Dienstag, 27. Februar 2018

Nationalpark Hohe Tauern : Wanderhotel Gassner in Neukirchen am Großvenediger

Auf Familien-Entdeckungstour durch den Nationalpark Hohe Tauern



Rehe, Hirsche, Gämse, Murmeltiere und sogar Steinadler lassen sich im Nationalpark Hohe Tauern in freier Wildbahn beobachten. Familien, die mit den Guides vom Wanderhotel Gassner auf Streifzug gehen, entdecken noch viel mehr.

Kinder sind von Natur aus neugierig. Bei Wanderungen im Nationalpark Hohe Tauern werden selbst Erwachsene wieder zu Kindern. Hans-Peter Gassner ist Chef des Wanderhotels Gassner****, das zur Premiumliga der Wanderhotels mit fünf Bergkristallen zählt. Hans-Peter kennt als Jäger das Obersulzbachtal wie seine Westentasche. Gemeinsam gehen er oder geprüfte Wanderführer mit Familien auf Tour. Etwa auf den Venedigerweg zur Berndlalm, entlang des Smaragdwanderweges im Habachtal, zum Naturspielplatz Blausee oder zu den berühmten Krimmler Wasserfällen.

Der „letzte Schrei“ für die ganze Familie ist der Jodelweg in Königsleiten mit der Aussichtsplattform Lederhose. Mit der Nationalpark Sommercard gondeln Familien kostenlos auf den Aussichtsberg Wildkogel, zum Kogel-Mogel-Holzspielplatz an der Bergstation und in das weitläufige Höhenwandergebiet. Ab Sommer 2018 gibt es hier einen neuen Panorama-Wanderweg, einen mega-coolen Rutschenweg und eine echt „abgefahrene“ Mountaincart-Strecke. Auch in die umliegenden Täler, das Mühlbach-, Trattenbach- und Dürnbachtal, locken einige Familienwanderwege mit Spiel- und Entdeckerstationen. Unter den fünf bis sieben Wanderungen, die im Wanderhotel Gassner pro Woche angeboten werden, sind immer Highlights für Familien dabei.

Cooldown nach dem Familienabenteuer
Wenn nach dem Naturabenteuer eine Abkühlung her muss und der gurgelnde Bach am Wegesrand dafür nicht ausreicht, gibt es viele Alternativen. Familien lassen im Naturbadeteich Neukirchen, im Kristallbad in Wald und an den Badeseen von Hollersbach und Uttendorf die Wogen hochgehen. Zusätzlich gibt es auch Freibäder in Krimml, Mühlbach und Mittersill. Mit der Nationalpark Sommercard haben Familien fast überall kostenlosen Eintritt. Wer sich nach dem erlebnisreichen Familientag eine Auszeit gönnen möchte, taucht im hoteleigenen 500 m² großen „Cyrstal SPA“ ab und lässt sich danach vom Hotelchef höchstpersönlich einkochen: Bodenständig, regional und gleichzeitig innovativ ist die Küche von Hans-Peter Gassner, mit Zutaten aus der eigenen Landwirtschaft und der eigenen Jagd. Lieblings- und Rückzugsplätze finden Familien in den heimeligen Wohlfühlzimmern, Wohn- und Familienstudios oder in einer der 40 bis 50 m2 großen Suiten. Alle mit viel Pinzgauer Holz, erdigen Farben und natürlichen Materialien eingerichtet. Das Wanderhotel Gassner erreicht auf HolidayCheck 100 Prozent Weiterempfehlung (5,9 von 6 Punkten, Award 2017) und zählt mit fünf Wanderhotel-Bergkristallen zu den besten Adressen in Salzburg für einen Natur-Familienurlaub.

Expedition „Familienabenteuer“ (ganzer Sommer) – Wanderhotel Gassner****
Leistungen: 7 Ü inkl. Genusspension All-inklusive Verpflegung (plus ganztägig alkoholfreie Getränke, Wanderjause oder Mittagssnack) 5-7 geführte Wanderungen (Mo.– Fr.), Wander-Verleihservice mit Rucksack, Wanderstöcken und Wanderkarte, tägl. Wanderjause vom Frühstücksbuffet, Kindertragenverleih, Gratis-Wanderstempelbuch, Kinderspielraum & Kinder-Alm im Haus, Spielbereich im Freien, Nationalpark Sommercard (gratis Bergbahnen, Wandertaxis, Bus/Zug, Eintritte in Museen, Großglockner, etc.) – Preise: ab 1484 Euro für 2 Erw. + 1 Ki. unter 6 J. / ab 924 Euro für Single + 1 Ki. unter 6 J.

Club of Newchurch: Atemberaubende Touren, mega Bands
Wer früh bucht, geht spät schlafen, wer spät bucht, schläft in der Garage. Pure Motorcycle-Emotionen sind beim „etwas anderen Festival“ für Motorradfreunde und deren Familien im Wanderhotel Gassner in Neukirchen am Großvenediger sicher.

Geführte Bike-Touren über atemberaubende österreichische und italienische Alpenpässe, zehn Bands, die auf drei Bühnen den Ort rocken und ein perfektes Zuhause für Biker und Bike: Das Wanderhotel Gassner**** in Neukirchen am Großvenediger zählt mit einem HolidayCheck-Award 2017 (100% Weiterempfehlung, 5,9 von 6 Punkten) und fünf Wanderhotel-Bergkristallen zu den besten Adressen für Bergerlebnisse inmitten der schönsten Alpenpässe Österreichs. Beim „Club of Newchurch(17.–24.06.2018) geben Motorradfreunde in Neukirchen am Großvenediger wieder so richtig Gas. Der ganze Ort lässt dabei über 50 Testmotorräder aufheulen, es gibt legendäre Rokker-Races auf wilden 125er-Bikes, Ausstellungen von Klassikern und Legenden auf zwei Rädern, einen Custombike-Contest und das Beste vom Besten von renommierten Händlern.

Für ungebremstes Biker-Feeling sorgen auch die geführten Biker-Touren über die legendären Panoramastraßen im Umkreis, wie Großglockner, Felbertauern und Gerlospass. Nach dem Absitzen lockt das 500 m² große Crystal SPA im Wanderhotel Gassner. Der feine Duft nach Zirbenholz durchzieht die 500 m² große Wellness-Oase. Bei ein paar Längen im Blausee-Wasser lassen die Biker die staubigen Straßen hinter sich oder lockern bei einem Gang in die Sauna ihre Verspannungen. Eine Ganzkörpermassage macht wieder fit für den nächsten Tag „on the road“. Im Anschluss ersetzt die Küche von Hans-Peter Gassner untertags „heruntergefahrene“ Kalorien auf besonders genussvolle Weise. Nämlich regional, bodenständig und mit besten Zutaten aus der eigenen Landwirtschaft. Auf den Terrassen, den gemütlichen Stuben und im Wintergarten klingt der Tag perfekt aus. Dann folgt eine gute Nacht in einem mit viel Pinzgauer Holz, erdigen Farben und natürlichen Materialien eingerichteten Wohlfühlzimmer.

