Montag, 4. Mai 2015

Buchvorstellung: Roland Gerth, Emil Zopfi - Faszination Bergwälder

Buchvorstellung:
Roland Gerth, Emil Zopfi: 
Faszination Bergwälder

Die schönsten Waldlandschaften der Schweiz
 


«In der Schweiz bin ich viel abseits der üblichen Touristenpfade unterwegs, um die Schönheit meiner Heimat in speziellem Licht einzufangen.»
Roland Gerth

Es gibt ja viele schöne Bildbände und Fotobücher, auch und gerade über die Alpen. Manchmal erscheint jedoch ein Werk, das aus den anderen herausragt. Ein solches liegt gerade vor mir: Der Bildband über die Bergwälder der Schweiz von Roland Gerth und Emil Zopfi.

Wälder sind der Schmuck der Berge – aber noch viel mehr. Sie bewahren die Bergflanken vor Erosion, Rutschungen und Steinschlag und schützen die Siedlungen in den Alpentälern vor Naturgefahren. Wälder sind «grüne Lungen», die Sauerstoff spenden, sie sind Lebensraum für Tiere und Pflanzen von grosser Artenvielfalt und Oasen der Ruhe und Besinnung für den Menschen.

Der Naturfotograf Roland Gerth nimmt uns mit auf eine Reise durch die Wälder der Schweiz in den Alpen, den Voralpen, den südlichen Alpentälern und im Jura. Seine stimmungsvollen Bilder zeigen die Wälder in ihrem ganz eigenen Charakter und Zauber bei Sonnenschein, Regen, Schnee oder Nebel. Sie erscheinen im Wandel der Jahreszeiten, des Lichts und der Farben – vom frischen Grün des Frühlings bis zum goldenen Herbst und der weißen Pracht des Winters.

Unter anderem stellt das Buch die drei Urwälder der Schweiz vor: Scatlé in der Surselva, Bödmeren am Pragelpass und Derborence im Wallis. Es zeigt die berühmten Arven im höchstgelegenen Arvenwald Europas im Naturreservat God da Tamangur im Unterengadin, die Moorwälder auf der Chaltenbrunnenalp im Berner Oberland und bei Rothenthurm im Kanton Schwyz. Auch die Kastanienwälder im Tessin und Graubünden, die einst einen wichtigen Teil der Ernährung für die Bevölkerung der Bergtäler bildeten, hat der Fotograf besucht.

Panoramaansichten, Details, Berge, Bäche, Seen, Winter, Sommer, Herbst, Schnee, Wolkengebilde, Blumen und Bäume - alles was die Schönheit der Berge ausmacht ist in diesem Band vereinigt. Meisterlich aufgenommen sowieso, das bräuchte eigentlich gar nicht erwähnt zu werden, aber mit einem Herzblut und einer Liebe zu den Bergen, die man gleichsam beim Ansehen des Buches spüren kann - am liebsten möchte man gleich losreisen, um all das was man hier sieht auch in der Natur erleben zu können. Emil Zopfi schrieb passende Texte dazu, seine Themen sind Waldesruge, Waldesfurcht, Paradieswald, Waldmenschen, Waldrodung, Waldrand, Waldpark, Urwald und Waldmusik. Was soll man zuerst? Bilder schauen oder lesen…?

Die eindrucksvollen Bilder von Roland Gerth und die begleitenden Texte des Schriftstellers Emil Zopfi regen an, die faszinierende und geheimnisvolle Welt unserer Bergwälder auf eigenen Streifzügen und Wanderungen zu entdecken und dabei ihre Stille, ihre Farben und Düfte und die Vielfalt ihrer Tier- und Pflanzenwelt zu erleben. Dabei werden wir uns bewusst, wie sorgsam wir mit dem Schatz unserer Wälder umgehen müssen.

Zu Autor und Fotograf: 
Emil Zopfi, geboren 1943, studierte Elektrotechnik und arbeitete als Entwicklungsingenieur und Computerfachmann in der Industrie. 1977 erschien der Roman „Jede Minute kostet 33 Franken“. Seither hat er mehrere Romane, Hörspiele und Kinderbücher verfasst, sowie Presseartikel, Reportagen, Kurzgeschichten, und Kolumnen. Er lebt als freischaffender Schriftsteller in Zürich und ist passionierter Sportkletterer. Für seine Werke wurde er mit mehreren Preisen ausgezeichnet, u.a. von Stadt und Kanton Zürich, der Kulturstiftung Landis & Gyr, der Schweizer Schillerstiftung, dem Kulturpreis des Schweizer Alpenclubs 1993, dem King Albert I Mountain Award und dem Glarner Kulturpreis 2001.
Info: www.zopfi.ch
Roland Gerth, geboren 1955 in St. Gallen. Aufgewachsen in Thal am Bodensee, wo er nach einigen Wanderjahren heute wieder lebt. Ausbildung zum Primarlehrer, nebenbei erarbeitete er sich ein fotografisches Know-how, welches er auf einer 17-monatigen Reise durch Süd- und Nordamerika weiter verfeinerte. 1988 begann er seine Bilder Buch- und Kalenderverlagen in Deutschland und der Schweiz anzubieten. Mittlerweile wurden 33 Bücher und über 100 Autorenkalender mit seinen Fotos veröffentlicht. 2001 machte er sein Hobby zum Beruf und arbeitet seither als freischaffender Natur- und Reisefotograf. Seine Leidenschaft gilt spektakulären Naturlandschaften, die er auf allen Kontinenten, aber auch in seiner Heimat aufspürt und in speziellem Licht festzuhalten versteht.

Roland Gerth, Emil Zopfi: Faszination Bergwälder - Die schönsten Waldlandschaften der Schweiz. 128 Seiten, 106 Abb. Vierfarbig, 30 x 24 cm, Hardcover. AS-Verlag, Zürich. ISBN 978-3-906055-35-0. CHF 45.00 / EUR 39.90.
Hier können Sie das Buch kaufen.


Hier finden Sie …
Artikel über Reisen und was schön daran ist, Artikel über die Welt der Alpen, Artikel über Baden-Württemberg, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur, Artikel über Stuttgart, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie; außerdem wird auf den englischsprachigen Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt hingewiesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen