Samstag, 6. April 2019

Prechtlgut Wagrain im SalzburgerLand

Bitte interessierende Links durch Kopieren aufrufen
Wellness auf dem Diwan im
neuen Bergdorf in Wagrain



Urlaub im eigenen Chalet in den Bergen – mit einem Schuss Wellness auf hohem Niveau. Die acht Luxus-Chalets des Bergdorfes Prechtlgut setzen neue Maßstäbe beim Urlaub in den Salzburger Alpen.

Die acht nagelneuen Prechtlgut Chalets verbinden die Einfachheit von früher mit dem Luxus von heute. Sie bilden einen Kontrapunkt zu unserer schnelllebigen Zeit, schaffen ein Gefühl von Geborgenheit und „erden“ jeden sofort, der sich hier einquartiert. Viel Altholz und Naturstein, hochwertige Innenausstattung mit Leinen, Loden und echtem Leder in warmen Farben, tragen zum vertrauten Zuhause-Gefühl bei. Die großen Panoramafenster holen Licht und Natur ins Haus. In der modernen Küche ist alles griffbereit. Wer nicht selbst kochen möchte, schöpft im Restaurant Prechtlstadl aus dem Vollen. Deftiges und Regionales wie Ripperl oder das traditionelleHut-Essen“ stehen auf seiner Karte. Im Umkreis von 25 Kilometern rund um Wagrain sorgen außerdem viele Haubenrestaurants für gehobenen Urlaubsgenuss.



Wohltuende Extras für die ganz persönliche Verschnaufpause
Die 85 bis 150 m² großen Châlets zählen zu den renommierten Hideaway-Hotels und bieten bis zu acht Personen Platz. Das Wellnessprogramm oder die Yogaeinheit kommen auf Wunsch in die gute Stube. Gastgeberin Carina ist Klinische und Gesundheitspsychologin und bietet außerdem autogenes Training, Achtsamkeitsmeditation und progressive Muskelentspannung an. Eine Massage mit duftenden Ölen auf dem Diwan vor dem offenen Kamin löst Stress und Hektik in Luft auf. Oder doch lieber ein Wohlfühlbad mit natürlichen Ölen, eine Pediküre und eine Maniküre mit anschließender Handmassage? Dazu hat jedes Chalet eine eigene Wellnesszone mit Saunadampf- und Infrarotkabine, Rainforest-Dusche und Ruheraum, eine Wellnesswanne und eine Außenbadewanne auf der Terrasse. Wahren Sinnesgenuss versprechen die verschiedenen Aufgussvariationen in der Sauna.




Kuschelnhoch zwei im Bergdorf Prechtlgut in Wagrain
Zeit zu zweit, voller Romantik und kleiner Momente, denen ein großer Zauber innewohnt: Im neuen Bergdorf Prechtlgut in den Pongauer Bergen gibt’s das sozusagen „frei Haus“. – Auch für Honeymooner oder Paare die ihre Hochzeit in den Bergen planen.

Bei einem Romantik- und Kuschelurlaub im neuen Bergdorf Prechtlgut in Wagrain bilden die Natur und der Luxus des Einfachen eine Wohlfühl-Allianz. Viel Alt- und Zirbenholz, natürlicher Loden, Leder und Leinen sorgen für höchsten Wohnkomfort und Behaglichkeit. Die lichtdurchfluteten Räume tun der Seele gut, die alte Handwerkskunst vermittelt ein puristisches Urlaubsgefühl. Verliebte, Hochzeitspaare und Honeymooner, die in dem ursprünglichen Salzburger Dorf ihre schönsten Tage des Lebens verbringen wollen, können hier mit dem Besten rechnen: auf dem gemütlichen Diwan mit einem guten Buch in der Hand oder am offenen Kamin, am knisternden Feuer mit einem Glas Wein. Auf Wunsch werden auch entspannende Massagen im eigenen Chalet angeboten. Jeden Morgen kommt ein frischer Almfrühstückskorb ins Haus. Wer danach dem Lockruf der Berge folgt, der schwingt sich aufs Bike oder schnürt die Wanderschuhe. Besonders leichtfüßig bergauf geht’s mit der Grafenbergbahn direkt neben dem Prechtlgut. Hier heroben inmitten eines „Meeres von Alpengipfeln“ sind auf Wunsch sogar Hochzeiten möglich.