2. Club of Newchurch (17.–24.06.18)
3-days-package (21.–24.06.18): 3 Ü/F, 2x gef. Motorradtouren (exkl. Maut), Eintritt Festival-Gelände Do.–So., T-Shirt, Club of Newchurch-Patch, gratis Maut mit der Nationalpark Card (1x Großglockner Hochalpenstraße, 1x Gerlos Alpenstraße), geführte Wanderungen (So.–Fr.), Paket mit Leih-Rucksack und -Wanderstöcken, Nationalpark Sommercard (gratis Bergbahnen, Wandertaxis, Bus/Zug, Museen) – Preis p. P.: ab 353 Euro
7-days-package (17.–24.06.18): 7 Ü/F, 5x gef. Motorradtouren (exkl. Maut), Eintritt Festival-Gelände Do.–So., T-Shirt, Club of Newchurch Patch, gratis Maut mit der Nationalpark Card (1x Großglockner Hochalpenstraße, 1x Gerlos Alpenstraße), 5-7x geführte Wanderungen (So.–Fr.), Paket mit Leih-Rucksack und -Wanderstöcken, Nationalpark Sommercard (gratis Bergbahnen, Wandertaxis, Bus/Zug, Museen) – Preis p. P.: ab 616 Euro bei Buchung bis 31.03.18

Die „Lizenz zum Wandern“ im Wanderhotel Gassner
Das Wanderhotel Gassner in Neukirchen am Großvenediger packt wöchentlich fünf bis sieben Bergabenteuer in den Rucksack. Die Nationalparktäler und Dreitausender der Hohen Tauern oder die hoteleigene Jagdhütte im Obersulzbachtal – alle sind eine Eroberung wert.

Die Dreitausender der Hohen Tauern, die urtümlichen Sulzbachtäler am Fuße des Großvenedigers und die Krimmler Wasserfälle: Sie sind nur drei von unzähligen „Spitzen“ eines Wanderurlaubs im Wanderhotel Gassner****, das mit fünf Wanderhotel-Bergkristallen und einem HolidayCheck-Award 2017 (100% Weiterempfehlung, 5,9 von 6 Punkten) zu den Salzburger Geheimtipps für einen Natururlaub zählt. Der Nationalpark Hohe Tauern ist ringsum mit seinen 266 Dreitausendern, 342 Gletschern, fast 1.000 Bergseen und einer reichen Tier- und Pflanzenwelt das größte Schutzgebiet in den Alpen. Für Einsteiger empfehlen die Gastgeber eine „Licence-to-hike-Tour“, bei der alles über Ausrüstung, Wetter und Orientierung in den Bergen zu erfahren ist und der Wanderführerschein erworben werden kann. Dann steht dem Naturerlebnis Hohe Tauern nichts mehr im Wege. Fünf bis sieben geführte Touren organisiert das Wanderhotel jede Woche. Die Wanderjause nimmt man sich vom Frühstücksbuffet, Leihrucksack, Wanderkarte und Wanderstöcke stehen schon bereit.



Purer Genuss nach dem Naturerlebnis
Nach dem Naturerlebnis folgen ein paar Verwöhneinheiten im Wanderhotel Gassner: Ein paar Runden im Crystal SPA-Farblichthallenbad, Ausdampfen bei einem Latschen-Aufguss in der Saunawelt, ein paar entspannende Momente bei einer Massage mit Arnikaöl oder einem Körperpeeling im neuen Behandlungsbereich wirken kleine Wunder. Kulinarische Verwöhnmomente kommen aus dem Reich von Hotel- und Küchenchef Hans-Peter Gassner. Seine Genusspension basiert auf Produkten aus der hauseigenen Landwirtschaft und dem Bio-Kräutergarten. Danach stehen die Zeichen auf „Rückzug“ in die gemütlichen, mit viel Holz und Naturfarben gestalteten Zimmer. Gut ausgeruht erwacht am nächsten Tag wieder die Wanderlust unter den „Dächern“ der Hohen Tauern.

Expedition „Berglust“ (19.05.–14.10.18)
Leistungen: 7 Ü inkl. Genusspension, 5-7 geführte Wanderungen (So.–Fr.), Wander-Verleihservice mit Rucksack, Wanderstöcken, tägl. Wanderjause vom Frühstücksbuffet, Wanderkarte der Region mit Tourenbeschreibungen, Nationalpark Sommercard (gratis Bergbahnen, Wandertaxis, Bus/Zug, Eintritte in Museen, Großglockner, etc.) – Preis p. P.: ab 686 Euro für 7 Nächte im DZ
Expedition „Almrausch 6=5“ (01.–07.07.17)
Leistungen: 6 Ü inkl. Genusspension, 5-7 geführte Wanderungen (So.–Fr.), Wander-Verleihservice mit Rucksack Wanderstöcken, tägl. Wanderjause vom Frühstücksbuffet, Wanderkarte der Region mit Tourenbeschreibungen, Nationalpark Sommercard (gratis Bergbahnen, Wandertaxis, Bus/Zug, Eintritte in Museen, Großglockner, etc.) – Preis p. P.: ab 490 Euro für 6 Nächte im DZ
10% Frühbucher-Bonus für alle Sommerbuchungen bis 31.03.18

Expedition „Auszeit“ für Naturgenießer mit einem Tag geschenkt
Der Nationalpark Hohe Tauern ist das größte Schutzgebiet der Alpen. Frühling und Herbst sind die farbenprächtigsten Jahreszeiten inmitten der höchsten Berge Österreichs. Das Wanderhotel Gassner lockt mit einem Gratistag in die Nationalpark-Ferienregion.

Im Wanderhotel Gassner****, das idyllisch am Waldrand in Neukirchen am Großvenediger liegt, ist man ganz nah dran am Bergerlebnis. An den naturbelassenen Talschlüssen mit eindrucksvollen Wasserfällen, idyllischen Almen, weiten Gletscherfeldern und den höchsten Gipfeln Österreichs. Wer die Natur in ihrer ganzen Pracht erleben will, kommt im Frühling oder Herbst hierher, wenn die Farben kräftig auffrischen oder eine goldgelbe Sonne milde Tage zaubert.

