Sonntag, 4. September 2016

Sankt Johann-Alpendorf im Pongau: Winterurlaub mit allem Drum und Dran - unbezahlte Werbung

Familien „hoch im Kurs“ in 
Sankt Johann-Alpendorf

93% blaue oder rote Pisten – und immer top in Form: Familien finden in Sankt Johann-Alpendorf die perfekte Grundlage für ihren Winterurlaub. Insider-Tipp: Ganz in der Nähe des Pongauer Doms führen die Lifte auf den Hahnbaum, den traditionellen Skiberg von Sankt Johann.

Große Skistars und solche die’s noch werden wollen, sind in Sankt Johann-Alpendorf gut dran: die Skischaukel Sankt Johann-Alpendorf/Wagrain/Flachau mit ihren vielen breiten, übersichtlichen und mittelschweren Pisten bringt alle auf die Brettln. Von leichtgängigen Familienhängen und dem „Teufelsweg“ mit Sagengestalten über Funslopes, den Freestyle Park Betterpark Alpendorf, Skimovie- und Zeitmess-Strecken bis zu 60 urig-romantischen Skihütten wird außerordentlich viel Abwechslung geboten. Professionelle Ski- und Snowboardschulen beschleunigen den Dreh im Schnee. Viele gute Gründe also, warum die Skischaukel Flachau/Wagrain/Alpendorf in der Salzburger Sportwelt beim Test von skiresort.de fünf von fünf Sternen in Sachen Familienfreundlichkeit erhält.

Einen weiteren Trumpf spielt Sankt Johann mit seinem zweiten, sehr familiären Stadt-Skigebiet aus: dem bei Einheimischen und Skitourengehern überaus beliebten Hahnbaum in unmittelbarer Zentrumsnähe. Der Hang ist für Skifahrer, Rodler, Winterwanderer und Skitourengeher gleichermaßen naheliegend und bringt auch Anfänger mit einem kostenlosen Übungslift in Fahrt. Zum Sonnenskilauf wird der Pistenspaß für Familien noch leichter erschwinglich: Wenn ein Elternteil zur Oster-Familienaktion (ab 18.03.17) einen 6-Tage-Skipass kauft, gibt es für Kinder bis 15 Jahre Gratis-Skipässe. Im Rahmen der „Ladies Week – Bring a Friend“ erhalten zwei Erwachsene bei Buchung von sieben Nächten zwei 6-Tage-Skipässe zum Preis von einem.

In nur zwei Tagen zu Skiern der „Marke Eigenbau“
Von der industriellen Vielfalt zum höchstpersönlichen Unikat: In Sankt Johann-Alpendorf kann man bei Rupert Thurner innerhalb von nur zwei Tagen seine eigenen, maßgeschneiderten Skier herstellen – mit Holzkern, Stahlkanten und ganz individuellem Design.

Handhobel, Stichsäge, Schleifpapier, Laminierharz, Holz, Fiberglas, ein paar kreative Gestaltungsideen: Mehr braucht man laut Rupert Thurner eigentlich nicht, um seine eigenen Holzskier zu bauen. Aber die jahrelangen Erfahrungen und die perfekt ausgestattete Werkstätte des Tischlermeisters und passionierten Skifahrer und Tourengehers machen es natürlich um einiges einfacher. Die Idee, einen eignen Ski zu bauen, hat Rupert Thurner lange mit sich herumgetragen. Heute ist er seit über fünf Jahren ausschließlich mit Skiern der „Marke Eigenbau“ auf der Piste.

Wer will, kann bei ihm in nur zwei Tagen Skier für den Eigengebrauch bauen, die alle Anforderungen von industriell gefertigten Skiern erfüllen: Mit Belägen in verschiedenen Farben, Edelhölzern für die Oberfläche, Karbon- und Fiberglasgelege als Kern sowie Stahlkanten. Sohn Stefan ist für die CAD-Zeichnung verantwortlich, für Länge und Taillierung, auf Körpergewicht abgestimmte Spannung und Steifigkeit, sowie das individuelle Oberflächendesign. Dann wird gefräst, geschraubt, gehobelt und geklebt. Am ersten Abend ist die wesentliche Arbeit für das eigene Paar Ski bereits erledigt. Dann werden die „Rohlinge“ in einer vorgefertigten Form verkeilt und in einen Vakuumsack gesteckt. Innerhalb von 15 Stunden verbinden sich die Materialien kompakt mit dem Harz. Schon am nächsten Morgen können die Unikate aus dem Sack geholt und entlang der Stahlkanten mit der Stichsäge herausgeschnitten werden. Den letzten Schliff erhalten sie an der Bandschleifmaschine. Dann müssen die Skibauer nur noch in ein Sportgeschäft, zum Skibelag einschleifen und Bindung montieren. Und schon steht der ersten Skiabfahrt auf den selbstgefertigten Brettln nichts mehr im Wege.

Weitere Informationen:
Tourismusregion Sankt Johann-Alpendorf
5600 Sankt Johann im Pongau
Tel.: +43 6412 6036




Bitte interessierende Links durch Kopieren aufrufen
Dieter Buck
Besuchen Sie mich auch unter www.dieterbuck.de, auf facebook und in Instagram unter dieter_buck_wanderautor

Onlinemagazine von mir sind:
Artikel über Reisen und was schön daran ist: http://reisen-und-urlaub.blogspot.com
Artikel über die Welt der Alpen: http://alpen-blog.blogspot.com
Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur: http://reisebuecherwanderfuehrer.blogspot.com
Artikel über Baden-Württemberg: http://baden-wuerttemberg-blog.blogspot.com
Artikel über Stuttgart: http://der-stuttgart-blog.blogspot.com
Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie: http://stuttgart-schwarz-weiss.blogspot.com
Jetzt auch in der Version für Mobiltelefone!         

Keine Kommentare:

Kommentar posten