Baden in Luxus – und im Hot Tub auf der Holzterrasse

In den Luxus-Chalets des Prechtlguts fällt es leicht, Arbeit und Hektik hinter sich – und die Zeit genussvoll verstreichen – zu lassen. Jedes der acht Luxuschalets hat eine private Wellness-Zone drinnen und draußen. Hier tankt man eine Extraportion Wärme und Geborgenheit. Etwa im eigenen Relax & Sauna Bereich mit freistehender Badewanne oder auf der Hausterrasse mit Hot Tub. Im Alm Spa mit Altholz-Sauna, Badewanne, Rainforest-Dusche und Relaxbereich perlt der Alltag einfach ab. Der Tipp für Verwöhnte ist das Wohlfühlbad mit natürlichen Ölen, mit einer anschließenden Pedi- und Maniküre sowie Handmassage. Auch für entspannende „Wellness im Doppelpack“ braucht man die eigenen vier Wände nicht zu verlassen. Da Liebe durch den Magen geht, steht eine hochwertige und perfekt eingerichtete Küche für „zweisame“ Gaumenfreuden bereit. Wer sich fürs Grillen und Chillen entscheidet, wirft einfach die Feuerstelle auf der Terrasse an. Wer sich lieber professionell „einkochen“ lassen möchte, hat den Prechtlstadl unmittelbar im Bergdorf. Dort gibt es Sonntag und Montag das traditionelle Hut-Essen“ und ein Fondue. Auf der Speisekarte stehen aber auch deftig Pongauerisches und Schmankerl aus der österreichischen Mehlspeisenküche. Im Umkreis von 25 Kilometern um Wagrain lassen sich außerdem einige Haubenrestaurants und ein paar von Österreichs besten Köchen aufspüren.
            



In di Berg bin i gern – im Bergdorf Prechtlgut in Wagrain
Die Pongauer Grasberge mit ihren lieblichen Almen und idyllischen Bergseen sind für jeden Wanderer ein Erlebnis. In den Prechtlgut-Chalets hat man sie und die Wagrainer Grafenbergbahn gleich vor der Haustüre.

Die 85 bis 150 m² großen ursprünglichen Prechtlgut-Chalets in Wagrain gehören zu den Hideaway-Hotels und stehen für den Luxus einer echten Auszeit. Und sie sind der ideale Ausgangspunkt für den Gipfelsturm im Salzburger Pongau. Raus aus dem Häuschen und schon sind Bergfanatiker mitten in der traumhaften Berglandschaft der Radstädter Tauern. Die 85 bis 150 m² großen Chalets sprechen mit viel Altholz, Stein und Naturputz die Erdverbundenheit in jedem Menschen an. Für Fußfreiheit sorgt die Tatsache, dass sich Wanderer gleich gegenüber vom Prechtlgut mit der Grafenbergbahn hinauf Richtung Sonntagskogel „zappen“ können. Mit dem Wanderbus gelangen sie in die fast unwirkliche Landschaft zwischen Jägersee und Tappenkarsee am Rande des Nationalparks Hohe Tauern. Weiterwanderer „grasen“ auf dem 350 Kilometer langen Salzburger Almenweg den gesamten Pongau ab. Begleitete Wanderungen im Sommer bringen die Teilnehmer in bisher ungesehene Höhen, zu sprudelnden Gebirgsbächen, glasklaren Bergseen und atemberaubenden Gipfelerlebnissen. Viele Almen und Hütten laden zwischendurch zur Einkehr bei typischen Almschmankerln.




Vom gurgelnden Bach in den sprudelnden Hot Tub
Wer dann noch nicht genug Frischluft getankt hat, taucht auf der Terrasse seines Prechtlgut Chalets im privaten Hot Tub unter. Drinnen gibt es außerdem eine eigene Wellnesszone mit Ruheraum und Sauna-Dampfkabine und Infrarot, in der sich der Naturgenuss des Tages noch einmal genussvoll aufwärmen lässt. Im Anschluss wird auf der Terrasse oder um den gemütlichen Küchentisch der Plan für den nächsten Urlaubstag beschlossen: Burg Hohenwerfen, Eisriesenwelt, Salzbergwerk Hallein oder Großglockner Hochalpenstraße stehen vielleicht noch auf der To-Do-Liste. Doch zuvor steht noch eine weitere wichtige Entscheidung an: Werden in der bestens ausgestatteten Küche die Kochtöpfe gerührt oder lässt man sich im Restaurant Prechtlstadl Pongauer Spezialitäten und einen „hochprozentigen“ Abschluss servieren?