Das Hotel von Sepp, Renate, Sonja und Hans-Peter Gassner ist ein best alpine“-Wanderhotel mit fünf Bergkristallen und erfüllt damit die allerhöchste Ansprüche an einen Wanderurlaub. Mit den Wanderführern und Nationalparkguides machen sich die Gäste fünf bis sieben Mal pro Woche mit einem von drei Wanderführern vom Hotel aus auf den Weg: Zur hoteleigenen Jagdalm im Obersulzbachtal, zu den Krimmler Wasserfällen mit dem Krimmler Achental oder in das Habachtal mit dem einzigen Smaragdvorkommen Europas. Auf der Sonnenseite der Kitzbüheler Alpen liegen idyllische Täler wie das Trattenbachtal, das Dürnbachtal und das Mühlbachtal – und darüber der aussichtsreiche Wildkogel, der mit den Wildkogelbahnen ganz leicht erobert werden kann.

Abtauchen vom Alltag im Crystal SPA
Das „Heimkommen“ nach dem Bergerlebnis ist im Wanderhotel Gassner ebenso aussichtsreich. Das 500 m² große Crystal SPA lockt mit ein paar Längen im „Blausee“-Wasser, mit Massagen, Sauna und kuscheligen Rückzugsplätzen. Hausherr Hans-Peter Gassner bringt den Gaumen seiner Gäste mit einer regionalen, bodenständig-innovativen Küche und Zutaten aus der eigenen Landwirtschaft auf Wohlfühlmodus. Dass das Wanderhotel Gassner voll und ganz den Geschmack seiner Gäste trifft, bestätigen der HolidayCheck-Award 2017 (100 % Weiterempfehlung, 5,9 von 6 Punkten) bei fast 1.200 Bewertungen. www.hotel-gassner.at

Expedition „Auszeit“ 7=6 (19.05.–17.06.18, 22.09.–14.10.18)
Leistungen: 7 Ü inkl. Genusspension, 5-7 geführte Wanderungen (So.–Fr.), Wander-Verleihservice mit Rucksack, Wanderstöcken, tägl. Wanderjause vom Frühstücksbuffet, Wanderkarte der Region mit Tourenbeschreibungen, Nationalpark Sommercard (gratis Bergbahnen, Wandertaxis, Bus/Zug, Eintritte in Museen, Großglockner, etc.) –  Preis p. P.: ab 588 Euro im DZ

Expedition „Entdecker“ 4=3 (19.05.–21.06.18, 06.–14.10.18)
Leistungen: 4 Ü (Anreise Sa./So., Di./Mi.) inkl. Genusspension, geführte Wanderungen (So.–Fr.), Wander-Verleihservice mit Rucksack, Wanderstöcken, tägl. Wanderjause vom Frühstücksbuffet, Wanderkarte der Region mit Tourenbeschreibungen, Nationalpark Sommercard (gratis Bergbahnen, Wandertaxis, Bus/Zug, Eintritte in Museen, Großglockner, etc.) – Preis p. P.: ab 309 Euro im DZ

Golf total zwischen Großglockner und Großvenediger
Vom Grün der Grasberge in den Kitzbüheler Alpen bis zum Green auf dem 18-Loch-Platz des GC Mittersill-Stuhlfelden ist es nur ein Put. Wer zwischen Rucksack und Golfbag hin- und hergerissen ist, findet im Wanderhotel Gassner in Neukirchen am Großvenediger sein perfektes Zuhause.

Vor herrlicher Alpen-Kulisse abschlagen, das Handicap verbessern oder in die Technik hineinschnuppern: Für all das ist das Wanderhotel Gassner****, nur 14 Kilometer vom Golfclub Mittersill-Stuhlfelden, ideal gelegen. Einsteiger wie Fortgeschrittene schätzen die satten 18 Greens im flachen Gelände, mit ein paar Teichen, alten Heustadeln und einem Bach vor der Kulisse des Nationalparks Hohe Tauern. Alle Gäste des Golfgründerhotels Gassner sind für ihren Aufenthalt volle Clubmitglieder im GC Mittersill-Stuhlfelden. Das bringt Vorteile wie Startzeitreservierung, Spielen ohne HC-Beschränkung, Greenfee-Ermäßigungen bis 30 Prozent und einiges mehr. Wer Abwechslung liebt kann aber noch viel weiter ausholen. Im Umkreis von nur 40 Kilometern Luftlinie liegen elf Golfplätze, darunter Zell am See-Kaprun und Uderns-Zillertal oder die bekannten vier Kitzbüheler Golfplätze und drei weitere am Wilden Kaiser.

Mit dem Golf Alpin Pass haben Golf-Begeisterte 30 Golfplätze mit über 450 Holes in Salzburg, Tirol, Kärnten und Vorarlberg vor dem Schläger. Nach dem Grün lockt das „Blau“: Hole 19 ist das 500 m² große Crystal SPA im Wanderhotel Gassner. Ein paar Längen im „Blausee-Wasser“ oder eine Massage und schon sind die Muskeln locker für das nächste Spiel. Auch ein Gang in die Sauna macht „heiß“ auf weitere Golf-Herausforderungen. Hausherr Hans-Peter Gassners regionale, bodenständig-innovative Küche mit Zutaten aus der eigenen Landwirtschaft ist die Krönung eines rundum gelungenen Golftages. Der Holidaycheck Award 2017 und 100 Prozent Weiterempfehlung (5,9 von 6 Punkten) sind der Beweis für das wirklich schlagkräftige Angebot im Wanderhotel Gassner.

Expedition „Green“ – für Golfliebhaber (19.05.–14.10.18)
Golf Alpin Pass – wahlweise 3x Tages-Greenfees (gültig auf 44 Plätzen in Salzburg & Tirol) – Aufpreis zum Zimmerpreis/Pauschale: 209 Euro pro Person
Übernachtungspreise im Wanderhotel Gassner*****: Ü inkl. Genusspension (all-inklusive), Hallenbad- und Saunabenützung und der neuen Nationalpark Sommercard – Preis p. P.: ab 103 Euro im DZ
10% Frühbucherbonus bei Buchung bis 31.03.2018, gültig ab 7 Nächten
Greenfee Specials
Jeden Mittwoch ist Herrentag (18-Loch-Greenfee plus 1 Getränk zu 45 Euro)
Jeden Donnerstag ist Damentag (18-Loch-Greenfee plus 1 Getränk zu 45 Euro)
Jeden Sonntag ist Lazy Sunday (18-Loch-Greenfee plus 1 Getränk zu 45 Euro)
10% Frühbucherbonus bei Buchung bis 31.03.18  – gültig ab 7 Nächten

Vom Wanderhotel Gassner dem höchsten Salzburger aufs Dach
Dem ersten Dreitausender „aufs Dach“ steigen erfahrene Bergsteiger bei der „Venedigerwoche“ im Wanderhotel Gassner in Neukirchen am Großvenediger. Wer sich diesen steilen Traum erfüllt, erlebt Schritt für Schritt Hochgefühle – bis auf 3.666 Meter.

