Dienstag, 12. November 2019

Wildkogel-Arena: Perfekt im Winter


Unbezahlte Werbung

Der perfekte Dreh im Schnee
in der Wildkogel-Arena

 




Im Jänner über freie Pisten pulvern, im März den Dreh im Firn perfektionieren: Mit der „Schneewalzer-Pauschale“ ist das in der Wildkogel-Arena besonders leicht. Allerdings heißt es rasch buchen, solange Plätze „am Parkett“ frei sind.



Die Wildkogel-Arena Neukirchen & Bramberg ist ein Top-Skigebiet mit 4,3 von 5 Punkten und 16 Auszeichnungen auf skiresort.de. Es ist nicht riesengroß, aber großartig was sein Angebot für die ganze Ski-Familie betrifft. Als „weltweit führendes Skigebiet bis 80 Kilometer Pisten“ ist es für Familien ebenso ideal wie für erwachsene Anfänger und Wiedereinsteiger. Die 75 Pistenkilometer sind zu 85 Prozent leicht oder mittelschwer. Ambitionierte Pistenkenner genehmigen sich die 15 Prozent schwarzen Pisten und bolzen über die anspruchsvollen Hänge und Varianten.



Die Schneewalzer-Pauschale gibt den Rhythmus vor

Die Pisten der Wildkogel-Arena zeigen sich zwischen Dezember und Ostern in Bestform. Dann kann man durchwegs mit freier Fahrt und feinem Pulver rechnen, der zum März hin nachmittags kräftig auffirnt. Beides kommt der Drehfreudigkeit entgegen, die es für den Schneewalzer braucht. Wer die Schneewalzer-Pauschale bucht, hat eine Woche Quartier und den 6-Tage-Skipass für die Wildkogel-Arena in der Tasche. Darüber hinaus ist je nach Können ein Anfänger- oder Auffrischungs-Skikurs inklusive. Zum „Schneewalzer-Feeling“ tragen das Erlebnis und der Spaß in der Gruppe sowie das gemeinsame Après-Ski bei. Für die ganz Kleinen ab drei Jahren werden Zwergerlkurse angeboten, die etwas Größeren üben in den Kogel-Mogel Kinderbereichen der Profi-Skischulen an den Bergstationen. Dort erleichtern Skikarussells, Zauberteppiche und der Kogel-Mogel Express den Einstieg in den Winterspaß. Wer will, kann gegen Gebühr seine Kids zwischen zwei und fünf Jahren im Aussichts-Bergrestaurant mit dem neu umgebauten Kinderrestaurant professionell betreuen lassen. Dann kommen die Eltern auch einmal ohne ihre Lieblinge in Fahrt.



Ski-Geheimtipp zwischen den Hohen Tauern und Kitzbüheler Alpen

75 Kilometer Traumpisten, 85 Prozent davon blau oder rot, 15 Prozent schwarz: Damit bringt die Wildkogel-Arena in der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern alle in Fahrt. Im Umkreis klettert der Pistenkilometerzähler auf fast 400.



Nach oben zum 2.100 hohen Gipfel kommt man mit der Wildkogelbahn in Neukirchen oder der Smaragdbahn in Bramberg, welche ihren „10. Geburtstag“ feiert: Dann liegt die „Breitseite“ der Hohen Tauern beeindruckend nah vor dem Visier, inklusive Großvenediger (3.666 m) dem höchsten Gipfel Salzburgs, und dem Großglockner (3.798 m) als höchstem Berg Österreichs. Hat man sich an dem Panorama sattgesehen, folgt der Pistencheck in dem trichterförmigen Hochtal: Frühmesser, Pfeifferköpfl, Braunkogel, Gensbichl- und Ganzeralm stehen zur Wahl. Soll man gleich die flotte 10er-Kabinenbahn „Ganzer X-press“ anpeilen, die einige der schönsten blauen und roten Abfahrten erschließt oder doch die sonnige „Pfeifferköpfl-Autobahn“? Wie wärs mit der konditionell fordernden Talabfahrt von der Gensbichlalm-Bergstation bis ganz hinunter nach Neukirchen? Zum Zwischenstopp locken gemütliche Bergrestaurants, urige Hütten und gepflegte Gasthäuser. Ein Check der kostenlosen BB Wildkogel-App, die alle aktuellen Informationen aus der Wildkogel-Arena bereitstellt, lohnt sich auf jeden Fall.



