Mittwoch, 22. Mai 2019

Wanderlust auf gut bayerisch

unbezahlte Werbung
Mit Bauernhof- und Landurlaub Bayern hinauf auf die Alm
 

Langerbauer Alm Mädchen und Kuh © Andreas Plenk

Manche Worte haben einen derart zarten Schmelz, dass sogar amerikanische Weltbürger sie in ihren Wortschatz immigriert haben. Drei Beispiele gefällig? „Zeitgeist“, „Rucksack“ und „Wanderlust“. In Bayern sind alle drei Worte natürlich „dahoam“. Aber wie bringen die Bayern Zeitgeist, Rucksack und Wanderlust unter einen Hut? Ganz einfach: mit Bauernhof- und Landhofurlaub!

Ein paar ausgewählte Höfe der über 1.500 Mitgliederbetriebe haben eine hofeigene Alm, auf die man hinaufwandern kann – und in der einen oder anderen sogar übernachten ...

Zurück in die gute, alte (Bergbauern-)Zeit: die Langerbauer-Alm in Ruhpolding
Zwischen dem oberbayerischen Meer, dem Chiemsee, und den Bilderbuchdörfern Reit im Winkl und Inzell ist der Freistaat noch a bisserl weißblauer als anderswo. In der Nähe von Ruhpolding steht zum Beispiel der Langerbauerhof. Hier lebt und arbeitet die Familie Sandbichler – und zwar noch (fast) genauso wie anno dazumal. „Bei uns ist die Zeit ein bisschen stehen geblieben und die Welt ist noch in Ordnung. Wir arbeiten mit der Natur und bewirtschaften den Hof fast wie früher als ich selbst noch ein Kind war“, erzählt Annemarie Sandbichler. Auf dem Hof stehen Kälbchen, die den Sommer auf der Alm verbringen. Apropos Alm: Auf der hofeigenen Langerbauer-Alm wird die Milch der Nachbars-Kühe zu Käse verarbeitet. Gäste des Langerbauerhofs können die Alm in einer dreiviertel Stunde zu Fuß erreichen – auch Familien mit Kinderwagen und kleinen Kindern. Und das Brot für die Alm backt Annemarie Sandbichler natürlich selbst!
www.langerbauerhof.de und www.langerbauer-alm.de

Walchenseensucht: vom Seppenbauernhof hinauf zur Jocheralm
Was das Loch Ness für die Schotten, ist der Walchensee für die Bayern: sagenhaft. Er liegt nur 75 Kilometer südlich von München, schön versteckt zwischen Heimgarten, Herzogstand und Karwendel, und ist mit 190 Metern einer der tiefsten Seen Bayerns. Auf seinem Grund liegen vielleicht keine Meeresungeheuer, aber immerhin mehrere Flugzeugwracks. Bei Wanderern ist der Walchensee wegen der aussichtsreichen Touren – wie der von Sachenbach hinauf zur Jocheralm – beliebt. Bestes Basislager, um in zwei Stunden vom Strand hinauf zur Alm und noch schnell zum Jochberggipfel lustzuwandern: der Seppenbauernhof. Übrigens: Keiner kennt die Jocheralm besser als Hans und Christine Oswald. Schließlich bewirtschaften die beiden die Alm von Mitte Mai bis Mitte Oktober.
www.seppenbauernhof.de

Steinberger Alm im Chiemgau: Urlaub auf der Alm statt auf dem Bauernhof
Der Steinberger Hof steht in Alleinlage oberhalb von Ruhpolding, mit Prachtpanorama in die Chiemgauer Alpen. Hier können Feriengäste etwas Besonderes erleben: Urlaub auf der Almhütte! Die Steinberg-Alm liegt zweieinhalb Kilometer vom Bauernhof entfernt, inmitten des Wandergebietes Hochfelln. Man erreicht sie bequem mit dem Auto – und kann direkt von der Alm zu einer Wanderung oder Mountainbiketour aufbrechen. Rund um die Steinberg-Alm warten Wiesen und Wälder, von kleinen und großen Naturforschern entdeckt zu werden. Und nach dem Abenteuer freut man sich über 100 Quadratmeter Komfort, u. a. mit knisterndem Kachelofen, voll ausgestatteter Küche mit Backofen und Herd, Dusche, separatem WC und zwei Schlafzimmern. So macht das Almleben auf Zeit Spaß!
www.steinbergerhof.de

Wohl kaum ein bayerischer Bergbauernhof kann auf eine derart lange Geschichte zurückblicken wie der Trojerhof in der Nähe von Kiefersfelden. Um 500 v. Chr. siedelten sich die Kelten auf dem aussichtsreichen Hochplateau an. Der ältere der beiden heutigen Höfe wurde 1689 errichtet, der jüngere stammt aus dem Jahre 1742. Fast schon ein Neubau im Vergleich zur Marienkapelle, die schon 1649 erbaut wurde. Das denkmalgeschützte Ensemble der drei Gebäude bekam 2012 den Denkmalpreis des Landkreises Rosenheim. Dass es hier oben, hart an der Grenze zu Österreich, wunderschön ist, hat sich noch nicht bis Hollywood herumgesprochen. Aber das Ensemble dient dennoch regelmäßig als Kulisse für Filmproduktionen. Und der Biohof hat drei voll ausgestattete Ferienwohnungen für Selbstversorger.
www.trojerhof.de

Info:
Weitere Adressen von Bergbauernhöfen und Almhütten gibt es unter: www.bauernhof-urlaub.com/almurlaub

Bitte interessierende Links durch Kopieren aufrufen
Dieter Buck
Besuchen Sie mich auch unter www.dieterbuck.de, auf facebook und in Instagram unter dieter_buck_wanderautor.

Onlinemagazine von mir sind:
Artikel über Reisen und was schön daran ist: http://reisen-und-urlaub.blogspot.com, Artikel über die Welt der Alpen: http://alpen-blog.blogspot.com, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur: http://reisebuecherwanderfuehrer.blogspot.com, Artikel über Baden-Württemberg: http://baden-wuerttemberg-blog.blogspot.com, Artikel über Stuttgart: http://der-stuttgart-blog.blogspot.com, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie: http://stuttgart-schwarz-weiss.blogspot.com.
Jetzt auch in der Version für Mobiltelefone!

Keine Kommentare:

Kommentar posten