Vor über 175 Jahren gelang die Erstbesteigung des Großvenedigers, von Neukirchen ausgehend durch das Obersulzbachtal und über die Stierlahnerwand. Im Wanderhotel Gassner****, Mitglied der best alpine Wanderhotels“, mit fünf Bergkristallen und dem HolidayCheck Award 2017 ausgezeichnet, ist von Anfang Juli bis Ende September „Venedigerzeit“. Dann führen Hotelier und Wanderführer Hans Peter Gassner sowie ein Bergführer trittsichere Bergprofis hinauf auf die weiß glitzernde Pyramide des Großvenedigers. Mit dem Nationalparktaxi geht es durch das Obersulzbachtal bis auf 1.900 Meter, in zwei Stunden Marsch ist das Basislager für die Übernachtung, die Kürsingerhütte auf 2.558 Meter Höhe, erreicht. Bei Tagesanbruch marschieren die Gipfelstürmer wieder los und erreichen nach einer Stunde den Gletschereinstieg.

Dort wird angeseilt und erst einmal der Sonnenaufgang vom Plateau des Untersulzbachtörls mit den funkelnden Dreitausendern im Morgenlicht genossen. Über den mächtigen Gletscher führt der Weg zur Venedigerscharte (3.400 m), dem steilsten Abschnitt der Tour. Nach dem atemlos schmalen Gipfelgrat winkt das Gipfelkreuz – und eine Aussicht, für die sich alle Mühen lohnen: Vom Dachstein über die Glocknergruppe, die Julischen Alpen, Dolomiten, Ortler und Adamello, die Ötztaler Alpen bis zum Karwendel und dem Wilden Kaiser. Jeder der nach diesem Erlebnis im Wanderhotel Gassner ankommt, kann etwas erzählen. Im Crystal SPA, wenn man bei einem Aufguss in der Sauna mit Gleichgesinnten den Tag Revue passieren lässt oder bei der kreativen Küche Hans-Peter Gassners, die sich auf Pinzgauer Traditionen so hervorragend versteht: Zwischen Pinzgauer Kasnockn, Hirschbraten aus der eigenen Jagd und Erdepfinidei werden dann vielleicht schon die Pläne für den nächsten Dreitausender geschmiedet.

Expedition „Großvenediger" – für erfahrene Bergsteiger (07.07.–08.09.18)
Leistungen: Großvenedigerbesteigung: 1 ½ Tagestour mit Bergführer, Taxitransport von Neukirchen bis Seilbahn Kürsingerhütte, Rucksacktransport, Bergführergebühr, HP und Übernachtung auf der Kürsingerhütte, Verleih von Spezialausrüstung (Anseilgurt, Steigeisen). Gute Kondition erforderlich. Venedigertour nur bei Schönwetter durchführbar. 1x Hüttenübernachtung mit Halbpension auf der Kürsingerhütte – Aufpreis zum normalen Zimmerpreis: 219 Euro pro Person

Übernachtungspreise im Wanderhotel Gassner*****: Ü inkl. Genusspension (all-inklusive), Hallenbad- und Saunabenützung und der neuen Nationalpark Sommercard – Preis p. P.: ab 103 Euro im DZ
10% Frühbucherbonus bei Buchung bis 31.03.18 – gültig ab 7 Nächten

Informationen
WANDERHOTEL GASSNER****
5741 Neukirchen a. Gr./Ven., Hadergasse 167
Tel: +43 (0)6565-6232
Fax: +43 (0)6565-6232-400

Besuchen Sie mich auch unter http://www.dieterbuck.de, auf facebook und auf Instagram

Hier finden Sie …
Artikel über Reisen und was schön daran ist, Artikel über die Welt der Alpen, Artikel über Baden-Württemberg, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur, Artikel über Stuttgart, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie; außerdem wird auf den englischsprachigen Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt hingewiesen.

Zillertal: Berghotel Hochfügen in Fügenberg

1 Tal – 1.400 Kilometer Wanderwege



Das Zillertal gilt als das „aktivste Tal“ der Welt, das Wanderern, Bikern und Genießern die Natur in ihrer ganzen Vielfalt zu Füßen legt. Im Berghotel Hochfügen sind Bergbegeisterte der alpinen Natur so nah wie nie. Auf 1.500 Höhenmetern erleben sie in dem familiär geführten Haus exklusive Ruhe, ein Rund-um-Verwöhnprogramm und den Luxus, die Zillertaler Bergwelt direkt vor der Tür zu haben.

Hochfügen ist ein idealer Ausgangspunkt für gemütliche Familienwanderungen, für erlebnisreiche Berg- und Mountainbiketouren, zum Nordic Walking, für spannende Sommerausflüge u.v.m. 1.400 Kilometer Wanderwege von leicht bis anspruchsvoll, die beliebten Zillertaler Wanderwochen, abwechslungsreiche Themenwanderungen, perfekt ausgebildete Berg- und Wanderführer und die grandiose Kulisse der Berge begeistern jeden Wanderer.

Egal, ob jemand seinen Urlaub sportlich gestalten möchte, kulturelle Schätze sucht, „einfach“ die Stille der Natur genießen möchte oder mit seinen Kindern die lustigen Programme nützt – in den ansprechenden Zimmern und Suiten im Berghotel Hochfügen findet jeder seine hochwertig ausgestattete und gemütliche Rückzugsoase zum Entspannen. Die Erlebnistherme Zillertal in Fügen sorgt für sommerlichen Splish-Splash und Wellnessgenuss für Groß und Klein. Das umfangreiche Sport- und Freizeitprogramm im Berghotel Hochfügen gibt dem Bergsommer den perfekten Schliff. Mit kulinarischen Köstlichkeiten aus der Berghotel-Küche und Verwöhneinheiten in der Berghotel-Wellnessoase steht der Erholung im Einklang mit der Natur nichts im Wege.