Alles unter einem Hut: Familienglück im Prechtlgut Chalet
Zeit genießen mit der Familie mit viel Platz und Gemütlichkeit, ungestört im eigenen Chalet. Wer ein urig-gemütliches Urlaubszuhause für die ganze Familie inmitten der idyllischen Bergwelt der Salzburger Alpen sucht, wird von den nagelneuen Prechtlgut Chalets begeistert sein.

Nur acht Chalets liegen auf dem knapp 9.000 m² großen Areal gegenüber der Grafenbergbahn in Wagrain im Salzburger Pongau. Natürliche, hochwertige Materialien und der rustikale Touch schaffen in den Prechtlgut-Chalets eine besonders gemütliche Wohnatmosphäre. Die 85 bis 150 m² großen Chalets bieten Platz für bis zu acht Personen und alles, was Familien für einen gemeinsamen Urlaub brauchen. Eine offene Küche, gemütliche Kuschelecken zum Lesen, Spielen und Beine hoch lagern, eine große Terrasse zum Grillen und Entspannen, eine Wellnesszone drinnen mit Sauna-Dampfkabine, Infrarot und Ruheraum sowie direktem Zugang zur Terrasse und dem privaten Hot Tub. Noch mehr Platz zum Abtauchen vom Alltag ist im Natur-Schwimmteich mitten im Bergdorf sowie an den vielen sauberen Seen ringsum: in Reitdorf (10 km), in St. Johann-Plankenau (13 km), in Flachauwinkl (18 km) und in Goldegg (22 km) gibt es reizvolle Badeseen. Bei jedem Wetter ein Hit ist die Wagrainer Wasserwelt (freier Eintritt für Prechtlgut Gäste) und die Therme Amadé in Altenmarkt.

Pongauer Bergerlebnis für alle Größen
Ideal gelegen sind die Prechtlgut Chalets auch, wenn es in die Berge geht: Die Grafenbergbahn gegenüber vom Bergdorf Prechtlgut zappt Groß und Klein hinauf zu Wagraini’s Kinderwelt und auf den Geisterberg. Der megacoole Bikepark Wagrain an der Flying Mozart ist nur fünf Bike-Minuten vom Bergdorf entfernt. Auch wenn See, Berg oder Bikepark unwiderstehlich sind: Heimkommen ins eigene Prechtlgut Chalet ist für die ganze Familie immer wieder schön. Ein erfrischender Drink und Untertauchen im Hot Tub auf der Terrasse, Chillen auf dem Diwan vor dem offenen Kamin oder ab unter die Rainforest-Dusche. Dann müssen sich alle nur noch einig werden, wie der Urlaubstag geschmackvoll ausklingen soll: „Daheim“ im Chalet, beim Grillen auf der eigenen Terrasse oder im Restaurant Prechtlstadl gleich ums Eck? Dort werden auf Vorbestellung die hier üblichen Hut-Essen“ und Fondues aufgetischt. Auf der Speisekarte stehen aber natürlich auch Pongauer Schmankerl wie Kaspressknödel, Zwiebelrostbraten und Kasnocken sowie Köstlichkeiten aus der hausgemachten Mehlspeisenküche wie Topfenstrudel oder Schokosoufflée. Danach heißt es ab ins Kuschelbett, um für den nächsten Urlaubserlebnistag gut ausgeruht zu sein.



Alles dreht sich um den Almzauber im Bergdorf Prechtlgut
Das neu eröffnete Bergdorf Prechtlgut in Wagrain dreht das Rad der Zeit zurück. Das Motto „Urlaub wie damals – mit dem Luxus von heute“ lässt aber erahnen, dass Gäste hier etwas ganz Besonderes erwartet. Das Pongauer Bergpanorama ringsum spornt die Radler zum Aufsatteln an.

Uphill auf den Grafenberg, downhill im Bikepark Wagrain. Ob sportlich mit Mountainbike oder Rennrad – oder im „Schongang“ mit E-Bike und den Kindern: Die Räder rollen in der ersten Sommersaison der Prechtlgut-Chalets in Wagrain. Die 85 bis 150 m² großen Chalets bringen bis zu acht Personen unter und zählen zu den renommierten Hideaway-Hotels. Die hochwertige, natürliche Ausstattung mit Loden, Naturstein, Altholz und Zirbenholz schaffen einen behaglichen Wohnkomfort – und einen wohltuenden Ausgleich zum „Hamsterrad“ unseres Alltags. Jedes Chalet hat eine Wellnesszone mit Sauna-Dampfkabine und Infrarot, Rainforest-Dusche und Ruheraum sowie Hot Tub auf der Terrasse. Digital TV, W-Lan und ein Tiefgaragenplatz sind ebenso Standard.