Familien vergeben Bestnoten für die Wildkogel-Arena

Auf skiresort.de wird das schneesichere Wintersportgebiet zwischen den Kitzbüheler Alpen und dem Nationalpark Hohe Tauern als einer der wenigen Geheimtipps in den Alpen ausgewiesen und auf skiareatest.com „Erlebnis- & Familienskigebiet des Jahres“. Die Kinderbereiche sind mit Skikarussell, Zauberteppich und Kogel-Mogel Express gut ausgestattet. Die Maskottchen Kogel-Mogel und Kogel-Mia helfen die Kleinen in die Skier und auf die Beine. Kinder ab drei Jahren „stemmen“ in den eigenen Zwergerlkursen schon bald auch längere Abfahrten. Die Größeren perfektionieren ihren Stil in den Kinderberei­chen an den Bergstationen. Wer den Dreh raus hat, fegt mit den Skilehrern über die Piste. Auch die neue Family-Fun-Arena mit Funslope und Familypark will erkundet werden. Oder die Skimovie-Strecke, auf der man sich von einer Spezial-Videokamera filmen lassen kann und anschließend im Racer’s Corner des Aussichts-Bergrestaurants seine Performance analysiert. Sind die Batterien leer, geht es rasch ins neu umgebaute Kinderrestaurant des Aussichts-Bergrestaurants an der Bergstation und die Akkus sind gleich wieder aufgeladen. In einem eigenen Betreuungsraum können hier Kids ab zwei Jahren bei liebevoller Betreuung nach Herzenslust basteln, malen und gemeinsam Spaß haben (kostenpflichtig, Anmeldung erforderlich!). Und für alle, die zwischendurch von den Skiern auf die Kufen wechseln wollen: Von der Bergstation der Smaragdbahn „kurvt“ die längste beleuchtete Rodelbahn der Welt über 1.300 Höhenmeter hinunter bis nach Bramberg.



Schneesicherer Skispaß – und ausbaufähig auf fast 400 Kilometer

Für die hohe Schneesicherheit sorgt in der Wildkogel-Arena die Tatsache, dass 80 Prozent der Skiabfahrten technisch beschneibar sind. Skivergnügen von Dezember bis nach Ostern ist damit sicher. Auch „streckenmäßig“ lässt sich der Skispaß weiter ausdehnen, denn die Großraumskigebiete Zillertal Arena und die Kitzbüheler Alpen liegen im Umkreis von fünf bis 20 Kilometern. In Summe kann man sich so durch 395 Pistenkilometer „pflügen“ – und das muss erst einmal in einen Skiurlaub reinpassen.



Bergbahnen Wildkogel 2019/20

Öffnungszeiten: 06.–08.12.19, 13.12.19–19.04.20

Betriebszeiten täglich ab 08.45 Uhr, letzte Talfahrt 16.30 Uhr (ab 01.02.20 ab 08.30 Uhr / letzte Talfahrt 16.45 Uhr)

Tages-Skipass: Erw. 48,50 Euro / Ki. 23,50 Euro. 6-Tage-Skipass: Erw. 239,50 Euro / Kinder 117 Euro

Längste beleuchtete Rodelbahn der Welt (14 km, 1.300 hm) – täglich bis 22 Uhr geöffnet und beleuchtet

Letzte Bergfahrt für Rodler 16.15 Uhr: Erw. 13 Euro / Ki. 6,50 Euro, Tageskarte: Erw. 32 Euro / Ki. 16 Euro

Zusätzliche verlängerte Rodler-Abendfahrten bis 18.30 Uhr, Di.+Fr. Bramberg (Abendfahrten nicht im Skipass enthalten!)



Weitere Informationen:

Tourismusbüros

A-5741 Neukirchen am Großvenediger &

A-5733 Bramberg am Wildkogel

+43 720 710 730

info@wildkogel-arena.at

www.wildkogel-arena.at



Bitte interessierende Links durch Kopieren aufrufen

Dieter Buck

Besuchen Sie mich auch unter www.dieterbuck.de, auf facebook und in Instagram unter dieter_buck_wanderautor.



Onlinemagazine von mir sind:

Artikel über Reisen und was schön daran ist: http://reisen-und-urlaub.blogspot.com, Artikel über die Welt der Alpen: http://alpen-blog.blogspot.com, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur: http://reisebuecherwanderfuehrer.blogspot.com, Artikel über Baden-Württemberg: http://baden-wuerttemberg-blog.blogspot.com, Artikel über Stuttgart: http://der-stuttgart-blog.blogspot.com, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie: http://stuttgart-schwarz-weiss.blogspot.com.

Jetzt auch in der Version für Mobiltelefone!

Keine Kommentare:

Kommentar posten