Eine Woche Genusswandern: Eine Alpenüberquerung vom Tegernsee bis nach Sterzing

Seit jeher übt eine Alpenüberquerung auf die Menschen einen besonderen Reiz aus. Was zu Zeiten von Hannibal oder Goethes „Reise nach Italien“ noch beschwerlich und gefährlich war, ist heute ein unvergessliches Bergerlebnis. Vom Tegernsee über den Achensee und das Zillertal bis nach Sterzing verläuft eine leichte bis mittelschwere Route über die Alpen. Die Wanderer durchstreifen grandiose Landschaften und erleben unvergessliche Natureindrücke. Der Weg führt am Berghotel Hochfügen vorbei. Dort tanken die „Alpenüberquerer“ neue Kraft. Im Hallenbad mit Panoramablick und Whirl-Ecke, im Aroma-Dampfbad, in der Infrarotkabine und dem neuen Saunabereich machen die Muskeln Pause. Massagen und verschiedene Bäder und Körperbehandlungen zählen ebenso zum Verwöhnprogramm á la Berghotel wie das reichhaltige Frühstücksbuffet und abwechslungsreiche, aus regionalen Produkten kreierte Menüs am Abend.

Auf 1.500 Höhenmetern sieht die SPA-Welt anders aus

Wer in Sachen SPA Neues erleben möchte, der sollte hoch hinaus. Auf 1.500 Höhenmetern, inmitten der Zillertaler Bergwelt, überrascht das Berghotel Hochfügen mit einem extravaganten Angebot für Körper, Geist und Seele. Inmitten von Ruhe und Natur finden Gäste, die sich und ihrem Körper Gutes tun möchten, Treatments, die neue Horizonte eröffnen und weit über die „SPA-Klassiker“ hinausreichen. Ausflüge in die Welt der schamanischen Heilweisen sind ebenso möglich wie Schmerztherapien, Reiki und Ayurveda oder energetisierende Spezialmassagen und Lichtquantentechnologie. Heilsame Bäder und Naturkosmetik, Spezialbehandlungen für Männer und Kinder, meditative Erlebnisse u.v.m. sind Teil eines nachhaltigen, hochwertigen Spa-Angebotes. „Klänge der Seele“ – der Titel dieser Zeremonie macht neugierig. Mittels Klangstäben und einer Klangschale wird der Geist in den Alphazustand versetzt. Wem dies etwas „unheimlich“ erscheint, der sollte wissen, dass man während der gesamten Behandlung alles mitbekommt. Vielmehr beruhigt man sich auf wunderbare Art und Weise, fühlt sich nach der Behandlung entscheidungsfähiger, tiefenentspannt und zentriert.

„Vita Lifting“ bringt Licht ins Dunkel. Dabei handelt es sich um eine Magnetfeldtherapie in Kombination mit einer Farblicht- und Klangtherapie. Stressabbau und Regenerationsprozesse nach Verletzungen werden damit unterstützt, Muskelverspannungen lösen sich u.v.m. Wer glaubt, in Sachen Spa und Wellness schon alles gesehen zu haben, der wird im Berghotel Hochfügen neue Erfahrungen machen. Kristallklares Wasser, herrliche Almweiden und würzige Bergluft sind die Begleiter durch alpine Wellnesstage. Die Ruhe des Hochtals und die klare Gebirgsluft – pollenarm und völlig milbenfrei – kommen nicht zuletzt Allergikern zugute. Ein großes Hallenbad, Solarium und Dampfbad stehen ebenfalls zur Verfügung.

Die Saunawelt wurde erweitert und eröffnet noch mehr Sauna-Varianten. Finnische Sauna, Biosauna und „Luis Trenker“-Infrarotkabine mit einem Granderwasser-Brunnen sind einige der Highlights. Neu ist das Angebot „Private Sauna“ für exklusiven Saunagenuss im Kerzenschein von 21 bis 23 Uhr. Ungestört und ganz privat können Hotelgäste den Saunabereich genießen. Urlauber im Berghotel wissen das Leben zu genießen und schätzen es, in einem Hotel zu wohnen, in dem Qualität statt Quantität an erster Stelle steht, in dem regionale Köstlichkeiten die Küche bestimmen, auf gesunde Details wie belebendes Granderwasser Wert gelegt wird, Wohlfühlzimmer den Blick auf die Berge freigeben und unkomplizierter, abwechslungsreicher Urlaub möglich ist.

Das Berghotel Hochfügen ist über eine bestens ausgebaute Bergstraße erreichbar. Hochfügen ist ein idealer Ausgangspunkt für gemütliche Familienwanderungen, für erlebnisreiche Berg- und Mountainbiketouren, zum Nordic Walking und Klettern, zum Raften, zum Paragleiten und für spannende Ausflüge im Zillertal.

Familien, die hoch hinaus wollen
Familien schnuppern in ihren Ferien im Berghotel Hochfügen Höhenluft. Auf 1.500 Metern liegt das familienfreundliche Hotel inmitten der Zillertaler Bergwelt. Pollen haben in dieser Lage keine Chance. Vielmehr eröffnen sich vor der Hoteltür unzählige Möglichkeiten, mit Kindern die intakte Natur zu erleben. Hochfügen ist ein optimaler Ausgangspunkt für Wanderungen. Zahlreiche bestens markierte Wanderwege verschiedenster Schwierigkeitsgrade führen in die Berge. Golfer genießen eine Runde Golf auf dem Golfplatz in Uderns. Nordic Walking, Klettern und Schwimmen in den erfrischenden Badeseen der Region – aktive Familien sind in ihrem Element.

Die Erlebnistherme in Fügen und der Hochseilgarten im Abenteuerpark Zillertal sind die großen Renner bei den Kindern. Bei Führungen durch das modernste Biomasse-Heizkraftwerk, die FeuerWerk HolzErlebnisWelt, erleben Interessierte hautnah die Faszination Holz. Am Spielplatz im Garten des Berghotels Hochfügen toben sich die Kleinen aus. Der Bogenpark Hochfügen liegt gleich neben dem Hotel. Die Hotel-Kegelbahn mit Moonlight-Effekten ist genau richtig für lustige Kegelpartien. Diesen Sommer packt das Berghotel die Zillertal Aktivcard in seine „Single mit Kind“ Pauschale, die naturnahen Familienurlaub selbst zur Hauptsaison im Juli und August erschwinglich macht. Das umfangreiche Sport- und Freizeitprogramm im Berghotel Hochfügen gibt dem Bergsommer den perfekten Schliff. Mit kulinarischen Köstlichkeiten aus der Berghotel-Küche und Verwöhneinheiten in der Berghotel-Wellnessoase steht der Erholung im Einklang mit der Natur nichts im Wege. Am 2. September 2018 findet im Berghotel Hochfügen wieder das beliebte „Familienfest mit Herz“ statt.