In Wagrain läuft’s für Profi- und Genussradler
Mountainbiker finden ihre Herausforderungen gleich vor der Chalettüre, wie etwa eine Überquerung ins Großarltal, den Höllenstein und den Grafenberg, eine E-Bike-Etappe zum Jägersee, ein Radrennen auf den Großglockner. Oder wie wär‘s mit einer Tour über das Weberlandl, gurgelnden Bächen entlang und durch kühle Wälder hinauf zu malerischen Gebirgsseen und romantischen Sommerweiden wie der Edelweißalm? In Summe können 19 MTB-Routen von Wagrain und dem Kleinarltal aus befahren werden. Der Bikepark Wagrain an der Flying Mozart zählt bei den Downhillern zum „Best of Austria“ und ist in fünf Minuten erreicht. Die Gondel hievt Biker und Bike auf den Gipfel und schon geht’s ab durch den Wald. Rasante Kurven und aufregende Sprünge sorgen für den Kick. Rennradler, die eine ehrgeizige Tagesetappe planen, schlagen bei St. Johann den Tauernradweg ein und machen sich auf Richtung Tennengebirgsrunde oder Großglockner Hochalpenstraße. Zum grün-schillernden Jägersee oder ins Moadörfl treten die E-Biker ganz entspannt in die Pedale. Verleih- und Ladestationen gibt es im gesamten Wagrain- und Kleinarltal. Wer ein paar Trainingsstunden braucht, bucht einen Bike-Guide oder ein Bike-Camp dazu. Hochwertige Bikes und Zubehör gibt es bei den Wagrainer Sporthändlern.

Auftanken im eigenen Altholz-Chalet
Nach dem Absatteln im Prechtlgut-Chalet dreht sich alles um die Gemütlichkeit: Gemeinsam kochen in der bestens ausgestatteten Chalet-Küche oder doch dem Restaurant Prechtlstadl einen Besuch abstatten? Dort wird österreichisch aufgekocht. Dazu gibt es natürlich die passende Weinempfehlung, oder auf Vorbestellung das traditionelle Hut-Essen und ein Fondue. Sowie immer Feines aus der Mehlspeisenküche wie Topfen- oder Apfelstrudel und hausgemachtes Schokosoufflée. Auch so entdecken Groß und Klein die vielen Seiten des ursprünglichen Urlaubsgenusses im Bergdorf Prechtlgut.

„Einlochen“ im neuen Bergdorf Prechtlgut in Wagrain
Seit das Bergdorf Prechtlgut seine Luxuschalets eröffnet hat, finden Golf-Fans ein schlagkräftiges Argument für ihren Urlaub im Salzburger Bergdorf Wagrain. Neun wunderschöne Golfplätze des Salzburger Landes liegen in Reichweite – und das „19. Wellness-Green“ direkt im Chalet.

Das Bergdorf Prechtlgut in Wagrain im Pongau zählt zu den renommierten Hideaway-Hotels. Für Golfer heißt es tief durchatmen in idyllischer Bergwelt, weit ausholen auf traumhaften Golfplätzen und „einlochen“ in einem Chalet, dem der Luxus des Einfachen und Echten innewohnt. Innerhalb von nur 30 Kilometern Luftlinie liegen drei der schönsten Golfplätze im Salzburger Land. Der GC Radstadt (27 Loch) ist nur 20 Minuten entfernt, der GC Goldegg (18 Loch) 30 Minuten, und der GC Gastein (18 Loch) 45 Minuten. Auf allen drei Courses locht man vor der herrlichen Bergkulisse der Tauern ein. Wer den Radius auf 50 Kilometer Luftlinie ausdehnt, schlägt noch mehr Freiraum heraus: Auf neun weiteren Anlagen, darunter Zell am See-Kaprun, Schladming-Dachstein sowie vielen Golfplätzen rings um Salzburg und das Salzkammer­gut.

