt den Beinamen „Weißes Dachl Innsbrucks“. Die 40 Kilometer Abfahrten (davon zehn Freeride-Kilometer) zwischen 1.600 und 2.340 Höhenmetern zählen zu den schneesichersten Österreichs. Die frühen Niederschläge haben der Axamer Lizum bereits zwischen 80 cm (Tal) und 135 cm (Berg) Schnee beschert. Damit kann man mit Schneegarantie ab 29. November 2019 auf allen Pisten in die Hocke gehen.

Wintersport mit 100 % Tiroler Wasserkraft
Wer zwischen Birgitzköpfl, Pleisen und Hoadl seine Schwünge zieht, tut das außerdem mit kleinem ökologischen Fußabdruck. Die Axamer Lizum bezieht den Strom für ihre zehn Bahnen und Lifte vom Landesversorger Tiroler Wasserkraft AG, der vor kurzem vom TÜV Austria als Lieferant von 100 Prozent Ökostrom zertifiziert wurde. Die unabhängige Prüfstelle garantiert somit, dass die Axamer Lizum von der TIWAG ausschließlich CO2-freien Ökostrom aus Wasserkraft erhält. Alle Innsbrucker, die darüber hinaus auch umweltschonend zu den Liften und Bahnen der Axamer Lizum gelangen möchten, nehmen am besten den Gratis-Skibus, der bei Skibetrieb zwischen der Landeshauptstadt und Axams pendelt. Wer will, kann zudem mit leichtem Gepäck anreisen und sich im neuen SPORT2000-Shop mit dem aktuellen Ski- und Board-Equipment eindecken.

Olympisches Top-Skigebiet
Die Axamer Lizum ist ein zweimaliges Olympia-Skigebiet und Top-Skigebiet auf skiresort.at mit 13 Auszeichnungen. 2019 wurde in den Ausbau der Beschneiung und den zusätzlichen Speicher „Herzlteich“ auf 2.100 Metern investiert: Damit will man für perfekte Pisten bis in den April sorgen. Der neue Zauberteppich an den übersichtlichen Familyslopes im Tal bringt auch die Kleinsten in Fahrt.

Weitere Informationen:
Axamer Lizum Aufschliessungs AG
A-6094 Axams, Lizum 6
Tel. +43 (0) 5234-68240
E-Mail: marketing@axamer-lizum.at
www.axamer-lizum.at

Bitte interessierende Links durch Kopieren aufrufen
Dieter Buck
Besuchen Sie mich auch unter www.dieterbuck.de, auf facebook und in Instagram unter dieter_buck_wanderautor.

Onlinemagazine von mir sind:
Artikel über Reisen und was schön daran ist: http://reisen-und-urlaub.blogspot.com, Artikel über die Welt der Alpen: http://alpen-blog.blogspot.com, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur: http://reisebuecherwanderfuehrer.blogspot.com, Artikel über Baden-Württemberg: http://baden-wuerttemberg-blog.blogspot.com, Artikel über Stuttgart: http://der-stuttgart-blog.blogspot.com, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie: http://stuttgart-schwarz-weiss.blogspot.com.
Jetzt auch in der Version für Mobiltelefone!