Angebot „Single mit Kind“ für 1 Erw. + 1 Kind einschl. Jahrgang 2003
Leistungen: 4 Nächte inkl. 3-Tages-Zillertal Aktivcard, reichhaltiges Frühstücksbuffet, abends 3-Gänge-Wahlmenü mit buntem Salatbuffet, relaxen nach Lust und Laune in Schwimmbad, Dampfgrotte und neuem Saunabereich, tägl. 1 Berg- und Talfahrt mit einer von bis zu 10 Bergbahnen, freier Eintritt in alle 6 Freischwimmbäder, freie Benutzung der meisten öffentlichen Verkehrsmittel der Region, 10 % Ermäßigung bei zahlreichen Vorteilspartnern – Preis f. 1 Erw. + 1 Kind: 484 Euro

Ausflugsziele
Erlebnistherme Zillertal, Adlerweg Tirol, Radland Tirol, Sommerbahnen im Zillertal, Schlegeis Alpenstraße, Hintertuxer Gletscher, Innsbruck (Alpenzoo), Swarovski Kristallwelten, Silberbergwerk Schwaz, Schloss Tratzberg, Achensee (Schifffahrt), Bauernhöfemuseum Kramsach, Festung Kufstein, Kitzbühel, Großglockner, Krimmler Wasserfälle, …

Wandern, Biken & Feiern:
Wo im Winter die „Après Ski“-Szene boomt, feiern im Sommer die Bergsportler
Hochfügen ist ein kleines Dorf in einer großartigen Naturlandschaft im Zillertal. Eine 14 Kilometer lange, bestens ausgebaute Bergstraße führt hinauf in das Erholungsgebiet auf 1.500 Metern Höhe. Im Sommer kommen die Wanderer, Mountainbiker und Kletterer nach Hochfügen, um direkt vor der Hoteltür ihre Touren zu starten.

Im Berghotel Hochfügen sind Bergbegeisterte der alpinen Natur so nah wie nie. Sie erleben in dem familiär geführten Haus exklusive Ruhe, ein Rundum-Verwöhnprogramm und den Luxus einer Panorama-Wellness in den Bergen. Zu Hot-Spots des Zillertals, zum Beispiel in die große Erlebnistherme Fügen, in den Naturhochseilgarten in Kaltenbach oder zu dem mächtigen Schleierwasserfall ist es nicht weit. Der Bogenpark Hochfügen liegt direkt nebenan. Wo im Winter die „Après Ski“-Begeisterten mitten im Geschehen sind, wird auch in der warmen Jahreszeit gefeiert: Am 25. März 2018 lädt das Berghotel Hochfügen zum Frühlingsfest in seine „Après Ski“-Bar GOGOGLA-Alm.

Das Seilrennen im Skigebiet Hochfügen am 15. April 2018 genießt bereits Kultstatus. Eine Riesen-Gaudi: Gefahren wird in Seilschaften, gewinnen kann man nur im Team. Auch für die Kids wird ein tolles Programm rund um das Kinderseilrennen mit viel Spiel, Spaß und Action geboten. Dann übernehmen die Wanderer und Mountainbiker die Zillertaler Berge. Von 29. Juni bis 1. Juli 2018 findet die Zillertaler Bike Challenge statt. Das Rennen hat sich in den letzten Jahren als Fixpunkt im Kalender der europäischen Mountainbike-Szene etabliert. Weitere Termine: 10 Jahre Z3 – die drei Zillertaler am Stummerberg (06.–08.07.18), French Mountain (27.–29.07.18), Zellberg Buam Alpenparty (27.–29.07.18), JUZI-Open Air in Strass (16.–19.08.18), Familienfest im Berghotel Hochfügen (02.09.18). Das Berghotel Hochfügen liegt eingebettet in eine herrliche Gebirgslandschaft – ein idealer Platz für aktives Bergerleben und genussvolle Tage. Ein Tipp für „süße Feinschmecker“: der Kaiserschmarrn.

Weitere Informationen:
Berghotel Hochfügen
Familie Erlebach
Hochfügen 27
A-6264 Fügenberg
Tel.: +43/(0)5280/5312
www.berghotel-hochfuegen.at                        

Besuchen Sie mich auch unter http://www.dieterbuck.de, auf facebook und auf Instagram

Hier finden Sie …
Artikel über Reisen und was schön daran ist, Artikel über die Welt der Alpen, Artikel über Baden-Württemberg, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur, Artikel über Stuttgart, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie; außerdem wird auf den englischsprachigen Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt hingewiesen.

Samstag, 24. Februar 2018

Hotel Goldener Berg in Lech am Arlberg

Feste feiern in Lech am Arlberg



Über den Dächern von Lech, auf 1.706 Metern Höhe, lassen sich im Hotel Goldener Berg die Feste feiern, wie sie fallen. Das Hotel mit seinen gemütlichen Stuben und Restaurants und der „Alte Goldene Berg“ gleich nebenan sind ein Hotspot für fulminante Feste. Ob privat oder geschäftlich kann bis tief in die Nacht gefeiert werden.

Das Panoramarestaurant eignet sich besonders für Feiern im großen Stil und bietet Platz für 80 Personen auf zwei Ebenen. Das über 100 Jahre alte Johannesstübli ist ideal für bis zu 40 Personen. Seit über 500 Jahren thront der „Alte Goldene Berg“ neben dem Hotel auf dem Berg. Dieses original Walser Bauernhaus wurde von der Familie Pfefferkorn liebevoll restauriert und zu einem Restaurant ganz in Holz mit 120 Sitzplätzen ausgebaut. Es fehlt an nichts: Die 40 Hotelzimmer sind stilvoll eingerichtet und bieten größten Wohnkomfort. Im Weinkeller (er ist einer der größten in ganz Österreich) lagern edelste Tropfen aus der ganzen Welt. Die Küche des Hauses ist mit einer Gault Millau Haube ausgezeichnet.