Heimkommen ins Prechtlgut
Nach dem Tag am Green freut man sich auf den Rückzug ins gemütliche Prechtlgut-Chalet. Die 85 bis 150 m² großen Chalets mit viel Altholz und Naturstein bieten wesentlich mehr Platz, Ruhe und persönliche Freiheit als ein Hotel. „Nichts müssen, alles können“ lautet hier das Motto. Das Argument „Urlaub wie damals – mit dem Luxus von heute“ ist für jeden nachvollziehbar, der das Chalet zum ersten Mal betritt. Zum „damals“ zählen urig-schöne Vollholzmöbel, Naturstoffe in warmen Farben, gemütliche Kuschelecken, ein Diwan und ein offener Kamin mitten im Raum. Zum „Heute“ eine eigene Wellness-Zone mit Sauna-Dampfkabine und Infrarot, Ruheraum sowie Hot Tub auf der privaten, Holzterrasse. Was spricht also gegen ein Glas Champagner im Hot Tub zur Nachbesprechung des Golftages, eine Entspannungsmassage im Chalet oder ein paar Runden im Natur-Schwimmteich? Im Anschluss in das urige Restaurant Prechtlstadl im Luxus-Bergdorf, ein Spaziergang durch den charmanten Ort Wagrain oder eine Fahrt in die abendliche Mozartstadt Salzburg, für eine barocke Shoppingtour oder ein Konzert? Heimkommen in das kuschelige Prechtlgut-Chalet ist immer wieder schön. Auch wenn man an die kuschligen Holzbetten denkt oder an den Almfrühstückskorb mit den vielen Köstlichkeiten, der das Aufstehen am nächsten Morgen zum Genuss macht.

Die Zeit anhalten im Bergdorf Prechtlgut in Wagrain
Ein bisschen langsamer ticken – Zeit für die schönen und wichtigen Dinge im Leben finden. Bei einer Auszeit in den neuen Luxus-Chalets Prechtlgut im Salzburger Pongau pendelt sich die Seele fast wie von selbst in den natürlichen Rhythmus ein.

Die Einfachheit genießen, den Blick auf die mächtige Bergkulisse richten und neue Kraft spüren. Das Knistern des Feuers im offenen Kamin mitten im Wohnzimmer, der Duft von frisch zubereitetem Essen, mit dem die Liebsten „eingekocht“ werden. Rein in den Hot Tub auf der Terrasse und den Alltag einfach abperlen lassen: Das alles verspricht Momente, die tief gehen und auch dann abrufbar sind, wenn der Alltag wieder kräftig zupackt. Die 85 bis 150 m² großen Luxus-Chalets sind bis in die hinterste Ecke perfekt und liebevoll ausgestattet und wie gemacht, um sich wie zuhause zu fühlen. Die natürlichen Materialien wie Altholz, Naturstein und feinster Leinenstoff tragen dazu bei, aber auch die perfekte Ausstattung: Die Küche hat sogar einen Weinkühlschrank, der Wohnbereich einen offenen Kamin, die Chalet-eigene Wellnesszone eine Sauna-Dampfkabine und Infrarot, eine Rainforest-Dusche und einen Ruheraum sowie eine Wellnesswanne auf der Terrasse.

Massage und Entspannung im Chalet
Die Spa-Spezialisten kommen auf Wunsch mit einer feinen Auswahl an Wellnessbehandlungen ins Chalet. Massagen, Wohlfühlbäder, Mani- und Pediküre oder „Wellness für den Kopf“ in Form von autogenem Training gehören zum feinsinnigen Angebot. Gastgeberin Carina ist Klinische und Gesundheitspsychologin und hat sich intensiv mit Entspannungsmethoden für ein gesundes Leben auseinandergesetzt. Auch Achtsamkeitsmeditation gehört dazu, eine Entspannungstechnik, mit der man sich und die Umwelt bewusster wahrnehmen lernt. Auf ganzheitliches Wohlbefinden zielt die progressive Muskelentspannung ab.

Weitere Informationen:
Prechtlgut Wagrain
Vermietungen Aster GmbH
A-5602 Wagrain Hofmark 1
Tel.: +43 (0)676/ 73 01 911
www.prechtlgut.at
E-Mail: info@prechtlgut.at
 
Dieter Buck
Besuchen Sie mich auch unter www.dieterbuck.de, auf facebook und in Instagram unter dieter_buck_wanderautor

Onlinemagazine von mir sind:
Artikel über Reisen und was schön daran ist: http://reisen-und-urlaub.blogspot.com
Artikel über die Welt der Alpen: http://alpen-blog.blogspot.com
Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur: http://reisebuecherwanderfuehrer.blogspot.com
Artikel über Baden-Württemberg: http://baden-wuerttemberg-blog.blogspot.com
Artikel über Stuttgart: http://der-stuttgart-blog.blogspot.com
Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie: http://stuttgart-schwarz-weiss.blogspot.com
Jetzt auch in der Version für Mobiltelefone!         

Keine Kommentare:

Kommentar posten