Auf der Sonnenterrasse beeindruckt ein traumhafter Ausblick auf die Bergwelt und ins Tal. Die Gastgeber habe ein Gespür für die Wünsche ihrer Gäste. Mit zuvorkommendem Service, sympathischer Fröhlichkeit und angemessener Distanz sorgt das erfahrene Team für gelungene Feste. Wer sich mit einem Incentive bei seinen Kunden oder Mitarbeitern bedanken möchte, trifft an dieser Adresse ins Schwarze. Ein Sprung aus dem Helikopter und dann gemeinsam die tief verschneiten, unberührten Hänge hinunterwedeln? Der Arlberg ist die einzige Region in Österreich, in der Heliskiing möglich ist. Wem das zu viel Adrenalin ist, der entspannt im Alpin Spa mit einem spektakulären Blick auf die Lecher Bergwelt. In der Höhenluft der Berge werden in jedem Fall Feste auf höchstem Niveau gefeiert.

Gesundheitsurlaub am Arlberg: Eine Investition ins Leben

Das Bedürfnis vieler Menschen ist groß, in ihrer Freizeit etwas für die körperliche und mentale Gesundheit zu tun. In der herrlichen Kulisse des Arlbergs, auf 1.750 Metern Seehöhe, hat sich das Hotel Goldener Berg auf Urlaub für Körper, Geist und Seele spezialisiert. Erstklassiges und gesundes Essen, wohltuende Bewegung in der Natur, entschlackende Behandlungen, idyllische Ruhe und guter Schlaf sind die Basis für eine regenerierende Auszeit in den Bergen. Mit dem Glyx-Deluxe Ernährungsprogramm kommt Gesundheit auf Zwei-Hauben-Niveau auf die Teller. Individuelle Trainings- und Bewegungsprogramme bringen den Körper in Schwung. Im Alpin SPA erfahren Hotelgäste die heilende Wirkung der heimischen Naturschätze. Das gesamte Hotel ist frei von Elektrosmog und Erdstrahlen. Frische Gebirgsluft und hautnahe Naturerlebnisse entfalten ungestört ihre entspannende Wirkung auf Körper und Geist.

Mit Ernährung das Wohlbefinden fördern

Der Küchenchef im Hotel Goldener Berg setzt auf regionale und saisonale Lebensmittel. Gemüse, Obst, Fleisch und Fisch kommen direkt vom Arlberg. Christian Algner ist mit einer Haube ausgezeichnet und ein Virtuose seines Fachs. Seine Menüs sind individuell auf die Bedürfnisse der Gäste abgestimmt. Gang für Gang kommen Feinschmecker in den Genuss von gesunden Köstlichkeiten. Mit dem Glyx-Deluxe Programm bietet die Hotelküche eine renommierte Ernährungsform für gesundheitsbewusste Menschen, die nicht auf Genuss verzichten möchten. Die Glyx-Lebensweise von Marion Grillparzer trimmt den Stoffwechsel in Richtung schlank – und das ganz ohne Hungergefühle.

Bewegung in gesunder Höhenlage

Die Experten sind sich einig: Aktivurlaub in den Bergen ist gesund. Zahlreiche Studien beweisen, dass, wer sich in einer mittleren Höhenlage bewegt, sowohl dem Blutdruck als auch dem Fett- und Zuckerstoffwechsel Gutes tut. Dazu kommt eine deutliche Stabilisierung der neuropsychologischen Leistung – das heißt beispielsweise, die Bewegung wirkt sich positiv auf die Lebenseinstellung und die Schlafqualität aus. Die Personal Trainer im Hotel Goldener Berg machen es leicht, in den Bewegungsmodus zu kommen. Von gemütlichen Spaziergängen über leichte (Winter)Wanderungen, vom Skifahren bis zum Langlaufen – die Sportprofis sind die richtigen Ansprechpartner, wenn mehr Schwung in den Urlaub und in das Leben kommen soll.

Natur pur im SPA

Spa – „Sanus per aquam“ – Gesundheit durch Wasser: Mineralhaltiges Lecher Quellwasser fließt im Hotel Goldener Berg aus den Hähnen. Im Wellnessbereich umspült es am Eintritt zu den Behandlungsräumen kräftigen Granit. Lebendiges Lärchenholz verströmt ein Gefühl der Geborgenheit. Das Alpin SPA verspricht ein exklusives Wohlfühlerlebnis für Körper und Geist. Die Pflegelinie Almstern ist eine vom Hotel Goldener Berg eigens kreierte Produktreihe, die auf 100 Prozent natürlichen Stoffen aufgebaut ist.

Ärzte, Wellnessexperten und Kräuterbauern haben ein ganzheitliches alpines Pflegekonzept entwickelt. Spezielle Entschlackungsprogramme sagen der Übersäuerung (die Ursache für Cellulite, schlechte Haut, Gewebeschwäche etc.) den Kampf an. Das Entgiften mit den Produkten von Dr. Töth erzielt große Erfolge im Sinne von mehr Wohlbefinden. Basenbäder, Entschlackungspackungen, Lymphdrainagen und gesunde Ernährung forcieren den Abtransport von eingelagerten Giftstoffen und entspannen. Vom wohltuenden Körperpeeling über durchblutungsfördernde Fußpflege bis hin zum Rahmbad und Bergdotterblumenöl kommen Wellnessgäste auf Tuchfühlung mit der Natur. Auch die hochwertigen Produkte von Susanne Kaufmann organic treats verwöhnen Gesicht und Körper mit wertvollen Inhaltsstoffen. Die Kosmetik- und Pflegeprodukte aus kostbaren pflanzlichen Substanzen stammen ausschließlich aus organischem Anbau und versorgen die Haut mit einem Hauch von Luxus im Alpin SPA. Auf 500 m² dreht sich im Hotel Goldener Berg alles um Gesundheit und Wohlbefinden. Das Gesundheitsprogramm „Glückspfad“ beinhaltet noch weitere wichtige Komponenten für ein ganzheitliches Wohlbefinden, wie Tiefenentspannung durch Klangtherapie, Reiki u. v. m.

Gesund durch gute Energie

Über den Dächern von Lech tanken Hotelgäste im Hotel Goldener Berg Energie. Eine Messung hat gezeigt, dass der Standort des Gesundheitshotels ein besonderer Kraftplatz ist. Mehr als doppelt so viel Bovis – die Maßeinheit für die Lebensenergie von Substanzen – wurden in Oberlech gemessen als andernorts in Österreich. Die Räume im Hotel sind durch spezielle Energie-Chips entstört von Elektrosmog, Erdstrahlen und psychischem Smog. Ein Experte kümmert sich das ganze Jahr hindurch um gute Schwingungen im Hotel. Das Resultat: Die Gäste schlafen besser und starten energiegeladen von ihrem Urlaub zurück in den Alltag.

Nachhaltige Haubenküche und Genuss nach dem Glyx-Prinzip

In Lech und Zürs am Arlberg herrscht die größte Haubendichte Österreichs. Eine der Topküchen befindet sich im Hotel Goldener Berg in Oberlech. Die Philosophie des Hauses lautet: Der Natur ein Stück näher. Mit Ernährung nach dem Glyx-Prinzip bietet die Küche im Hotel Goldener Berg die modernste Art, Genuss und Gesundheit zu vereinen. Der Weinkeller im Goldenen Berg ist einer der größten in ganz Österreich.

Wo das Skivergnügen von Superlativen begleitet wird, schweben auch die Feinschmecker im siebten Himmel. In Oberlech am Arlberg, im Hotel Goldener Berg, finden ausschließlich beste Produkte den Weg in Töpfe und Pfannen. Küchenchef Christian Algner kreiert aus regionalen Zutaten und getragen vom Gedanken der Nachhaltigkeit von Gault Millau gekrönte Haubenküche. Die Zutaten werden vorwiegend von heimischen Bauern bezogen, die höchsten Wert auf Qualität und artgerechte Tierhaltung legen. Die Eier stammen von glücklichen Hühnern vom Sennerhof in Rankweil, die Milch von den Kühen des Landwirts Heinrich Egger in Lech, das Gemüse von Bauer Josef Norz in Kematen und die Süßwasserfische von Güfel Forellen in Meiningen. Die Speisekarten in den vier Gourmetrestaurants im Goldenen Berg lesen sich wie eine Symphonie aus österreichischen Spezialitäten. Der „Alte Goldene Berg“ – direkt neben dem Hotel – zählt zu den beliebtesten Restaurants am Arlberg. 500 Jahre Gastlichkeit stecken in der traditionellen Gastwirtschaft. Jeden Dienstag und Donnerstag findet dort Après Ski mit Livemusik statt.

Berggrill an der Piste

Im Hotel Goldener Berg wird auch im Winter der Berggrill angeheizt. Feinste Grillstunden auf der Sonnenterrasse an der Skipiste sind ein kulinarisches Erlebnis. Gäste genießen unter anderem saftige Steaks und zartes Fleisch vom Wintergrill in bester Qualität von heimischen Biobauern. Die Grillmeister legen auf Wunsch auf – dazu gibt es Salate und Saucen – fein gewürzt und perfekt angerichtet. Eine hervorragende „Beilage“ ist das Bergpanorama, das kaum wo schöner sein kann, als an diesem Platz.

Dine around durch die Lecher Gourmetwelten

Die Dine Around Halbpension im Hotel Goldener Berg ist eine einmalige Gelegenheit, die Werke ausgezeichneter Küchenchefs kennenzulernen. In den vier hauseigenen Restaurants genießen Feinschmecker täglich das Beste aus wechselnden Menüs. Für eine Pauschale von 56 Euro pro Person und Tag kann jeder Gast sein Wunsch-Dinner aus der Abendkarte der Gourmetrestaurants des Hauses zusammenstellen (Sechs-Gänge-Wahlmenü im Panoramarestaurant, österreichisches Vier-Gänge-Menü im Dirndl-Stüberl, Vier-Gänge-Gourmet-Menü im haubenprämierten Johannesstübli, traditionelles Vier-Gänge-Menü in den gemütlichen Stuben im Alten Goldenen Berg). Zudem sind Gourmets, die im Goldenen Berg wohnen, eingeladen in den Partnerhotels Hotel Krone und Hotel Pfefferkorn in Lech zu speisen (ohne Aufpreis) – ein kulinarisches Dreigestirn auf dem Hauben-Olymp.

Gipfeltreffen im Weinkeller

Im Hotel Goldener Berg wohnen Gäste bei ausgewiesenen Weinliebhabern. Franz Pfefferkorn war Präsident des ersten Sommelier Clubs Österreich. Er und der Sommelier des Hauses laden zu Weindegustationen von feinsten Tropfen aus der ganzen Welt ein. 18.000 Flaschen lagern im Weinkeller – ausgewählt aus über 1.250 verschiedenen, exquisiten Regionen, Rebsorten und Weinen. Sorgfältig ausgesuchte Weine runden jedes Gourmetessen im Goldenen Berg perfekt ab.

Glyx-Gefühle

„Du bist, was du isst“ – alle kennen wir den Spruch, der uns vor Augen führt, wie wichtig es für das Wohlbefinden ist, sich richtig und gesund zu ernähren. Die Küche im Goldenen Berg kocht nach dem Glyx-Prinzip. Für den Feinschmecker bedeutet das: Gesundes Essen, das schmeckt – und das auf Zwei-Hauben-Niveau. Die Erfinderin von Glyx, Marion Grillparzer, hat dazu über 50 Bücher veröffentlicht. Trotz ihrer umfangreichen Forschungs- und Vortragsarbeit schult sie persönlich das Küchenteam im Goldenen Berg. So kommen die Gäste in den Genuss der aktuellsten Erkenntnisse und Methoden rund um das erfolgsversprechende Glyx-Prinzip.

In Oberlech heißt es wie jeden Winter – Autos raus, Schnee und Wintersport rein. Im autofreien, verschneiten Naturparadies, direkt an der Piste lassen sich Gäste des Hotels Goldener Berg in einem der größten und exklusivsten Wintersportgebiete der Alpen verwöhnen. Als Mitglied der Healing Hotels of the World haben es sich Gastgeber und Team im Hotel Goldener Berg zur Aufgabe gemacht, das Leben der Gäste ganzheitlich und nachhaltig zu verbessern. Das SPA-Angebot ist exklusiv und von der Kraft der Natur inspiriert. Das gesamte Hotel wurde gegen kosmische und terrestrische Strahlen sowie gegen Elektrosmog abgeschirmt. Das Wasser wird bei Eintritt in das Haus veredelt und mit allen Ursprungsinformationen bereichert.

Weitere Informationen:
Hotel Goldener Berg
Oberlech 117
A-6764 Oberlech am Arlberg
Fax: +43 (0)5583/2505-13
E-Mail: happy@goldenerberg.at
www.goldenerberg.at

Besuchen Sie mich auch unter http://www.dieterbuck.de, auf facebook und auf Instagram

Hier finden Sie …
Artikel über Reisen und was schön daran ist, Artikel über die Welt der Alpen, Artikel über Baden-Württemberg, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur, Artikel über Stuttgart, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie; außerdem wird auf den englischsprachigen Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt hingewiesen.